1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

DMA5 + DMA2 - geht das?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von henner, 18. April 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hallo!
    Zwar habe ich es jetzt schon öfters gehört, aber irgendwie kann ich es noch nicht glauben: könnte ich wirklich meine Maxtor FP 4R060J0 mit DMA5 als Master mit einem Toshiba SD-M1612 DVD DMA2 als Slave zusammenlaufen lassen? Nach der Theorie sollte das ja gehen, bloß hab ich ich neuerdings mal probeweise eine DMA33 = 2 FP an die Maxtor gehängt und doch deutliche Verlangsamung bemerkt. Vor allem: wo ich die langsame Festplatte dann rausgenommen habe (Wechselrahmen), ging die Maxtor einfach nicht mehr hoch auf DMA5, sie steht weiterhin auf DMA2 jedenfalls unter XP, im Bios sagt sie schön brav DMA5.
    Hat jemand da Erfahrungen irgendeiner Art?
    Gruß
    Henner
     
  2. magic_matt

    magic_matt Kbyte

    Registriert seit:
    19. April 2001
    Beiträge:
    346
    Hallo,

    welches IDE Kabel verwendest du? Hab gelesen, daß bei 80 adrigen IDE-Kabeln der Master auch an den Masteranschluß und der Slave an den Slaveanschluß gehängt werden muß. Ist das gewährleistet? Hast du schon mal das Toshiba allein an den sek. IDE-Kanal gehängt?

    Gruß
    magic
     
  3. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hallo Leute!
    Habt Ihr alle Ferien? Ich würde gerne noch \'n paar Meinungen zu meinem Problem hören...
    Gruß
    Henner
     
  4. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    in einem meiner PC}s werden auch manchmal die LW gewechselt wie andere "die Unterhosen wechseln" und habe bzgl. der UDMA-Einstellung keinerlei Probleme. In aller Regel funktioniert dies im Hintergrund von Win XP Prof. ohne mein zutun.

    Das Phenomän bzgl. der Datentransferrate(n) kann ich so auch nicht nach vollziehen, denn damit habe ich auch keinerlei Probleme. HD-Tach meldet immer wieder sehr hohe bis höchste Datentransferraten bei den HDD}s auch wenn noch ein UDMA 2 LW am selben Kanal hängt.

    Andreas
     
  5. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    hallo henner,

    nun sind die osterferien vorbei :), und wir kommen wieder zu deiner frage !

    du hast keine geschwindigkeitseinbußen bei der kombination von udma geräten zu befürchten. ich habe diese feststellung bisher jedenfalls gemacht. diverse tests mit hd-tach haben auch keine abweichungen ergeben.
    voraussetzung natürlich, wie schon gepostet die 80er ide kabel.
    ob master am ende des kabels oder nicht - ist wohl auch eine glaubensfrage. maxtor schreibt es so vor. unterschiede im betrieb konnte ich aber nicht feststellen, wenn die platten anders angeschlossen waren.
    performance einbrüche hatte man zu zeiten des PIO modus, wenn eine langsame platte mit einer schnelleren zusammenhing. die schnellere platte orientierte sich dann nämlich an der langsamen platte.

    mfg ossilotta
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen