Dr. Watson bremst Windows aus

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von stina, 20. November 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. stina

    stina Byte

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    13
    Hallo,

    ich habe schon stundenlang in Foren gesucht, aber keine Lösung gefunden. Nun wende ich mich an Euch:

    mein Betriebssystem ist Windows 2000, ich habe die letzten Tage die neuesten Sicherheits-Patches von Microsoft installiert. Ich benutze die Virenprogramme Kaspersky Antivir und den Kaspersky Guard, außerdem ein Antitrojanerprogramm ewido - das läuft permanent.

    und nun passierte es trotzdem: sobald ich den computer hochgefahren habe und Windows sich startet (die Taskleiste und der Desktop erscheint noch) blinkt folgende Fehlermeldung auf:

    "explorer.exe hat Fehler verursacht und wird geschlossen. Starten sie das Programm erneut."

    Ohne mein Beitun öffnet sich dieses Fenster wieder und wieder. Ich kann diesen Vorgang nicht abstellen. Ich kann meinen Computer auch nicht mehr benutzen. Auch Einstellungen -> Ausführen lässt sich nicht starten.

    Das einzige, was noch geht, ist der Taskmanager, der mir anzeigt, dass drwtsn32.exe ständig neustartet - mein Taskmanager-Fenster ist also nach einer gewissen Zeit voll von diesen Prozessen.

    Rebooten scheint nichts zu bringen. Im abgesicherten Modus besteht das exakt gleiche Problem.

    Ich wüsste nicht, wie ich ein Logfile erstellen soll, wenn ich überhaupt nichts ausführen kann.

    Tja, wissen da Fachmänner Rat? oder läuft es auf eine Deinstallation des Betriebssystems hinaus?

    schönen Sonntag, stina
     
  2. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    naja die Shell also der Explorer stürzt halt immer wieder ab, startet sich automatisch neu und DrWatson zeichnet den Fehler auf und erstellt einen Dump-File. Du hängst in einer Schleife.

    Möglich dass das etwas mit deiner installierten Schutzsoftware zu tun hat, manche Programme behindern sich gegenseitig.

    Versuche im abgesicherten Modus zu starten, F8 beim booten.

    Wolfgang77
     
  3. stina

    stina Byte

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    13
    hallo Wolfgang,

    ja, wie gesagt, den abgesicherten Modus hab ich schon versucht, aber da passiert genau das Gleiche

    kann ich den irgendwas deinstallieren, ohne windows benutzen zu müssen?

    gruß, stina
     
  4. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Nache welcher letzten Installation / Aktion ist das Problem aufgetreten..?. Man kann über die Wiederherstellungskonsole Dienste und Treiber deaktvieren.
     
  5. stina

    stina Byte

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    13
    eigentlich ist es aus heiterem Himmel passiert. Die beiden Virusprogramme liefen schon eine Weile nebenher. Ich hatte den ganzen Tag noch problemlos mit dem Computer gearbeitet und beim erneuten Hochstarten am Abend ging nichts mehr. Ewido und Kaspersky updaten sich allerdings automatisch, genauso wie Windows automatisch die Updates herunterlädt.

    Wie kann ich diese Wiederherstellungskonsole benutzen?
     
  6. dillN

    dillN ROM

    Registriert seit:
    23. November 2005
    Beiträge:
    1
    Hi hi,

    ich habe genau das selbe problem.
    mit dem unterschied das ich gearde neuen arbeitsspeicher
    gekauft habe und seid dem tritt der fehler auf das
    nach dem hochfahren von windows sofort fehler explorer.exe
    und dachnach drwatson fehler kommt "problem senden oder nicht!" und mehr geht dann nicht mehr.

    selbst neuinstallation den betriebssystems hilft nicht.

    nach langem rumfragen bei meinen kollegen war die sache eindeutig = Arbeitsspeicher hat fehlerhaften sektor

    das heißt das der RAM zwar ordentlich erkannt wird aber irgent ein speichermodul kaput ist.

    wenn du noch einen arbeitsspeicher hast teste es aus
    und stecke diese ein !!!

    gruß:aua:
     
  7. stina

    stina Byte

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    13
    hey Diiin,

    danke für Deinen Ratschlag!:rolleyes:

    ich habe windows mithilfe der CD-Rom nochmal reparieren können und konnte dann zumindest meine Daten noch sichern.
    aber alles in allem ist Win2000 für meinen 1997er Computer eh zu heftig. nachdem ich eine Linux-Distribution - Ubuntu - installiert habe, funktionierte wieder alles einwandfrei!!!

    könnte aber trotzdem gut sein, dass irgendein speichersektor kaputt ist - so wie der Computer die letzten Jahre beansprucht wurde...

    also nochmal danke für Deinen Rat.
     
  8. Roldan60

    Roldan60 Byte

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    30
    :bitte: Schade, dass die Diskussion hier endet. Ich habe ein fast gleiches Problem mit Win2000 und der drwtsn32.exe. Manchmal geht es, aber meistens nicht (1:5). Das verstehe ich überhaupt nicht.
    Meine drwtsn32.log weist folgendes aus (hier nur der Anfanng - die persönlichen Daten sind mit *** anonymisiert). Was soll dabei der Eintrag: pid=1436? Kann ich daraus ableiten, welche Anwendung Probleme macht? Ich habe ziemlich viel Programme aufgespielt, leider die Übersicht darüber verloren, was ggf. aus dieser Sicht in Frage kommen könnte. Dann habe ich noch einen Verdacht:
    Ich habe mit Registry First Aid 3.4 oft die Registry gesäubert, leider aber vorher keine Kopie angefertigt. Möglicherweise ist dabei ein Eintrag gelöscht worden, der diesen Fehler verursacht.


    Microsoft (R) Windows 2000 (R) Version 5.00 DrWtsn32
    Copyright (C) 1985-1999 Microsoft Corp. Alle Rechte vorbehalten.



    Anwendungsausnahme aufgetreten:
    Anwendung: (pid=1436)
    Wann: 13.06.2005 @ 13:16:00.343
    Ausnahmenummer: c0000005 (Zugriffsverletzung)

    *----> Systeminformationen <----*
    Computername: QL8X3Z*********
    Benutzername: *******
    Prozessoranzahl: 1
    Prozessortyp: x86 Family 15 Model 15 Stepping 0
    Windows 2000-Version: 5.0
    Aktuelles Build: 2195
    Service Pack: 4
    Aktueller Typ: Uniprocessor Free
    Firma: (keine)
    Besitzer: *********

    *----> Taskliste <----*
    0 Idle.exe
    8 System.exe
    160 SMSS.exe
    188 CSRSS.exe
    184 WINLOGON.exe
    236 SERVICES.exe
    248 LSASS.exe
    360 ati2evxx.exe
    436 svchost.exe
    464 CCSETMGR.exe
    492 CCEVTMGR.exe
    620 spoolsv.exe
    652 svchost.exe
    680 NAVAPSVC.exe
    720 NPROTECT.exe
    760 regsvc.exe
    776 SAVSCAN.exe
    824 mstask.exe
    892 NOPDB.exe
    932 vsmon.exe
    980 WinMgmt.exe
    988 svchost.exe
    1460 ati2evxx.exe
    1496 explorer.exe
    284 SOUNDMAN.exe
    1568 SymTray.exe
    1576 zlclient.exe
    1584 CCAPP.exe
    1612 internat.exe
    1636 raid_tool.exe
    1436 NMain.exe
    1452 LUALL.exe
    1504 LUCOMS~1.exe
    1332 DRWTSN32.exe
    0 _Total.exe

    Wär' wenn noch jemand antwortet.

    Roldan60
     
  9. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    steht doch in deinem LOG Zugriffsverletzung durch, PID 1436 ist die "NMain.exe", also Norton bzw. Symantec Müll. Deinstalliere die Software dieses Herstellers dann läuft auch deine Maschine rund
     
  10. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Und noch den Sicherheitsschnulli ZoneAlarm drauf.. :aua:
    zlclient.exe
    Firma : Zone Labs LLC
    Software: Zone Alarm
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen