Dos und XP auf einem Rechner

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von horstling, 3. Oktober 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. horstling

    horstling Guest

    Wie kann ich DOS und Win.XP als eigenständige Betriebssysteme auf 1 Rechner installieren. ( 1 Festplatte )
     
  2. Dummi35

    Dummi35 Byte

    Registriert seit:
    17. Januar 2004
    Beiträge:
    54
    Ist mit DOS ein Vorgängersystem gemeint? DOS allein ist kein Betriebssystem!
    Wenn WIN 98 gemeint ist, ist das kein Problem
    Zuerst WIN 98 auf c: installieren, dann WIN XP installieren. In der Installationsroutine wirde gefragt, ob man XP als zweites Betriebssystem installieren wolle. Das wars dann.
    Alles läuft auch besten und problemlos.

    Aber - ich wollte vor 14 Tagen auf eine größere Festplatte umsteigen. Mit True Image habe ich die gesamte Festplatte gesichert und dann auf die neue FP übertragen. Seit 14 Tagen kämpfe ich damit, die neue FP ans Starten zu bekommen. Mit WIN 98 klappt es, nicht aber mit XP. Irgendwie werd ich das schon hinkriegen, notfalls mit einem teuren Notdienst. da aber die kleine Festplatte noch läuft, "steh ich nicht auf dem Schlauch", ich kann noch weiterarbeiten.

    Nun viel Erfolg.
     
  3. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hi
    Ganz einfach, indem Du beide installierst: mach Dir eine kleine Primärpartition, den Rest als Erweiterte mit Partitionen nach Wunsch drin. Dann installierst Du erst DOS in die Primäre, danach XP in eine Partition der Erweiterten. Ich habe z.B. eine winzige Startpartition C:\ mit 35 MB, danach kommen z.B. Win98 in der Erweiterten in D:\, XP ist irgendwo. Starten tun sie aber alle aus C:\ . XP richtet Dir einen schnieken Bootmanager ein, mit dem Du dann jeweils auswählen kannst.
    Zu dem Thema empfiehlt sich bei CHIP\Foren\WinXP mal den entsprechenden Abschnitt der FAQ's zu lesen, das lohnt sich.
    Gruß :)
    Henner

    PS: aber zwingend notwendig erst DOS, danach XP installieren, sonst gibt's Malheur !!
    PS 2: @ an meinen Vorredner: ach, wie kurzlebig die Welt doch ist! DOS wäre kein eigenständiges Betriebssystem? Nur mal so ca. 10 Jahre zurück legte Bill Gates damit den Grundstein zu seinen heutigen Milliarden und es gab außer irgendwelchen Exoten kein anderes Betriebssystem von Bedeutung und zwar weltweit (nicht, daß ich es besonders lieben würde...).
     
  4. Nevok

    Nevok Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    3. Oktober 2002
    Beiträge:
    12.196
    Hallo horstling

    Indem du deine Festplatte in Partitionen aufteilst. Auf Partion C installierst du DOS, auf die anderen Partionion Windows XP

    Gruß
    Nevok
     
  5. Dummi35

    Dummi35 Byte

    Registriert seit:
    17. Januar 2004
    Beiträge:
    54
    Hallo Henner!

    Dein Einwurf insofern schon richtig, ich meine aber die Bezeichnung "DOS" allein sagt nichts aus, man sollte schon korrekterweise die Version hinzufügen, z.B. DOS 6.11 etc.
     
  6. AntiDepressiva

    AntiDepressiva CD-R 80

    Registriert seit:
    22. April 2003
    Beiträge:
    7.651
    Das ist völlig uninteressant, da es bei ALLEN Disc Operating Systemen in dieser Reihenfolge abläuft!

    Voll daneben!
     
  7. ddc605

    ddc605 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. Juli 2000
    Beiträge:
    2.841
    @dummi35
    ich wuste garnicht das dos kein betiebssystem ist. :eek:

    was was das dann vor und während windows3.11 zeiten? :confused: :confused:

    os2.5? :aua:
     
  8. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Wenn du DOS und XP parallel einrichten willst, dann mußt du dir eine FAT16-Primär-Partition einrichten; auf diese bringst du dann DOS. Anschließend kannst du dann XP auf eine erweiterte Partition mit einem logischen Laufwerk installieren, wobei die XP Startdateien ebenfalls auf diese primäre Partition kommen. DOS wird dann aus dem XP-Bootmanager heraus gestartet.
     
  9. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.426
    :confused: wieso FAT16 - von welcher DOS-Version reden wir ? ;)
     
  10. pc-salatman42

    pc-salatman42 Kbyte

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    231
    DOS unterstützt nur FAT16. Ab MS-DOS 7.20 unterstützt er auch FAT32-Laufwerke. Es gibt ja verschiedene DOS-Versionen.

    FreeDOS ist ein Freies DOS. Unterstützt ebenfalls FAT32. Findest du unter http://www.freedos.org. Wenn du von DOS aus auf Windows XP-Partition zugreifen willst, muss du das FAT16 oder FAT32 wählen oder ein Programm holen das dass NTFS-Treiber für DOS enthält.
     
  11. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.426
    ja danke ! wieder was gelernt ... :p
     
  12. pc-salatman42

    pc-salatman42 Kbyte

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    231
    Stimmt nicht. DOS ist ein Betriebssystem. Windows 3.1 war zu der Zeit eine Erweiterung für DOS. Windows 95/98/Me besitzen ebenfalls DOS und das Mini-Windows 3.1 (unter der Datei mini.cab zu finden).
     
  13. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.426
    ach ist das schön hier - hier erfährt man Sachen wieder, die man seit 8 oder 9 Jahren vergessen hat ... :p

    lasst uns ´ne DOS-Kuschelecke einrichten ! :jump:
     
  14. pc-salatman42

    pc-salatman42 Kbyte

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    231
    Genau das fehlt in der PC-WELT Forum. Zwar ist DOS/Windows 3.1 viel älter, aber einige werden sich wahrscheinlich dafür interessieren.
     
  15. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Von wegen!
    DOS-Kuschelecke einrichten und so'n Müll! Ich bin froh, daß ich da nur noch den Rest von mitgekriegt habe und dann die Zeiten mit Maus und GUI anfingen - zu deen roots will ich in diesem Leben aber wirklich nicht mehr zurück!
    Aber er hatte danach gefragt - muß man doch antworten.
    Gruß :bse:
    Henner
     
  16. octo124

    octo124 Byte

    Registriert seit:
    19. Dezember 2003
    Beiträge:
    88
    Also an alle, die nix von DOS halten und dann mal einen kleinen Gau haben und auf ihre Festplatte zugreifen wollen, was wird gebraucht? DOS
    Womit werden Images von der Programm-CD des Sicherungsprogs ala TrueImage + Co auf eine leere HD wiederhergestellt? DOS

    Wers net glaubt, schau sich mal hier diverse Bootmedien in der Mitte an:
    http://www.wintotal-forum.de/?board=31;action=display;threadid=41653

    Und wer es immer noch net glaubt, starte mal spasseshalber seine XP-CD und dringe zur Wiederherstellungskonsole vor. Dort help eingeben und dann z.B. bootcfg /? eingeben. Was ist das? DOS

    Aber ich weiss, die meisten lieben ja eh nur "format c:", anstatt mal diverse Wissenslücken zu schliessen.
     
  17. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    TrueImage? Nach allem ,was mir dazu bekannt ist, startet TrueImage einen Linux-Kern.
    (Soll zwar auch irgendwie ein Disk-Operating-System sein, wenn man das etwas näher beäugt, hat aber mit IBM-DOS oder MS-DOS oder FreeDOS kaum was zu tun, gell?)

    MfG Raberti
     
  18. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    @ Flohi!
    Norton Commander war schön?? Auf welchem Planeten lebst Du? Kommt mir vor wie Ex-Bundeswehrler, die mit einigem zeitlichen Abstand sich die ganze Scheiße wieder schön gedacht haben und auch noch stolz auf diesen Mangelzustand werden... :aua:
    Nee, für so Hirnakrobatik war mein Gedächtnis immer schon zu gut.
    Gruß :)
    Henner
     
  19. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Ja, sowas braucht man auch noch.

    XP bringt einen mit, der aber nicht jedem liegt.

    XOSL läßt sich hingegen auch auf DOS-Basis gut konfigurieren. Hat den Vorteil, daß man da schon vor Auswahl des BetrSys bereits eine grafische Oberfläche hat. Und mit SmartBootManager gibts auch noch ein Programm als Zugabe für die hartnäckigen Fälle.

    Ich benutze es gern. Vielleicht sollte ich noch eine Linux-Partition für TrueImage einrichten?

    MfG Raberti
     
  20. pc-salatman42

    pc-salatman42 Kbyte

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    231
    Wie willst du ohne DOS Windows 95/98 starten?
    Zwar bin ich viel jünger als ihr, aber hab auch schon Erfahrungen mit DOS gehabt.

    Zu DOS-Zeiten gab es schon Windows 3.1 als Benutzeroberfläche. Außerdem gibt es viele DOS-Programme die auf der Windows-Oberfläche basieren. Das sind Desktop 2, ScriptGUI usw...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen