DMA bzw. Via ATAPI Vendros s. Drivers

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von heupch, 16. November 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. heupch

    heupch Byte

    Registriert seit:
    16. November 2002
    Beiträge:
    8
    Hi erstma!
    Ich hab folgendes Problem:
    Immer wenn ich die ATAPI Vendor Support Driver von Via installieren möchte (um DMA enabled zu bekommen) und meinen Pc neustarte braucht der ca. 10 mal solange zum hochfahren wie vorher und is auch ansonsten bei anwendungen usw. genauso lahm!

    Hat eine(r) ne Ahnung woran das liegen kann oder gibts noch andere Möglichkeit DMa zu aktivieren?? (entschuldigt bitte die nicht angepasst anti-Fachsprache und mein nichtvorhandenes Fachwissen in Bezug auf DMA *gg*)

    Mein System:
    Athlon Amd XP 1700 auf 1,1 gHz, 512 MB RAM, Gf4 TI 4200 und das Mainboard is von Asus A7V-133

    Danke im Voraus schon mal für die
    Antworten!
    PS: ich hab das in HArd und Software forum gepostset, weil ich niht wusste worein das genau passt
     
  2. heupch

    heupch Byte

    Registriert seit:
    16. November 2002
    Beiträge:
    8
    Jap, danke schön, genau das wars :D

    Hab alles so gemacht und läuft enwandfrei *Freu*
    Vielen Herzlichen DANK!!!
     
  3. GM

    GM Kbyte

    Registriert seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    307
    Die platte mit den betribssystem muß unbedingt als MASTER amPRIMÄREN CONTROLER. Dann die 2. festplatte (oder je nach handbuch brenner,cdrom) als SLAVEebenfalls an den PRIMÄREN CONTROLER.
    Das dvd oder cdrom (oder je nach handbuch 2. festplatte oder brenner) als master an de SEKUNDÄREN CONTROLER. Den Brenner(oder das adere) als SLAVE an den SEKUNDÄREN CONTROLER.
    Im bios (standard comos setup der einfachheit halber zuerst einmal alles auf auto stellen.
    Wenn die 2. festplatte schon relativ alt ist sie auch probeweise mal entfernen. Wenn dies alles nichts hilft mal eine PCI IDE CONTROLERKARTE ausleihen und diese einbauen- aber nicht vergessen IDE1 und IDE2 der hauptplatine im bios zu deaktiviren.
    gm
     
  4. heupch

    heupch Byte

    Registriert seit:
    16. November 2002
    Beiträge:
    8
    hi nochma... würd gern nochma auf mein DMa zeugs zu sprechen kommen:
    Also ich hab mittlerweile folgendes festgestellt :
    Es liegt NICHT an den VIa TReibern, SONDERN an DMA allgemein:
    Auch wenn ich den Treiber von Via deinstalliere und bei den Laufwerken bei Systemsteuerung/system DMA aktiviere läuft die EINE Platte fehlerfrei aber die Systemplatte braucht ca. 3 - 5 minuten um windows zu starten (im vergleich : vorher maybe 20 sekunden)
    Jetzt hab ich folgendes geändert bevor die Probleme aufgetreten sind:
    Ich hab ein neues Netzteil, weil das alte futsch war; ich hab die Anschlüsse für FEstplatten und CD-Laufwerke einw enig ungestöpselt (die systemplatte hängt an Slave und die andre an dem master vom gleichen kabel. Vorher hingen beide platten jew. an master und die cd laufwerke an slave.. hat das was zu sagen??)
    WEnn nich, woran kann es dann hängen?? kann das Mainboard nen Schlag abbekommen haben??

    Thx 4 Help in Voraus
    --------------
    sorry 4 doppelt schreiben, aber hatte angst, dass es so keiner sieht :(
     
  5. heupch

    heupch Byte

    Registriert seit:
    16. November 2002
    Beiträge:
    8
    hi nochma... würd gern nochma auf mein DMa zeugs zu sprechen kommen:
    Also ich hab mittlerweile folgendes festgestellt :
    Es liegt NICHT an den VIa TReibern, SONDERN an DMA allgemein:
    Auch wenn ich den Treiber von Via deinstalliere und bei den Laufwerken bei Systemsteuerung/system DMA aktiviere läuft die EINE Platte fehlerfrei aber die Systemplatte braucht ca. 3 - 5 minuten um windows zu starten (im vergleich : vorher maybe 20 sekunden)
    Jetzt hab ich folgendes geändert bevor die Probleme aufgetreten sind:
    Ich hab ein neues Netzteil, weil das alte futsch war; ich hab die Anschlüsse für FEstplatten und CD-Laufwerke einw enig ungestöpselt (die systemplatte hängt an Slave und die andre an dem master vom gleichen kabel. Vorher hingen beide platten jew. an master und die cd laufwerke an slave.. hat das was zu sagen??)
    WEnn nich, woran kann es dann hängen?? kann das Mainboard nen Schlag abbekommen haben??

    Thx 4 Help in Voraus
     
  6. ReneW

    ReneW Megabyte

    Registriert seit:
    28. Mai 2000
    Beiträge:
    2.486
    Die Treiber werden doch nicht oft aktualisiert und wenn neue rauskommen wird meistens nur die Unterstützung für neue Chipsätze eingebaut.
     
  7. GM

    GM Kbyte

    Registriert seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    307
    mal hier nachschauen
    http://www.pqtuning.de/hardware/a7v133/bugreport.htm
    Bei mir sind es ca. 10sek. die das system länger bootet(laden der treiber. Bei winn2000 und w98 sollte man den usb bugfix von via installieren. Die via 4in1 treiber werden sehr offt aktualisiert weil sie immer wieder fehler haben.
    gm
     
  8. heupch

    heupch Byte

    Registriert seit:
    16. November 2002
    Beiträge:
    8
    Ärm, als ich das bei meinen Platten gemacht hatte durfte ich formatiern, weil er dann einfach abgeschlatet hat sobal es ans windows booten ging und über den abgesicherten modus konnt ichs auch nimmer abstellen

    aber ne Frage noch.. kann des sein, dass mein mainboard nen spacken abbekommen hat?
    ach ja .. nen DMA controllerl in den systemkomponenten hab ich installiert ... hat das was zu sagen ?!?!

    (danke aber schon ma für die antworten)
    [Diese Nachricht wurde von heupch am 16.11.2002 | 19:26 geändert.]
     
  9. petack

    petack Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    1. Dezember 2000
    Beiträge:
    537
    Hallo,

    Versuche es doch anders herum. Nicht, dass du die EXE anklickst, sonder, dass du über <Start>, <Einstellungen>, <Hardware> nach neuer Hardware suchen lässt.
    Noch schneller geht es über <Rechtsklick Arbeitsplatz>, <Eigenschaften>, <Gerätemanager> und dann siehst du mithilfe der Symbolik, wo noch Treiber fehlen oder fehlerhaft sind. Dann einfach auf <Treiber aktualisieren> klicken, warten und fertig.

    Ciao petack
     
  10. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.960
    Hi!
    So dunkel erinnere ich mich an was ähnliches: Ich hatte mal das Problem, daß eine Festplatte mit einem Cd-ROM als Slave recht lahm war, insofern wäre es schon denkbar, daß sich 2 Laufwerke an einem Kabel nicht vertragen, was normalerweise nicht vorkommen dürfte.
    Vielleicht hilft es, wenn Du mal probierst die Platten anders zu verkabeln, wobei ich die Bootplatte eher als Master nehmen würde. Evtl. auch mal ganz ohne CD-LW also einzeln testen.
    Ohne Via-Treiber den DMA-Modus zu aktivieren hatte ich bisher immer für unmöglich gehalten, zumindest bei Win9x. WinXP hat ja schon eigene Treiber, bei 2000 weiß ichs nicht.
    Gruß, Andreas
     
  11. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.960
    Ich kenn zwar den Vendor-Treiber nicht, aber wenn er Teil des Via4in1 ist, muß er schon installiert werden.
    Um DMA auch zu aktivieren, sollte für jedes Laufwerk bei den Eigenschaften (Systemsteuerung/System) auch der Haken bei DMA gesetzt werden, falls Du das noch nicht getan hast.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen