1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Diskettenlaufwerk funktioniert im Casetekgehäuse nicht

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von McDog, 11. Mai 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. McDog

    McDog Kbyte

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    144
    Hallo Leute,
    ich habe ein etwas merkwürdiges Problem. Ich habe einen gebrauchten PC erworben, dem ein Diskettenlaufwerk fehlte.

    Gehäuse: Casetek
    Mainboard: Asus
    Prozessor: AMD 3400 + Athlon 64 Newcastle
    1024 MB RAM DDR 400
    Plextor 512A

    Ich habe versucht in dieses Gehäuse ein neu gekauftes Diskettenlaufwerk einzubauen. Ein extra Test beim Händler ergab, dass es funktioniert. (In meinem Chieftec Midi Tower Gehäuse mit denselben Komponenten funktioniert es jetzt problemlos.)

    Meine alten Komponenten habe ich jetzt in das Casetek Gehäuse eingebaut:

    Mainboard: Gigabyte
    Prozessor: Intel Pentium IV 2,26 GHz
    1024 MB RAM DDR 333
    DVD Brenner: Pioneer 106 von Medion

    Wieder funktioniert das Diskettenlaufwerk, das im alten PC mit Chieftec Gehäuse problemlos funktionierte, nicht in dem Casetek Gehäuse.

    Das Laufwerk ist im BIOS aktiviert. In der Systemsteuerung wird ein Diskettenlaufwerk ohne Fehlermeldung angezeigt. Zugriff auf das Laufwerk ist nicht möglich. Es wird die Meldung angezeigt: „Bitte legen Sie ein Datenträger ein“, obwohl eine Diskette drin liegt, die anderswo lesbar ist.
    Das grüne Lämpchen des Diskettenlaufwerkes leuchtet dauerhaft!

    Das komische ist also, dass die Diskettenlaufwerke im Chieftec Gehäuse funktionieren, jedoch nicht im Casetek Gehäuse, unabhängig vom Mainboard und der sonstigen Ausstattung. Alles andere funzt problemlos.

    Hat jemand irgend eine Idee, woran das liegen kann?
    Hat jemand irgend einen Plan wo ich den Fehler suchen muss?
    Beide Diskettenlaufwerk sind in Ordnung.

    Die Möglichkeit, irgend ein Kabel verkehrt herum anzustecken, gibt es nicht, da die Steckmöglichkeiten genau vorgegeben sind.

    Gruß McDog
     
  2. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.989
    Hi!
    Hast Du denn wirklich mal ein anderes Mainboard ins Gehäuse gebaut, an dem das Laufwerk sonst funktioniert? (nicht nur nach dem Motto: "früher hat es mal funktioniert...")
    Bei Chieftec gibts doch ebenso wie bei Casetek diese Kunststoffschienen zum Einbau. Wenn das nur bei einem Gehäuse der Fall wäre, würde ich mal vermuten, das Laufwerk hat keine Masseverbindung (nicht geerdet), wobei sowas eigentlich kein Problem sein sollte :nixwissen

    Gruß, Andreas
     
  3. McDog

    McDog Kbyte

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    144
    Ich hab das Problem inzwischen gelöst, hab das Kabek "verkehrtherum" eingesteckt. Jetzt geht es. Schäm!
    Gruß McDog
     
  4. Magier75

    Magier75 Megabyte

    Registriert seit:
    6. März 2002
    Beiträge:
    1.576
    Der Fehler:
    Die Ursache:
    Mfg

    edit:

    man sollte die probleme bis zumn schluss lesen .. :bet:
     
  5. P.A.C.O.

    P.A.C.O. Ex-Foren-Bulle

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    19.129
    das hab ich doch 1993 schon mal gelesen. dass wenn die floppy led dauerhaft leuchtet, das kabel falsch rum dran ist und jede eingelegte disk gelöscht wird (?)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen