1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Drive Image läuft nicht unter XP (NTFS)

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von nordy, 23. Juni 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. nordy

    nordy Kbyte

    Registriert seit:
    7. Januar 2001
    Beiträge:
    206
    Drive Image 2002 fährt bei der Imagegenerierung meiner NTFS-
    XP-Partition nicht in den DOS-Boot-Modus herunter.
    Es bleibt nach der Konfigurierung hängen (Fehlermeldung:Beendi-
    gungscode 22 - Sie müssen das Programm von den Disketten
    ausführen)
    Logischerweise möchte ich das nicht.
    Ich vermute - weil es mit einer Fat32-Partition und auch den Disketten (das NTFS-Image wird hier problemlos erzeugt) keinen Ärger gibt - dass Drive Image mit meiner Promise-Controllerkarte
    (Ultra 100TX2) Bootprobleme hat.
    So vermeldet Partition-Info Festplattenfehler, obwohl ich gerade
    CHKDSK /f ausgeführt habe, und die Partition laut XP fehlerfrei ist -XP glaube ich hier einfach mehr.
    Auch das Diagnoseprogramm von Maxtor kommt nicht mit der
    Promisekarte zurecht.
    So wird Disk 2 (auch von Maxtor) gar nicht erkannt und auf Disk 1
    funktioniert angeblich das Buffer-read&write nicht.

    Hat jemand eine Idee, wie ich das Problem lösen kann ?
     
  2. nordy

    nordy Kbyte

    Registriert seit:
    7. Januar 2001
    Beiträge:
    206
    Für Leute, die an der Lösung des Problems interessiert sind:

    Mittlerweile kenne ich den Grund dafür, warum Drive
    Image nicht in den Boot-Modus wechselt:
    Es liegt daran, dass die XP-Boot-Partition, von der ich
    Drive Image ausführe, nicht am Master-IDE 1 angeschlossen ist.
    Das wird von Drive Image so erwartet.
    Nur dann wird das Image von der virtuellen Floppy
    im Caldera-DOS-Modus erzeugt.
    Bei mir hängen die Festplatten an der Promise-Controllercard Ultra 100TX2.
    Am IDE 1 ist ein CD-ROM-Laufwerk angeschlossen.

    Dennoch gibt es eine Lösung für das Problem:
    Drive Image einfach von einer 98-er Partition ausführen.
    So wird das XP-NTFS-Image problemslos von der XP-
    Oberfläche aus erzeugt.
     
  3. nordy

    nordy Kbyte

    Registriert seit:
    7. Januar 2001
    Beiträge:
    206
    Mann, da scheint ja ein ganz schlauer zu sein.

    Geh mal auf die Powerquest-Site und informier Dich über Drive

    Image 2002 oder lies den Test in CT / Heft 12.

    Die Disketten werden wirklich nur für den Notfall benötigt, dass der

    Rechner nicht mehr hochfährt.
     
  4. nordy

    nordy Kbyte

    Registriert seit:
    7. Januar 2001
    Beiträge:
    206
    Natürlich kann das Image wegen der geöffneten Registrydateien bei NTFS nicht unter der XP-Oberfläche erzeugt werden.
    Das weiss ja auch Drive Image und will deswegen - nur schafft es
    das leider nicht - in den Caldera-DOS-Modus wechseln.
    Wir haben es hier also ausschliesslich mit einem Problem beim
    Herunterfahren zu tun.
    Drive Image soll das Wechseln in den Bootmodus können (Ct).
    Ich bin ziemlich sicher, dass es funktioniert, wenn ich die Festplatten an die Mobo-IDE-Ports anschliesse.

    Was meinst Du mit PQ Magic ?
    Etwa Partition Magic ?
    Die Festplattenüberprüfung läuft da übrigens wegen NTFS nicht.
    Es wird auf CHKDSK verwiesen.
     
  5. motorboy

    motorboy Megabyte

    Registriert seit:
    16. April 2001
    Beiträge:
    1.707
    danke für die info - hotzi
     
  6. motorboy

    motorboy Megabyte

    Registriert seit:
    16. April 2001
    Beiträge:
    1.707
    mit hilfe des norton ghost (ältere version) habe ich ebenfalls festgestellt das MS das NTFS abgeändert hat

    hilfe: die neuste XP taugliche version nehmen (nebenbei: kenne mich mit drive immagen nicht aus)

    f.g.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen