1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Disk Boot Failure

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von sod, 4. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sod

    sod Byte

    Registriert seit:
    3. Juni 2003
    Beiträge:
    13
    Hallo zusammen.

    Mein Sys:

    Win XP
    AMD 1400
    256 + 128 DDR

    Habe ein seltsames Problem beim Booten.
    Ich wollte eine zweite Festplatte einbauen, aber Windows wollte nicht mehr starten. Also Festplatte wieder raus. Allerdings kommt jetzt beim Starten immer die Meldung "DISK BOOT FAILURE, Insert Disk and press Enter" (oder so ähnlich). Wenn ich "ENTER" drücke startet Windows ganz normal.
    Hab im BIOS auch schon andere Bootreihenfolgen ausprobiert. Geht nicht.

    Im Grunde hab ich am System nichts verändert. Nur mal kurz eine Festplatte rein und wieder raus.

    Kann mir jemand helfen?

    Danke,
    Stefan.
     
  2. trudenbiker

    trudenbiker Kbyte

    Registriert seit:
    14. Oktober 2003
    Beiträge:
    291
    fortsetzung von deoroller:

    die winxp cd reinhauen
    und von der aus booten und dann in die rettungsconsole gehen
    dort gibst du einmal

    fixboot

    und einmal

    fixmbr ein

    er erstellt dann neue startsektoren und du müsstest wieder
    wie gewohnt booten
     
  3. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.604
    NTLDR ist der NT Loader. Den kannst du mit der Windows XP-Reparatur reparieren. Aus Windows heraus geht das nicht.
    Also von CD-ROM booten.
     
  4. sod

    sod Byte

    Registriert seit:
    3. Juni 2003
    Beiträge:
    13
    Das mit dem Kabel werd ich ausprobieren. Vielleicht ist es ja wirklich kaputt.

    Wenn ich Windows Repariere, ist das dann so wie mit den Wiederherstellungspunkten? Kann ich das dann nicht direkt aus Windows machen?

    Mein Hauptproblem ist allerdings immer noch die zweite Festplatte. Ich will das Ding da drinnen haben:böse:
    Was bedeutet das NTLDR fehlt und wie kann ich das beheben?

    Trotzdem jetzt schon vielen Dank für eure Mühe.

    Stefan.
     
  5. irish-tiger

    irish-tiger Megabyte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    1.170
    da hat Deo sicher recht.
    Du könntest vorher nochmal ausprobieren, ob Du beim Ein- und Ausbauen evtl. das IDE-Kabel beschädigt hast, vielleicht geknickt... Also, neues besorgen und einbauen. Eigentlich spricht das Fehlerverhalten nicht dafür, aber man weiss ja nie, die Kabel sind teilweise recht empfindlich.
     
  6. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.604
    Das LS 120-Laufwerk ist kompatibel zur 3,5"-Diskette mit 120MB-Speicherkapazität. Hat sich aber nicht durchgesetzt, wie das 3,5"-Diskettenlaufwerk mit 2,88MB Kapazität.
    http://www.kabelguru.de/hardware/Speichermedien/LS-120-Drive.htm

    Ich würde dir aber dazu raten Windows XP zu reparieren mit dem Boot-Start von CD.
     
  7. sod

    sod Byte

    Registriert seit:
    3. Juni 2003
    Beiträge:
    13
    Hallo!

    Hab einige Dinge ausprobiert:

    Bootreihenfolge geändert:
    HDD0, HDD1
    HDD1, HDD2
    CDROM, HDD0
    CDROM, HDD1

    funktioniert nicht. Was bedeutet eigentlich LS120? Kann man auch als Bootdevice einstellen.

    Die Jumper der Festplatte(n) sind eigentlich richtig (hab ja nichts verändert;) ) "Single or Master device" und "Slave". Was bedeutet "Cableselect"?

    Hab dann versucht, von CD zu booten. Hat eigentlich auch funktioniert. Hab aber wieder abgebrochen, weil ich XP weder neu installieren noch reparieren will.

    Hab auch die Anschlüsse meiner Laufwerken kontrolliert. Festplatte funktioniert, CDRom und Brenner auch. Floppy hab ich keine.

    Als ich die zweite Platte noch mals angehängt habe, kam die Meldung "NTLDR fehlt". Dann geht aber gar nichts mehr. Neustart erforderlich.

    Vielleicht fällt euch ja doch noch was ein.

    Danke,
    Stefan
     
  8. stefan iks

    stefan iks Kbyte

    Registriert seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    175
    Ich kenn die Fehlermeldung in Verbindung mit dem Booten von Disk, etc . Also solltest du zuerst mal dein Disketten-LW und CD-LW check (z.B. Kabel). Was passiert, wenn du davon bootest? Selber Fehler, oder gehts dann?
    Wenn du ohne Probleme von CD booten kannst solltest du mal von deiner winXP-CD booten und deine Install reparieren lassen, dann checkt er den MBR deine Platte mit, falls dort der Fehler liegt wird er so auch behoben.

    mfg Stefan
     
  9. trudenbiker

    trudenbiker Kbyte

    Registriert seit:
    14. Oktober 2003
    Beiträge:
    291
    Diesen Fehler gibt das BIOS aus, wenn es den Master Boot Record für ein startfähiges BS sucht und initialisiert. Das Bios macht das natürlich in den vorgegeben Einstellungen des BIOS.

    Das BIOS kann aber nicht mechanische Verbindungen umändern. Das heißt also du solltest den (scheinbar) recht simplen Hinweisen meiner Vorposter noch mal kritisch nachgehen und die Kabelverbindungen (IDE, S-ATA oder SCSI), das Floppy-Kabel und die Jumpersettings der Festplatten prüfen.

    Die Festplatte mit deinem BS sollte einen Master Boot Record enthalten (müsste eigentlich, denn die Boot.ini stimm), der noch i.O. ist

    Die Lösung findest du bestimmt beim Prüfen und evtl. umjumpern.


    :cool:
     
  10. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo Henner,

    bin halt davon ausgegangen dass seine Angaben stimmen die er weiter oben gemacht hat und somit die Platte richtig gejumpert ist..

    Zitat:
    "ab an der alten Festplatte nichts geändert. Die neue Platte, die ich einbauen wollte, war bereits auf Slave gesetzt."

    Sicher es ist eine Biosmeldung und die Boot.ini wurde zu diesem Zeitpunkt eigentlich noch nicht angesprochen. Und noch einen Widerspruch sehe ich in seiner Angabe dass das Booten nach dem drücken von "ENTER" dann funktioniert. Denke wenn die Jumper falsch gesteckt sind würde es dann auch nicht gehen, bin mir da aber nicht sicher.

    Grüße
    Wolfgang
     
  11. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hi Gainmarv!
    Entschuldige, ich wollte Dir nicht auf die Füße treten, ganz und gar nicht!
    Mir fiel bloß auf, der grundlegendste Tip irgendwie gar nicht beachtet wurde, statt dessen ging es um boot.ini's und weiß nicht was - das ist aber viel zu hochgestochen, wenn das 1x1 nicht richtig angewendet wird.
    Aber - wegen was bist Du jetzt schockiert? Da komme ich nicht mit.
    Gruß
    Henner
     
  12. gainmarv

    gainmarv Megabyte

    Registriert seit:
    26. November 2003
    Beiträge:
    1.280
    genau das meinte ich mit meinen post etwas weiter oben... versteht man mich nich? na gut er hats mehr auf hochdeutsch beschrieben.. trotzdem bin ich jetzt etwas schockiert :D
     
  13. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hi!
    Ich würde sehr wohl die Jumper noch mal angucken, denn es gibt Platten, bei denen es verschiedene Jumperstellungen für einmal einzige Platte und dann eben Master mit Slave gibt.
    Der banalste Grund für eine nicht ansprechbare Platte.
    Gruß
    Henner
     
  14. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    die boot.ini ist soweit ok. Gehe nochmal in dein Bios und stelle die Bootreihenfolge auf Booten von c:
     
  15. sod

    sod Byte

    Registriert seit:
    3. Juni 2003
    Beiträge:
    13
    Das steht in meiner Boot.ini:

    [boot loader]
    timeout=10
    default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS
    [operating systems]
    multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS="Microsoft Windows XP Home Edition" /fastdetect


    Die RAM hab ich schon ewig drin. Daran sollte es nicht liegen.

    Hab die Platte im BIOS nochmals automatisch erkennen lassen. Ändert nichts.

    Das mit dem "SINGLE" auf "MASTER" sollte ich noch probieren. Danke.
     
  16. gainmarv

    gainmarv Megabyte

    Registriert seit:
    26. November 2003
    Beiträge:
    1.280
    wenn die alte pladde vorher alleine war ist sie möglicherweise auf SINGLE gejumpert... wennde jez 2 pladden ranmachen willst musste die alte natürlich auf master und die neue als slave machen... nee aba das mit dem single sollteste mal auschecken :D
     
  17. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    schaue dir mal die Boot.ini in deinem Hauptverzeichnis an und poste mal was da drin steht.

    Grüße
    Wolfgang
     
  18. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.604
    Wie lange hast du die beiden RAM-Module im Board? Das kommt mir sehr verdächtig vor, da vor dem Einsatz von verschiedenen Modulen gewarnt wird, da dies zu Inkompatibilitäten führen kann und das ganze System instabil werden kann.
     
  19. irish-tiger

    irish-tiger Megabyte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    1.170
    Hi,

    hatte mal ein ähnliches Problem; da hat folgendes geholfen:

    Im Bios die Laufwerke an allen Ports automatisch suchen und (neu) erkennen lassen, Änderungen im Bios speichern.

    Vielleicht hilfts Dir auch.

    Ansonsten schon mal nach lockerem Kabel geschaut ? Sowohl an der Platte als auch auf dem Board ?

    Gruss,

    irish-tiger.
     
  20. sod

    sod Byte

    Registriert seit:
    3. Juni 2003
    Beiträge:
    13
    Hab an der alten Festplatte nichts geändert. Die neue Platte, die ich einbauen wollte, war bereits auf Slave gesetzt.

    Kann man das auch Software-Seitig verstellen? Vielleicht hat sich ja da irgendwie was verändert.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen