Direct Draw und Power DVD 3.0

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von simobast, 30. September 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. simobast

    simobast Byte

    Registriert seit:
    17. Januar 2003
    Beiträge:
    9
    Hallo,

    habe folgendes Problem: habe auf Rechner mit AMD K6II400 192 MBRAM Power DVD 3.0 installiert (bei 4.0 reichen die Systemressourcen nicht aus). Schicke ich eine SVCD mit Film an PowerDVD höre ich den Ton, aber der Bildschirm wechselt zum Bluescreen mit dem Hinweis, dass Direct Draw "nicht richtig angesprochen wird". Man gibt mir die Möglichkeit, Auflösung und Farbtiefe zu ändern. Alle Änderungen haben keine Auswirkung auf dieses Phänomen. Da der MediaPlayer 9 von Microsoft aber die auf den SVCD befindlichen AVseq001.mpg-Dateien nicht liest und lediglich .dat-dateien verarbeiten kann und die Oberfläche von PowerDVD auch m.E. besser ist, brauche ich hier Hilfe. Welche Änderungen sind ggf. erforderlich, damit ich die Videos wieder auch betrachten kann? Zum besseren Verständnis: im Rechner befindet sich eine Elsa Winner 1000 T3D mit 8 MB. Nach Aussage von einschlägigen Internetseiten ist Direct Draw eine von MS eingerichtete Schnittstelle mit Datentransfer direkt zur Grafikkarte. In einem schnelleren Rechner mit gleicher Grafikkarte und WIN XP habe ich keine Probleme (weder 3.0 noch 4.0).
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen