1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden
  2. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

DLink-624 und T-Com Speedport W500V

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von TimWollweber, 27. Dezember 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hallo alle zusammen.
    Ich hoffe mir kann hier jemand helfen!
    Also Ich besitze bereits einen WLan Router (DLink-624), nun auf Grund tariflicher Umstellungen, unter anderem auch auf VoIP mit der T-Com, ist ein Gerät zum einwählen ins Netz(fürs Telefon) notwendig.
    Da ich mit dem T-Com Router (Speedport W500V) aber nur eine Übertragungsgeschwindigkeit von 54M/bits bekommen werde, möchte ich meinen vorhandenen Router dennoch benutzen(habe volle 108M/bits).
    Also habe ich mir gedacht kann es ja eig. nicht so schwer werden!

    Mein vorhandenes und funktionierendes Prinzip:

    Anschluss->Splitter->Modem->DLinkRouter->PC(analog)+2*WLan
    ...........................\_->Telefon
    (Hoffe es ist wenigstens ansatzweise verständlich)

    Mein gedachtes zukünftiges Prinzip:
    Anschluss->Splitter->Speedport W500V->DLinkRouter->PC usw.
    .....................................................\_->Telefon

    ALso nur nochmal als Verdeutlichung: Ich möchte den neuen Router von T-Com hinter den Splitter hängen(bei diesem das WLan ausschalten), an diesen dann den DLinkRouter koppeln(über einen gewöhnlichen Port des T-ComRouters mit dem EIngang des DLinK), um dann nach wie vor meine Verbingund mit dem DLinkRouter nutzen zu können - wobei der T-Com Router lediglich als Modem und als Zugang für das Telefon dienen soll.

    Wenn jemand von euch in dieser Richtung schon Erfahrungen hat, oder mir auch anderweitig weiterhelfen kann - meldet euch bitte!

    Danke vielmals im vorraus!

    MfG Tim
     
  2. dnalor1968

    dnalor1968 Ganzes Gigabyte

    VoIP funktioniert nur wenn der Speedport als Router genutzt wird.
    Andere Möglichkeit:
    Speedport als Router (mit VoIP, aber WLAN ausgeschaltet) und den DLink als Access-Point.
     
  3. also ich hab nen SP W500v und einen dlink DI 604.
    Funkitoniert prima mit voip
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen