1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Din A3

Dieses Thema im Forum "Multifunktionsgeräte, Drucker, Scanner" wurde erstellt von Megalo, 24. Oktober 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Megalo

    Megalo Byte

    Registriert seit:
    31. Dezember 2001
    Beiträge:
    92
    Ich weiss das kein Kaufhaus hier trozdem wollte ich mal fragen ob einer von euch einen guten Din A3 Drucker kennt für den Hausgebrauch


    thanx @ all:) :) :) :)
     
  2. Megalo

    Megalo Byte

    Registriert seit:
    31. Dezember 2001
    Beiträge:
    92
    Hallo Freunde des Din A3 Druckers
    Ich möchte mich bei euch für die ganzen Infos bedanken

    Than@x to All
     
  3. Der Eiserne II

    Der Eiserne II Kbyte

    Registriert seit:
    25. Februar 2003
    Beiträge:
    263
    @ddc605
    Da muß ich dir recht geben jeder hat eine Firma die er lieber hat als eine andere das ist menschlich, aber es ist auch wichtig über die Vorzüge und Nachteile zu reden dazu ist ja ein Forum da solange man sachlich bleibt und jeder mitkommt und etwas lernen kann oder hilfe bekommt hat es seinen Zeck erfüllt. Und sachlich waren wir glaube ich schon.
     
  4. ddc605

    ddc605 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. Juli 2000
    Beiträge:
    2.841
    ohje jetzt ist hier wieder der bär los.

    damals waren die hp die besten und ich bin dabei geblieben. dehalb weis ich nicht ob epson nun a3 drucker hat oder nicht.

    im punkto nachfülltinte habe ich die besten erfahrung bei dia-nielsen gemacht. diese vertreiben nicht die tinte sondern refillkaruschen. für hp sehr gut. schöne kräftige farben. meiner meinung nach sogar besser als die original.

    der preis scheint zwar ziemlich hoch aber man muß dabei bedenken das diese refill komplett befüllt sind.

    dia-nielsen liefert auch patronen für cannon, epson und lexmark.

    ich haoofe da der streit zwischen hp, epson usw nun aus der welt ist
     
  5. ulrik

    ulrik Kbyte

    Registriert seit:
    15. Mai 2000
    Beiträge:
    332
    Mann, was wird hier für'n Käse verbreitet!
    Epson macht keinen A3-Drucker?
    Ich hab einen, den Stylus Photo 1270 und:
    Fotos kann man damit nicht drucken?
    Es IST ein Fotodrucker mit 6 Farben, wieviel sollen es denn für ein Foto sein?
    Und die andauernde Diskussion über den Chip auf der Kartusche-
    was solls?
    Ich nehme nach leidvollen Erfahrungen mit Fremdtinten nur noch Original
    Epson Patronen, denn der Chip is ja nicht zum Spaß dran-
    einmal eine Kartusche leergedruckt, weil die Chip-Informationen ausgehebelt wurden und es ist Luft in den Kanälen, noch damit ein bisschen auf stand by und die Köpfe sind fertig, weil eingetrocknet!
    Wenn ich partout sparen will, kaufe ich Brot bei ALDI, aber beim Drucken will ich Qualität.
    Und wenn ich da beim Fotodruck auch sparen will, gebe ich meine bearbeiteten Fotos online weg an einen Bilderdienst- die können es billiger als alle Tintenpisser!
    So einfach ist das.
     
  6. Der Eiserne II

    Der Eiserne II Kbyte

    Registriert seit:
    25. Februar 2003
    Beiträge:
    263
    Ja du hast schon recht nicht alle Drucker von HP haben Chip aber soviel ich weiß haben es viele von den neunen die jetzt in den Geschäften stehen. Und wenn Megalo sich jetzt einen kauft wird er wahrscheinlich einen Chip haben. Canon verwendet keinen Chip nicht mahl bei seinen aller neuesten. Und ach die Tanks sind getrennt. Nur bei den ganz billigen gibt es für die Farben 1 Tank sonst immer 3. Wenn man jetzt nur Tintentanks tauscht hat das den vorteil man kann jede Farbe bis zum letzten Tropfen verwenden.
    Die Drucker haben auch eine Optische kontrolle wieviel Tinte noch im Tank ist, die Kontrolle erfolgt am Boden des Tintentanks also nicht geschätz oder sonst wie errechnet.

    Soviel zum Canon bei Lexmark gint es auch Modelle mit getrennten Tanks aber so viel ich gehört habe troknen Lexmark gerne ein.

    HP haben noch einen Nachteil der Druckkopf wird bei jeden Tausch der Tanks mitgetauscht weil er im Tintentank sitzt ( oder hat sich das seit 1995 geändert ? ). Das hat zwar den Vorteil wenn einmal die Düsen verstopft sind wechselt man einfacht den Tank und schon ist alles in Ordnung. Dafür kosten die Tintentanks mehr wegen dem Druckkopf der ja im Tank sitzt, und beim refill ist auch noch was zu bedenken, daß der Druckkopf nicht für soviele Tintenfüllungen des Tanks gedacht ist daher ist die Quallität nicht so hoch wie bei einem permanenten Kopf. Will damit sagen nur mit refill wird man nicht durch kommen man wird sich in längeren abständen Patronen kaufen müssen um den Druckkopf zu tauschen sonst sinkt die Druckquallität duch den verschleiß des Druckkopfes. Epson verwendet soviel ich weiß das selbe Verfahen.

    Als ich mir meinen ersten Drucker kaufte es war 1995 gabe es die Bubbel Jet Drucker ( Canon mit getrennten Tanks für die Farben und Permantdruckkopf ) und Ink Jet ( HP und Epson mit 1 Farbtintentank und Druckkopf in dem Tintenetank ). Schon damals hat mir das mit dem Permanantdruckkopf und den getrennten Tintentanks für die Farben gefallen und bin bis jetzt gut damit gefahen.

    Und wenn man sich einen A3 Drucker kaufen will gehe ich davon aus das man nicht nur eine A3 Seite pro Jahe druckt. Da ist der Aspekt der Tintentanks schon ganz schön groß. Da ein A3 Drucker keine photoquallität bingt ist schon klar für Photos würde ich auch HP Drucker sagen aber bei A3 geht viel Tinte drauf da rechen sich schon die 3 Farbtanks alleine.
     
  7. ddc605

    ddc605 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. Juli 2000
    Beiträge:
    2.841
    da liegst du aber total falsch. was meinst du denn warum es für hap so viele verschiede nachfüllset gibt? die sogenannten refills. diese gibt es als patronen und tinte. meiner meinung nach kann man hp patronen besser nachfüllen als die von epson
     
  8. Der Eiserne II

    Der Eiserne II Kbyte

    Registriert seit:
    25. Februar 2003
    Beiträge:
    263
    Wenn Epson den Nachteil hat, dann hat HP Ihn aber auch, denn soviel ich weiß haben auch HP Patronen einen Chip. Und wenn mich nicht alles teuscht hat HP sogar damit angefangen. Aber zum glück gibt es ja für bei Patronen ein Gerät zum löschen der CHIPs.

    Wenn die Chips also ein Nachteil ist bleiben nur mehr Canon und Lexmark über oder ein paar Office Drucker und Plotter. Bei Lexmark troknet gerne die Tinte ein und die Office Drucker und Plotter sind sau teuer. Und manche Office Plotter haben auch einen Chip im Tintentank.

    So jetzt aber schluß sonst wird?s endlos, aber da mit den Tanks mußte ich los werden.
     
  9. ddc605

    ddc605 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. Juli 2000
    Beiträge:
    2.841
    wollen wir nun eine endlos diskussion anfangen? ich glaube kaum.

    ein großer nachteil von epson ist die patrone mit diesen chip. ohne tricksen ist es nicht oder kaum möglich eine fremdpatrone zuverwenden.

    hat epson überhaupt einen a3 drucker im angebot?
     
  10. ulrik

    ulrik Kbyte

    Registriert seit:
    15. Mai 2000
    Beiträge:
    332
    nimm dich epson iss suppergutte klasse drukt sich wi kain andere,
    nix verkert mache mit epson!!!
     
  11. ddc605

    ddc605 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. Juli 2000
    Beiträge:
    2.841
    hp sind für mich die besten.
    habe einen 1220c sehr gute ding. der nachfolger müßte sogar besser sein
     
  12. Der Eiserne II

    Der Eiserne II Kbyte

    Registriert seit:
    25. Februar 2003
    Beiträge:
    263
    Canon hat einen. Ich habe in mir selber gekauft S6300 heißt das Ding. Zugegeben ich habe noch keine A 3 Seite gedruckt weil ich A3 eigentlich nicht brauche. Nur mein alter Drucker war kaputt und da die Firma Vobis gerade einen Abverkauf hatte bin ich mal hin und siehe da in einer Ecke ganz verweißt stand er um 40 ?. Also wenn ich da nicht zugeschlagen hätte, hätte man mich erschießen müssen. Ich meine halt die Canon Drucker haben allen anderen etwas vorraus sie haben getrennt Farbtanks. So kann ich nur die Farbe ersetzten die ich brauche. Und einen Chip haben sie auch nicht somit kann man billige Refilltinte verwenden.
    Und über das Druckbild kann ich auch nicht mekern.

    Nur ich glaube zu wissen Canon baut die Dinger nicht mehr , denke mal die verkaufen sich zuwenig. Daher würd ich mal schnell handel wenn du noch einen haben willst, denn die anderen A3 Drucker sind alle für?s Büro gedacht und daher etwas teurer. Ich glaube der S6300 hate damals den Preis eines Photodruckers.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen