Drastischer Anstieg: Täglich kommen 9 neue Viren & Würmer dazu

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von RaBerti1, 21. November 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Aquaba84

    Aquaba84 Kbyte

    Registriert seit:
    14. November 2001
    Beiträge:
    475
    naja wundert das noch jemanden? ich mein, so rein theoretisch gesehn ist das eigentlich noch ne geringe zahl, verglichen mit dem arbeitsaufwand den so ein virus macht.

    man könnte schon ne einfache .bat datei als virus sehen (gut er verbreitet sich nicht), und da deltree /y c:\*.* eingeben und hoffen das es jemand startet...

    und die bat verschiebt nichts in papierkorb wenn ichd as mal so sagen darf *g* und genauso einfach wäre es für mich in delphi ne anwendung zu machen, die n paar lustige bilder anzeigt und im hintergrund n paar windowsdateien killt, auf die es zugriff hat... es müssen ja nicht die wichtigsten sein, aber ein schaden isses schon... so ein programm ist für jeden programierneuling in weniger als 15 minuten zu schreiben, (wenn man wie gesagt von der fehlenenden vermehrungsfunktion ausgeht)

    und dafür muss man nicht extra nach schwachstellen suchen, sowas ließe sich in jeder scheinheiligen eigenen software einbauen, also daher scheint mir 9 viren / tag noch rel. wenig...

    und außerdem hat der pc virus ja extrem viele arbeitspläte geschafen, man denke nur ma die antivirenprogs, an die bug-jager von windows und und und...

    also was solls ändern kann mans eh nicht *g*
     
  2. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Eher generell bei End-User-PCs oder eher bei BetrSys aus Redmond oder bei OpenSource?

    Wieviele Attacken an welchem Wochentag ist mir eher schnurz.

    MfG Raberti
     
  3. Neskaya

    Neskaya Kbyte

    Registriert seit:
    4. Dezember 2002
    Beiträge:
    294
    Mit 15 Minuten kann man auch als Anfänger was auf die Beine stellen!:bse:

    Wenn man aber nur ein paar wenige Minuten dranhängt, dann findet man mit einer Suchmaschine jede Menge Tools, mit denen mann sich seinen eigenen Virus einfach zusammen klickt.:aua:

    Und dazu braucht man (oder Frau) überhaupt keine Kentnisse!
    :fire:

    Ein Linux-System (oder auch Unix) ist für die Programmierer nicht interessant genug. Über kurz oder lang wird es aber auch angegriffen werden, ist alles nur eine Frage der Zeit.:bet: :bet:

    MFG
    Neskaya
     
  4. Aquaba84

    Aquaba84 Kbyte

    Registriert seit:
    14. November 2001
    Beiträge:
    475
    also erstmal vorweg: solche bemerkungen von wegen suff verbiete ich mir, prüfe lieber ma deine äußerungen!

    zu 1.: na das musst du aber erstmal klar teilen: zums chreiben von einem "datenlöschungsprogram", nennen wir es mal so, braucht man 100% weniger als 15 minuten, die funktion zum selbstständigen verbreiten hab ich ja rausgenommen, das geb ich aj zu das das länger dauert, und zum den anfängern: glaub mir ich hab schon viel gelesen in foren und im chat, virusprogrammieren steht da unter anfängern, die nach ner "sinnvollen" beschäftigung suchen, sehr hoch im kurs. außerdem kommt da punkt 2 ins spiel, es ist doch alles reizvoll, was verboten ist. also lass mich raten, du hast mit programmieren nicht viel am hut? auf das zitat von dieter nuhr möchte ich hier jetzt verzichten :-) aber für die unwissenden: http://www.nuhr.de/data/FRESSEHA.MP3

    zu 2.: sicher is des strafbar, aber denkst du wirklich, jemand verfolgt nen kleinen hobbyprogger, der nen einfachen rel. harmlosen virus geschrieben hat? die ham schon genug mit i love u & co zu tun, das fällt schon ins selbe schema wie w***z, wenn man ma ne cd kopiert, wen interessiert das, was erwartet einen da für ne strafe? keine große gefahr, im gegensatz dazu de russischen oder so pressweke die 100k cd's / tag machen, DIE sind interessant, ist genau das selbe...

    zu 3.: das is ja wieder die andere sache, auch darum gings hier nicht wirklich bei meinem posting, es ging ja nur ums prinzip. z.b. gibts offene mailserver, über die man anonym ne mail versenden kann, zwar ohne anhang aber man kann ja auf die exe verlinken, und ich garantier dir, es finden sich immer ein paar dumme, die ne exe laden und auch ausführen...

    zu 4.: ich würde da eher andere beispiele nennen: wenn durch son zeugs kleinen firmen millionen kosten entstehen wegen datenverlusten, dann gefährtet es arbeitsplätze. um ms würd ich mir weniger sorgen machen, um den umstieg zu linux noch weniger... es ist doch nunma so, ms hat geld, viiiiieeeeel geld, und wenn denenen suse und co zu groß werden, schonmal was von feindlicher übernahme gehört? die werden aufgekauft und eingegliedert und dann isses vorbei mit dem open source. so seh ich das, aber das hat weniger mit dem thema zu tun.


    bin ma gespannt auf deine antwort

    mfg basti
     
  5. macbeth1881

    macbeth1881 Byte

    Registriert seit:
    3. Oktober 2003
    Beiträge:
    75
    ich glaub gar nix mehr :D
    aber ich denk mal, da bei linux der profit-gedanke nicht so gross is wie bei windows und die motivation der leute anders is, die linux programmieren, is des für mich unwahrscheinlicher...

    nenn mich nen alten, verkalkten romantiker :D
     
  6. Stulker

    Stulker Byte

    Registriert seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    48
    Glaubst du wirklich das Linux um so vieles sicherer ist als Windows??? Du solltest bedenken, dass Linux für Virenprogrammierer weniger interresant ist weil es ganz schlicht und einfach nicht so verbreitet ist. Es ist doch klar, dass wenn ich ein V-Programmierer wäre, ich ein möglichst breites Puplikum mit dem Virus erreichen möchte. Deshalb gibt es einfach nicht so viele Viren für Linux weil es noch ganz einfach unwichtig ist. Übrigens gilt das auch für Cracker ect. ;)
     
  7. macbeth1881

    macbeth1881 Byte

    Registriert seit:
    3. Oktober 2003
    Beiträge:
    75
    1. es genuegen tatsächlich nur 15 minuten (wenn du seinen beitrag richtig gelesen hättest :D )

    2. Strafbar is des schon. Aber darum gings hier ja nicht :D

    3. Och, da denk ich mir, gibts andere Probleme... :cool:

    4. Stimmt, aber sie haben auch unzählige Arbeitsplätze geschaffen. Und Windows ist nun mal ein unsicheres System (im Vergleich zu Linux). Das hat nix mit Viren zu tun :D

    C'est la ton qui fait la musique ............................ :D
     
  8. Werner-1

    Werner-1 Byte

    Registriert seit:
    14. März 2001
    Beiträge:
    68
    Wohl Samstagnacht im Suff diesen Kommentar geschrieben.

    Also:
    1. Um ein Virus zu schreiben und zu verbreiten, genügend wohl keine 15 Minuten. Und Programmieranfänger die werden ja wohl nicht das Hauptaugenmerk auf Virus schreiben legen.
    2. Ein Virus zu schreiben ist absolut strafbar.
    3. Man muss Ihn ja auch noch so schreiben, das keiner weiß woher er kommt.
    4. Viren vernichten auch viele Arbeitsplätze, denn wenn in Zukunft jeder auf Linux wegen dem unsicheren System Windows umstellt, dann werden viele Windows-Programmierer arbeitslos.

    MFG
    Werner
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen