1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Diskettenlaufwerk wird nicht erkannt

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von PublicEnemy, 12. April 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. PublicEnemy

    PublicEnemy Byte

    Registriert seit:
    18. Dezember 2004
    Beiträge:
    77
    Also ich wollte mal mein Bios updaten und dazu braucht man ja ein Diskdrive. Aber es wird an meinem neuen PC nicht richtig erkannt. Das LED leuchtet nur vor sich hin (permanentes Leuchten, kein Blinken) und erkennt keine Disketten. Lege ich eine Diskette ein, passiert nichts und Windows (2000, SP 3) tut so, als wäre keine Diskette eingelegt.

    Kabel sollten richtig angeschlossen sein, geht sowieso nicht anders. Habe es auch mit nem anderen Laufwerk versucht, um eventuelle Hardware-Schäden an den Drives auszuschließen.

    Mein Board:

    MSI K8N Neo4-F

    Help, Please! :rolleyes:
     
  2. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
  3. PublicEnemy

    PublicEnemy Byte

    Registriert seit:
    18. Dezember 2004
    Beiträge:
    77
    Kann nicht falsch angeschlossen sein! Man kann die Stecker nur auf eine Weise reinstecken, ist also idiotensicher. ABer nochwas: Erst hat mein PC das Drive gar nicht erkannt. Dann habe ich im Bios was rumgefummelt (bei CMOS-Einstellungen), und habe dort manuell ein 1,44 MB-Drive eingegeben. Danach hat der PC das Drive erkannt, aber eben so, wie ich es geschildert habe.

    Muss ich vielleicht doch was im Bios verändern?
     
  4. Rattiberta

    Rattiberta Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    5.526
    Dauerleuchten der LED ist typisch für einen verdrehten Kabelanschluß. :D Es hat übrigens die Nebenwirkung, dass die Diskette gelöscht wird.

    Kabelanschluß:
    Markierung am Kabel auf Pin 1 am Controller, am Laufwerk zum Stromanschluß gerichtet, Kabelkreuzung zum Laufwerk.

    Nach dem korrekten Anschluß des Kabels solltest Du zudem nachschauen, ob die Floppy (FDD) im BIOS aktiviert ist. Aber wie schon gesagt, Dauerleuchten ist typisch...

    MfG
    Rattiberta
     
  5. Rattiberta

    Rattiberta Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    5.526
    Ratten sind eben schneller als alte Grafen! :p

    MfG
    Rattiberta
     
  6. PublicEnemy

    PublicEnemy Byte

    Registriert seit:
    18. Dezember 2004
    Beiträge:
    77
    Wir kommen hier auf keinen gemeinsamen Nenner. Ich kann nur wiederholen: Es ist rein physikalisch bei mir unmöglich, das Kabel anders anzuschließen! Am Kabelstecker gibts ja eine kleine Ausbuchtung und am Anschluss am Mainboard ist eine kleine Lücke, die den Zweck hat, den Stecker nur auf eine Möglichkeit anzuschließen. Keine 180 Grad-Drehung möglich.

    Es ist auch definitiv der richtige Anschluss am Board und das Kabel ist auch korrekt. Habe probeweise ein anderes probiert, selbes Problem. Gibt es evtl. noch eine andere Lösung, die so absurd und unmöglich ist, dass sie vermutlich bei mir wirken könnte?

    Jo mei, wie soll ich denn mein Bios updaten, wenns Laufwerk nicht anschließbar ist!? :heul:
     
  7. PublicEnemy

    PublicEnemy Byte

    Registriert seit:
    18. Dezember 2004
    Beiträge:
    77
    @Grafkoks: Und genau so ein Kabel hatte ich. Hab nun ein Altes genommen, aber nun ein anderes Problem :aua:

    Nun leuchtet das LED überhaupt nicht, ob mit oder ohne Diskette, kein Mucks. Habe das Kabel probeweise falsch angeschlossen, dann hatte ich wieder das Dauerleucht-Problem!

    Was kann den falsch sein, wenn das LED unter überhaupt keinen Umständen zum Leuchten zu bringen ist!? :heul:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen