1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Doppelt günstig: Centrino-Duo-Notebooks für Einsteiger

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von casa73, 26. April 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. casa73

    casa73 Kbyte

    Wer Dual-Core-Rechner mit 512MB RAM rausbringt, disqualifiziert sich automatisch als kompetenter PC-Hersteller. Bei Gericom hätt ich das auch schon vorher gewusst. :D
     
  2. Mike#

    Mike# ROM

    Centrino- Duo, Turion64 X2 und Dell:

    Letzte Woche hatte Dell mehrere Angebote mit Centrino Duo :guckstdu: (u.a. doppelter Speicher zum selben Preis). So gab es für mich einen Notebook unter 1.200 EUR mit Dual- Core (Centrino Duo), kein 64Bit, 2 GB RAM, 80 GB SATA (7.200 U/min) und vor allem ein 15,4 Bildschirm, der nicht glänzte:bitte: ....

    ... doch dann las ich, dass AMD :bet: nun bereits mit seinem Turion64 X2 (Dual Core und 64 Bit- Technologie :bussi: ) raus ist. Klar, kann man denken - 64Bit lohnt doch erst ab 4 GB RAM :confused: - aber es ist vor allem der Gedanke, Software für 64Bit und 32Bit nutzen zu können. Punkt.

    Doch wieder mal schläft Dell:bahnhof: .
    Denn der Hersteller hat die Option, Elemente vom Kunden auswählen zu lassen. Der Kunde ist ein bisschen König :) - was viele Händler und vor allem Hersteller wie ASUS, Fujitsu- Siemens, Acer, MSI ... niemals anbieten:aua: .

    ---

    Dell wollte schon im Januar die Intel- Dominanz aufgeben und AMD anbieten - daraus wurde wohl nichts. Kunde König ist eben nicht immer König, auch nicht bei Dell.:aua: .

    ---

    Das ist sehr schade, weil ich endlich ein Dual Core haben möchte, der keinen Glanzbildschirm besitzt und auch die 64Bit- Technologie unterstützt. Denn Intel schläft auch hier - zumindestens im Notebook- Bereich. Im Desktop Bereich ist der 64Bit- Befehlssatz mit drin (neuerdings), aber es wird nicht damit geworben (was mich sehr stutzig macht - keine wahre 64Bit- Unterstützung ?).

    Schade, wenn zwei schlafen:
    "Centrino"- Hersteller Intel und PC- Anbieter Dell.

    Good for AMD ? - but where are the laptops with the displays with no mirror :cool: - effekt?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen