1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

DRIGEND! Festplatte springt nicht mehr an nach Kurzschluss!

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von -vince-, 13. Oktober 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. -vince-

    -vince- ROM

    Registriert seit:
    13. Oktober 2005
    Beiträge:
    6
    Hallo,

    ich hatte gestern einen Kurzschluss in meinem PC. Ein kaputtes, offenes Kabel vom Netzteil ist ans Gehäuse gekommen (also ans Metall oder Blech oder was das ist). Dann gabs einen Kurzschluß und es stieg Rauch aus meinem Rechner und es stank nach verbrannten Plastik oder sowas ähnlichem. (jaja ich weiß dummer Fehler, ich hasse mich dafür, braucht ihr mir nicht weiter sagen :) ) Hab natürlich sofort alles ausgemacht. Seit dem wird meine Platte aber nicht mehr erkannt, da sie nicht mehr anspringt, gibt keinen Ton von sich, keine LED leuchtet usw. Hab dann die Platte untersucht und einen durchgeschmorrten Chip entdeckt. Ich habe für mich sehr wichtige Daten auf der Platte, die ich nicht verlieren möchte. Die Daten ansich müssten ja noch auf der Platte sein wenn nur die Elektronik der Platine defekt ist, oder? Was für Möglichkeiten gibt es jetzt zur Rettung meiner Daten? Eine Datenrettungsservice wäre für mich auf keinen Fall bezahlbar, bin noch Schüler (z.B. bei www.aigon.de um die 1000€). Ich hab von der Möglichkeit gelesen, sich genau die selbe Platte nochmal zu holen und dann die Platine auszutauschen. Aber ich denke da ich kein Elektroniker bin und sowas noch nie gemacht habe, würde ich dann schlimmsten Falls die neue Platte auch noch schrotten.
    Brauche dringend Hilfe! Danke schonmal im voraus!
     
  2. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    wenn du wie beschrieben einen Kurzschluß zwischen einer Stromversorgungsleitung und Masse (Gehäuse) verursachst sollte das die Festplatte eigentlich überleben, zumindest wenn
    das Netzteil kein absoluter Billigschrott ist und keine Spannungs-Spitzen ausgelöst wurden.

    Hast du die Platte an einem anderen Rechner getestet, bzw. das
    vermutlich defekte Netzteil ausgetauscht ?.

    Wolfgang77
     
  3. Magier75

    Magier75 Megabyte

    Registriert seit:
    6. März 2002
    Beiträge:
    1.576
    ich weiß zwar nicht, warum bei dir ein CHIP auf der Festplattenelektronik durchgebrannt ist ( ausser das Kabel ist gegen die Platine gekommen) aber ich habe mal gehört, das ein elektriker / elektroniker von einer 50 : 50 Möglichkeit ausgeht, wobei bei zunehmender Erfahrung die Erfolgswahrscheinlichkeit steigt.
    Dazu müssen die Platten aber 100 % identisch sein !

    wenn du so eine platte nicht auftreiben kannst , kauf die eine neue Festplatte & ein neues Netzteil, bevor du deinen rechner wieder anstellt und vergiss die Daten.

    mfg
     
  4. NickNack

    NickNack Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    1.667
    Kann gar nicht sein. Wenn sie nicht gesichert wurden, können sie auch nicht wichtig gewesen sein. :rolleyes:

    Platinentausch ist ein Glücksspiel. Auf der Platine befindet sich wahrscheinlich ein Eeprom, in dem spezielle Charakteristika für genau die Platte, zu der die Elektronik gehört abgelegt sind. Wenn du Pech hast, zerstörst du damit unter Umständen noch mehr.
     
  5. HDD_pete

    HDD_pete Byte

    Registriert seit:
    24. August 2005
    Beiträge:
    70
    Hallo,
    da der Motor der Festplatte nicht mehr anläuft, scheint es sich um die 12V Leitung der Karte zu handeln, die für die Motorsteuerung verantwortlich ist. In diesem Fall kann ein Tausch der Karte eventuell erfolgreich sein und der Motor startet wieder. Wir haben das in mehreren Fällen schon erlebt.

    Wie NickNack allerdings schon erwähnt, heißt das nicht, daß du damit das Problem erschlagen hast. Allerdings speichern nicht alle Hersteller die Parameter zur Sinaloptimierung auf der Karte.
    Und wenn, diese Parameter (z.b. die Stromverstärkung für jeden einzelnen Kopf, um optimal lesen oder schreiben zu können) werden bei der Fertigung der Platte ermittelt und dann auf der Karte gespeichert. Liegen diese Werte bei der neuen Karte zu weit weg von den Werten, die die Köpfe brauchen, kann er die Daten auf der Platte auch nicht lesen. Und wenn er die Daten noch lesen kann, solltest du nur Datenrettung betreiben und dann die Karte zurückbauen.

    Und wenns auch noch die 3.3V oder 5V Leitungen verhauen hat, siehts schwarz aus...da verstehen die Leseköpfe wenig Spass....

    Also ich würde es probieren: identsiche Festplatte kaufen, Karte tauschen und sehen ob's geht. Wenn nicht, Karte zurück und die alte (mit den Daten) vergessen, dafür die neue einbauen.

    Gruss Pete...
     
  6. -vince-

    -vince- ROM

    Registriert seit:
    13. Oktober 2005
    Beiträge:
    6
    Hallo,

    ich danke euch erstmal für die Hilfe. Mein Daten werde ich nicht vergessen! :)
    Ich werde morgen eine Platte bei eBay des selben Typs ersteigern.
    http://ps2drives.x-pec.com/images/drives/6Y120L0.jpg
    Hoffe, dass es klappt.. Ich werde euch dann berichten.
    Gruß
    vince
     
  7. NickNack

    NickNack Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    1.667
    Schließe die Platte nach dem Umbau an einen Rechner an, der garantiert kein Scandisk oder chkdsk laufen lässt. Wenn die Parameter für die Platte nicht stimmen sollten und Chkdsk bearbeitet die Platte, sind deine Daten weg.
     
  8. -vince-

    -vince- ROM

    Registriert seit:
    13. Oktober 2005
    Beiträge:
    6
    ok werd ich beachten! aber was ist chkdsk und wie schalt ist den aus?
     
  9. NickNack

    NickNack Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    1.667
    Wei willst du das beachten, wenn du nicht mal weißt, was chkdsk ist? Das ist ein Überprüfungsprogramm für die Integrität der Daten, das von Windows automatisch gestartet wird, wenn Fehler beim Rechnerstart erkannt werden.

    Guter Rat: Gib die Platte an jemand, der sich damit sicher auskennt!
     
  10. -vince-

    -vince- ROM

    Registriert seit:
    13. Oktober 2005
    Beiträge:
    6
    danke. ich hab bereits einen bekannten gefunden, der mir helfen wird, der selbst schon festplatten repariert hat..
     
  11. -vince-

    -vince- ROM

    Registriert seit:
    13. Oktober 2005
    Beiträge:
    6
    Sorry, noch eine Frage. :bet:
    Sollte man sich erden?
     
  12. NickNack

    NickNack Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    1.667
    Kann nicht verkehrt sein. Einbuddeln musst du dich aber nicht. :D Es reicht, wenn du die Platine auf eine leitfähige Unterlage aus Schaumstoff oder eine leitfähige Verpackung z. B. von Mainboard oder Karte legst und dich vorher z. B. durch Anfassen der Heizung entlädst.
     
  13. -vince-

    -vince- ROM

    Registriert seit:
    13. Oktober 2005
    Beiträge:
    6
    Alles klar, danke.
     
  14. Magier75

    Magier75 Megabyte

    Registriert seit:
    6. März 2002
    Beiträge:
    1.576
    aber nicht an das Plastik - thermostat fassen oder an eine lackierte stelle ..das bringt nix
     
  15. paulmeixner

    paulmeixner ROM

    Registriert seit:
    12. November 2006
    Beiträge:
    3
    Hi


    @-vince- hats denn funktioniert? Ich habe das selbe mit einer seagate vor.


    Weiß von euch jemand ob die Platinen verlötet sind oder ob es dann lediglich "Stekcverbindungen" gibt?


    Gruß


    Paul
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen