1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Dns-int

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von KatharinaDG, 5. April 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hi,

    nach einigen Versuchen an einem W98 Rechner, zeigt dieser plötzlich beim Hochfahren folgende Meldung

    DNS-Buffer length > = 1024

    Was soll ich damit anfangen. Kann mir jemand sagen, ob dies eine gravierende Fehlermeldung ist, und wie ich diese wieder wegkriege ? :confused: Denn ich muß mehr als einmal draufklicken, damit die Meldung wieder verschwindet :vader: .

    Danke !
     
  2. newqay

    newqay ROM

    > Order Outpost-Firewall >
    \Plugins\Dns\dns.log läßt sich nicht löschen
    (wird wieder automatisch erstellt).
    Lösungsmöglichkeiten :
    > 1.) Agnitum Outpost Firewall:
    Im Kontextmenu des DNS Cache - Fensters
    > Plug-In Optionen > Begrenze DNS Datenbank auf weniger
    Einträge, z.B. 60 (möglich bis 0) !
    oder Lösung weniger elegant:
    > 2.) Datei dns.log mit Texteditor öffnen und alles löschen, dann
    wieder speichern und im Kontextmenü > Eigenschaften >
    schreibgeschützt ja !
    Bei mir hat es geholfen !
     
  3. gainmarv

    gainmarv Megabyte

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen