1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Doomjuice.B: Angreifer verfeinern DoS-Attacken-Routine

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Toby, 12. Februar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Toby

    Toby Halbes Megabyte

    Hallo,

    könnte es sein, dass sich da jemand grad mit verschiedenen Angriffsvarianten spielt und versucht, die Effektivität seiner Angriffe zu steigern? Ein typischer Proof of Concept also ...

    Hmmmm ....

    Gruß,
    Toby
     
  2. Toby

    Toby Halbes Megabyte

    Ach, das war Absicht, weil die doch auch Linux einsetzen *g*.

    Gruß,
    Toby
     
  3. PK --PCWELT--

    PK --PCWELT-- Redaktion

    Hallo,

    das die ersten Angriffe von Mydoom.A/B und Doomjuica.A nicht so erfolgreich verlaufen konnten, dürfte dem Programmierer eigentlich klar gewesen sein. Wer so ein Teil programmieren kann, macht nicht absichtlich so einen Fehler - denke ich mal.

    Die Frage bei der B-Variante dürfte sein, ob da wieder die selbe Person dran war oder ob schon jemand sich den Quellcode zunutze gemacht hat und eine veränderte Form in Umlauf gebracht. Das wäre aber Spekulation, deshalb habe ich das Thema in der News nicht angeschnitten. Alle PC-WELT Leser sollten ja inzwischen die entsprechenden Gegenmaßnahmen getroffen haben ;)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen