1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Dringend: USB-Anschluss funktioniert nic

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von mirstation, 30. September 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mirstation

    mirstation ROM

    Registriert seit:
    30. September 2002
    Beiträge:
    5
    Habe soeben mein Notebook von der Reparatur zurückerhalten. Die haben auch mein Mainboard ausgetauscht. Jetzt muss ich allerdings feststellen, dass mein USB-Abschluss (v1) nicht mehr funktioniert, bzw. kein Gerät, welches an ihm angeschlossen wird (Brenner, Drucker, WebCam) sich rührt. Weiß jemand, wie ich den Anschluss wieder zum Laufen bringe? Könnte mir vorstellen, dass die das irgendwie im System nicht angemeldet haben, aber im BIOS (Ami) finde ich keine derartige Option!

    Bitte, helft mir!
     
  2. motorboy

    motorboy Megabyte

    Registriert seit:
    16. April 2001
    Beiträge:
    1.707
    scheisse,

    haben die das windows neu installiert ?

    mir fällt nichts besseres ein als die chipstaztreiber nochmal zu versuchen entweder bei SIS oder gericon schauen - geht ein USB oder gehen alle nicht ?

    sonst könnte rene rechthaben, das der USB nicht richtig eingesteckt ist (ist der nicht onboard direct herausgeführt ?)

    falls es noch dein altes windows ist, könnte noch ein chipsatz treiber von deinem alten board stören, z.b. VIA ---> neuinstallation

    grüsse
     
  3. mirstation

    mirstation ROM

    Registriert seit:
    30. September 2002
    Beiträge:
    5
    Nochmal wegschaffen?

    Die Typen (Sinitec, Vertragspartner von meinem Notebook-Hersteller Gericom) haben drei Wochen gebraucht, um erstmal einen Kostenvoranschlag zu schicken. Unverschämterweise wollten die für die Reparatur (ursprünglich klappte nur was mit der Stromversorgung nicht) dann 300 Euro (!) haben, obwohl ich noch in der Garantiezeit bin (vor einem Jahr gekauft, 24 Monate Garantie). Und das alles mit der Begründung, dass mir der Rechner angeblich runtergefallen war, was definitiv nicht der Wahrheit entspricht. Nach zwei weiteren Wochen kam dann der nächste Schock, als man mir mitteilte, dass man das Mainboard aus mir unerklärlichen Gründen austauschen muss (dass aber vor dem Einschicken alles okay war haben mehrere Leute gesehen). Da war man schon bei 850 Euro (!!!). Erst als meine Eltern über einen Anwalt mit einer Anzeige wegen Betrugsversuches drohten, haben sie das Ding kostenlos als Garantieleistung repariert. Summa summarum waren das fast zwei Monate, bis ich das Ding wieder hatte. Darauf habe ich verdammt nochmal kein Lust. Jetzt versteht ihr vielleicht, warum ich das lieber selbst in die Hand nehmen will.

    Mein Tipp an alle: kauft nichts von Gericom!
     
  4. motorboy

    motorboy Megabyte

    Registriert seit:
    16. April 2001
    Beiträge:
    1.707
    am ende ist\'s am besten, das ding nochmal wegzubringen, bzw. die leute nochmal anrufen
     
  5. Somebody

    Somebody Megabyte

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    1.225
    mmh langsam bin ich wirklich ratlos. :/

    Könnte mir jetzt nur noch vorstellen das die Typen vom Reperaturdienst intern ein Kabel falsch angeschlossen haben.

    Also wenns das nicht ist, dann stell ich mich in eine Ecke und schäm mich. :)

    Aber mir fällt sonst beim besten Willen nichts mehr ein.
     
  6. mirstation

    mirstation ROM

    Registriert seit:
    30. September 2002
    Beiträge:
    5
    Dann müsste es doch trotzdem funktionieren, wo doch die Treiber installiert sind und es vorher noch nie Probleme dieser Art gab?

    Hardwareerkennung bringt nichts, die Geräte sind ja installiert und diesbezüglich gibt es auch keine Probleme.
     
  7. Somebody

    Somebody Megabyte

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    1.225
    Hört sich fast so an als wäre Plug & Play deaktiviert!
    Gibt es diesbezüglich eine Funtion im BIOS?

    Hast du schonmal versucht die Geräte über die Hardwareerkennung zu finden?
     
  8. mirstation

    mirstation ROM

    Registriert seit:
    30. September 2002
    Beiträge:
    5
    Sinngemäß steht in der Systemsteuerung: selbstversorgender Hub ... 500 mA pro Anschluss... 3 Anschlüsse verfügbar.

    Konflikte liegen keine vor.

    Anschließen würde ich gerne Drucker, Cd-Brenner (ext.) und WebCam. Leider funktioniert keines der drei, allerdings fließt Strom, wenn ich die WebCam anstöpsle (d.h. an der webCam leuchtet eine kleines gelbes Lämpchen). Ich habe bei allen dreien schon die entspr. Treiber neu installiert, aber das nützt auch nichts...
     
  9. Somebody

    Somebody Megabyte

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    1.225
    Das heißt der Controller an sich ist installiert. mmh....

    Was für ein USB Gerät möchtest du denn anchließen?

    Geh mal unter die Eigenschaften vom USB-Stammhub und schau mal ob unter Energieversorgung was annormales steht.
    Und guck mal ob ein IRQ Konflikt vorliegt.
     
  10. mirstation

    mirstation ROM

    Registriert seit:
    30. September 2002
    Beiträge:
    5
    Nee, also im BIOS ist definitiv nichts zu diesem Thema. Ich hab auch mal auf die beiligende Utility-CD geschaut, aber da sind auch keine Treiber dieser Art dabei. Eigentlich bringt Windows die doch schon mit?

    In der Systemsteuerung steht unter System/Gerätemanager:

    . universeller serieller Bus
    - SIS 7001 PCI/USB open host controller
    - SIS 7001 PCI/USB open host controller
    - USB-Stammhub
    - USB-Stammhub

    Vielleicht hilft das ja jemanden weiter!? Jedenfalls ist es ziemlich dringend, weshalb ich das am besten jetzt gleich in den Griff kriegen will. Please help!
     
  11. Somebody

    Somebody Megabyte

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    1.225
    Also normalerweise ist im BIOS immer eine Funtion vorhanden um den USB Port an/abzuschalten. Sind eigendlich die Chipsatztreiber und USB Treiber installiert??

    Wenn nicht, dann liegt es daran.

    Ansonsten den netten Menschen vom Reperaturservice eine Nachricht schreiben und das nachbessern lassen. ;)

    MfG

    René
     
  12. saiyuk

    saiyuk Byte

    Registriert seit:
    14. Februar 2002
    Beiträge:
    25
    Wahrscheinlich haben die den USB Treiber nicht installiert. Müsste auf einer CD dabei sein - wie Sound und Chipsatztreiber. Schau im Gerätemanager, ob USB angezeigt wird.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen