DLLs entladen

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von Dark_Moon, 4. Dezember 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Dark_Moon

    Dark_Moon Kbyte

    Registriert seit:
    17. Mai 2002
    Beiträge:
    251
    hi,

    Bei den Tools wie z.B. TweakXP oder X-Setup gibt es ja optionen, unbrauchbare DLLs aus dem RAM entladen. Da sind bei mir volle 63MB frei geworden. Aber ich will nicht so ein riesen Proggi installieren sondern nur eins welches nicht größer als 1MB ist oder so. das dann auch im Hintergrund laufen kann und die DLLs immer so nach ein paar minuten entlädt. Gibt es überhaupt so eins oder kann man auch was in der Registry verändern.

    mfg
    Dark_Moon
     
  2. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    @SuperMad
    @nordy

    Ich denke,es kommt hier auf den jeweiligen Fall an.Ich könnte mir vorstellen,dass bestimmte Spiele bezüglich der Perfprmance profitieren.Auf der anderen Seite habe ich mal gelesen,dass z.B. MS-Access nicht sauber funktioniert,wenn man diese DLL-Funktion in der Registry aktiviert.Man hat ja die Möglichkeit,ein Script zu schreiben,wo man diesen Eintrag aktiviert oder deaktiviert,je nachdem,wie man\'s braucht.

    franzkat
     
  3. SuperMAD

    SuperMAD Kbyte

    Registriert seit:
    7. August 2001
    Beiträge:
    409
    Vorrausgesetzt man HAT 512 MB oder mehr, das gilt nicht für alle.
    Und der Performancegewinn ist messbar.

    Ich verfüge zwar über 512 MB, aber mir widerstrebt es Dienste zu laden die ich nicht brauche. Denn laufende Dienste können z.B. Sicherheitslücken darstellen. Ich habe mit dem Abschalten nur positive Erfahrungen gemacht, ich verfüge aber auch über viel Erfahrung. Generell sollte man das eh nur machen wenn man genau weiss was man tut. Ich gehe gerne das Risiko ein.
    Aber niemand wird dazu gezwungen. Wenn man sich auf MS verlassen will kann man das gerne tun, das bleibt jedem selber überlassen. Ich für meinen Teil versuche ein System optimal auf meine Bedürfnisse anzupassen. Und dazu gehören für mich auch
    solche "Kleinigkeiten".
     
  4. nordy

    nordy Kbyte

    Registriert seit:
    7. Januar 2001
    Beiträge:
    206
    Der Speichergewinn ist minimal angesichts 512Mb oder mehr auf dem PC, also wozu Risiken eingehen ??
     
  5. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Genau.Natürlich hat MS die Möglichkeit,bestimmte Einstellungen hart zu codieren und so dem Zugriff der User zu entziehen.Wenn eine bestimmte Registry-Einstellung möglich ist,ist das als Option auch denkbar.Ob sinnvoll,hängt natürlich von den jeweiligen Gegebenheiten ab.

    franzkart
     
  6. SuperMAD

    SuperMAD Kbyte

    Registriert seit:
    7. August 2001
    Beiträge:
    409
    @nordy
    Ist so nicht richtig. Die MS-Entwickler versuchen ihre Programme für eine breite Masse und gute Hardware zu optimieren. Daher laden die lieber eine DLL zuviel als zu wenig, damit möglichst viele User möglichst wenig Probleme haben (da alle Programme alle benötigten DLLS finden). Zumindest in der Theorie.

    Spezialisten und Profis wissen in der Regel aber genau für was eine Datei gut ist und ob sie sie brauchen. Dann kann man sie getrost entladen, da haben die MS-Entwickler auch sicher kein Problem mit. Man darf sich halt hinterher nur nicht beschweren wenn doch nicht alles läuft. Ich habe z.B. auch eine Menge unnötiger Dienste entladen. Wozu soll ich z.B. ein WLAN-Dienst laufen lassen wenn ich überhaupt kein WLAN Gerät habe ?
    Bei DLLs liegt der Fall ähnlich.
    Linux macht das schon lange so.

    Und Leute mit unterdimensionierter Hardware haben oft keine andere Wahl obwohl ich dann eher zur Aufrüstung rate, da hat man mehr von auf Dauer als mit einem System was ständig kurz vor dem Zusammenbruch steht.
    [Diese Nachricht wurde von SuperMAD am 05.12.2002 | 13:52 geändert.]
     
  7. Dark_Moon

    Dark_Moon Kbyte

    Registriert seit:
    17. Mai 2002
    Beiträge:
    251
    Wieso denn das? Bei mir läuft mein PC jetzt stabiler, startet schneller. Und wenn MS das wollte das die einstellungen von denen genutzt werden hätte man die registry ganz rausgelassen oder versperrt.

    mfg
    Dark_Moon
     
  8. nordy

    nordy Kbyte

    Registriert seit:
    7. Januar 2001
    Beiträge:
    206
    Finger weg von solchen Eingriffen.
    Die Standardeinstellungen von MS sind fast immer die besten.
    Ihr seid doch nicht schlauer als die MS-Entwickler.
     
  9. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Wenn Du\'s über einen einfachen Registry-Eintrag machen möchtest,schau mal hier :

    http://techupdate.zdnet.de/story/0,,t425-s2103811-p19,00.html

    franzkat
     
  10. Dark_Moon

    Dark_Moon Kbyte

    Registriert seit:
    17. Mai 2002
    Beiträge:
    251
    Juhuuu, Battlefield & UT2k3 laufen jetzt flüssiger!!!!!

    danke, thx, thanks, Muchas Gracias, ??????? .......
     
  11. Plinius

    Plinius Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.811
    http://www.jsse.de/boostme.html

    Und weil das sicher nicht Deine letzte XP-Frage war:

    www.winguide.ch
     
  12. Dark_Moon

    Dark_Moon Kbyte

    Registriert seit:
    17. Mai 2002
    Beiträge:
    251
    ich will einfach nur ein Programm mit dem ich die Unnötigen DLLs aus dem Speicher entlade. (Speicheroptimierung)

    Diese Funktion gibt es auch in TweakXP nur TweakXP ist mir zu groß. D.h. ich will nur diese Funktion haben und sonst nix.
     
  13. leo88

    leo88 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    12. August 2002
    Beiträge:
    856
    >Da sind bei mir volle 63MB frei geworden. Aber ich will nicht so >ein riesen Proggi installieren sondern nur eins welches nicht >größer als 1MB ist oder so. das dann auch im Hintergrund laufen >kann und die DLLs immer so nach ein paar minuten entlädt.

    Geht das etwas genauer?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen