1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

DOS-BootCD mit Nero

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von GuenterLudwig, 18. Januar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hallo,

    sicher kann mir jemand helfen.

    Ich benutze das Brennprogramm "Nero Burning Rom" und habe in einem Buch dazugelesen, wie man damit eine bootfähige CD (DOS-Boot-CD) herstellen kann.

    Dazu benötigt man u.a. die Datei "DrDosBootimage.ima", die sich im Programmverzeichnis "Nero" befindet.

    Bei mit ist sie dort jedoch nicht aufzufinden und auch auf der CD nicht.

    Kann mit jemand die Datei als Mailanhang zuschicken?

    Danke im Voraus.

    Gruß
    Günter LUDWIG
     
  2. Toby

    Toby Halbes Megabyte

    Hallo Günter,

    wenn Du unter Windows 9x arbeitest, kannst Du Dir eine Bootdiskette auf folgendem Weg erstellen:
    <B>&lt;Start&gt;|&lt;Einstellungen&gt;|&lt;Systemsteuerung&gt;|&lt;Software&gt;</B>

    hier gehst Du zu <B>Startdiskette</B> und wählst [k]Diskette erstellen[/k].

    Anschließend erstellst Du unter NERO Deine Boot-CD:
    Wähle aus der Leiste links den Eintrag <B>CD-ROM (boot)</B>
    Im Registerreiter <B>Startoptionen</B> wählst Du bei <B>Quelle des Boot-Images</B> die Option <B>Startbares logisches Laufwerk</B> und wählst als Quelle das Diskettenlaufwerk, in dem die Bootdiskette liegt.

    Viele Grüße,
    Toby
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen