DOCs mit mysteriösem Innenleben

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Boersenfeger, 29. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Boersenfeger

    Boersenfeger Megabyte

    Registriert seit:
    31. Januar 2001
    Beiträge:
    1.203
    Hey,

    Schöner Beitrag, das wußte ich auch schon vorher! Wo ist, bitte, ein Lösungsansatz??
    Gruß
    Börsenfegerb :aua:
     
  2. schenke

    schenke Byte

    Registriert seit:
    27. Januar 2004
    Beiträge:
    63
    Wenn ich einem Kunden gegenüber "professionell" auftreten möchte, dann habe ich in dem Moment verloren, wo ich ihm ein Angebot etc. im Wordformat unterbreite. :aua:

    Ich verschicke grundsätzlich nur PDF.
     
  3. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.612
    Selsam, bin hierhin aufgrund des PC-Welt Tipp Newsletter vom 23.06.2004 gelangt.
    Irgendwas scheint faul zu sein an der neuen PC-Welt Software.
    Der Artikel ist Jahrealt und unvollständig.
    So habe ich mir die neue PC-Welt Online nicht vorgestellt.

    Ich will die alte Software wieder haben.

    Da ich vom System keine eMail-Benachrichtigungen bekomme, bitte eine PM schicken. (Aber nur, wenn es wirklich wichtig ist.)

    Gruß deoroller
     
  4. mmmtiger

    mmmtiger Byte

    Registriert seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    11
    Liebe PC Welt !

    Nur den altbekannten "Word.doc" -Artikel zu schreiben ist zu wenig !

    Bitte präsentieren Sie gleich die Gegenmittel und Strategien dazu.

    Ein User liest Ihren Artikel und nun ?

    Jetzt ist er genau so SCHLAU wie zu vor.

    Vielen Dank im voraus !
     
  5. don lupo

    don lupo Kbyte

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    215
    Das Problem ist bekannt; je öfter eine Datei zum Bearbeiten geöffnet wird desto mehr Müll sammelt sich in der Word-Datei an.
    Von MS soll es angeblich ein Tool geben, das die Dateien wieder bereinigt, aber außer einervollmundigen Ankündigung habe ich nichts davon gesehen.
    Ebenfalls ein brauchbarer Weg ist, die Datei im Format "*.rtf" zu speichern und dann wieder zurück nach "*.doc" zu konvertieren.
    Wenn man viele Dateien auf diese Weise "behandeln" will artet das leicht in Arbeit ab. Mein Tip: rtf als Standardformat in den Optionen einstellen; das Format kann alles, was doc kann und kann so nebenbei von praktisch jeder ernsthaften Textverarbeitung gelesen werden.

    Grüße,
    Don Lupo
     
  6. emacs

    emacs Megabyte

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.031
    Tja, da hast du wohl recht. Neben den komischen AdIns der Office-Formate ist auch die Makrovirengefahr nicht zu unterschätzen. Meiner Meinung nach ist das MS-Format zum Versenden per E-Mail gänzlich ungeeignet (jedenfalls wenn es sich um Rechnungen, Angebote u.ä. handelt).

    Greg
     
  7. Boersenfeger

    Boersenfeger Megabyte

    Registriert seit:
    31. Januar 2001
    Beiträge:
    1.203
    Hey, emacs!

    Ich versende tatsächlich meine .doc Dateien als PDF. Mir gings ja nur darum, zu hinterfragen, wo denn eine Problemlösung des TIPPS von PCWELT angeboten wird. Ich konnte aus der Auflistung jedenfalls keine ziehen. :eek:
    Ich denke ja auch, das einige Leser der PC-Welttipps auf eine Lösung gewartet haben. Die lesen, mit Glück dein/unser Posting und sind dann schlauer. Das hätte doch aber von der Redaktion kommen müssen, oder ????
    Gruß
    Börsenfeger :)

    Kostenloses Konvertierungstool gibts hier
    Genaue Anleitung gibts
    da auch
     
  8. emacs

    emacs Megabyte

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.031
    Niemals MS-Officedokument versenden, dafür immer PDF nehmen!

    Gruß

    Greg
     
  9. Gast

    Gast Guest

    ...und das die die MSI den R360 drin hat!
    Aber was bringts?? ;)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen