DOS automatisches schließen unterdrücken

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von xylo, 3. März 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. xylo

    xylo Byte

    Registriert seit:
    16. September 2002
    Beiträge:
    12
    Hallo Leute ich hätte da mal ein Problem. Wenn ich C++ DOS4GW Programme schreibe und diese unter Windows XP starte, dann Passiert mir oft das wenn das Programm keine weiteren Rückmeldungen vom Anwender verlangt sich das DOS Fenster automatisch schließt. Was wiederum sch.... ist da ich vorhandene Fehlermeldungen nicht lesen kann. Keine Fehlermeldungen keine Fehlerbehebung. Jetzt frage ich euch wie kann ich mein DOS Fenster so konfigurieren das es offenbleibt. Ich wäre euch sehr dankbar wenn ihr mir helfen könntet.

    THX im voraus
     
  2. xylo

    xylo Byte

    Registriert seit:
    16. September 2002
    Beiträge:
    12
    Geht ja eben nicht weil ich das Programm direkt aus dem Compiler heraus starte. D.h. es ist dafür noch keine EXE Datei kompiliert worden. Und nach ablauf des Programm das ich nicht aus einem normalen aufruf starten kann schließt es sich, das ich weder ergebnisse noch eventuelle Fehlermeldungen des Programmes lesen kann.
     
  3. MichaelausP

    MichaelausP Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    20. Juni 2001
    Beiträge:
    2.985
    per cmd-aufruf ein Fenster öffnen und dann das Programm laufen lassen (pfadangaben mußt du noch machen, aber das sollte ein programmierer ja hinbekommen)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen