Drop to Shell

Dieses Thema im Forum "Linux-Distributionen" wurde erstellt von Brenner_M, 3. September 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Brenner_M

    Brenner_M Byte

    Registriert seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    8
    Ich habe das Problem, daß keine Desktop-Oberfläche bei mir startet, unabhängig davon welchen Kernel und welchen Desktop ich beim booten wähle.

    Ich bekomme stattdessen die Fehlermeldung:

    Can't find KNOPPIX file System
    drop you down to shell

    Die Hardwarevoraussetzung sind bei mir mehr als erfüllt.

    Weiß jemand eine Lösung??

     
  2. Fabianx

    Fabianx Byte

    Registriert seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    50
    Das Problem ist, dass Knoppix das CD-ROm Laufwerk nicht findet.

    Was ist es denn für ein CD-ROM?

    Mögliche Lösung:

    Unter Windows den Ordner KNOPPIX/ in das Wurzelverzeichnis (C:\ oder D:\) einer FAT32-Partition kopieren. Dann kann Knoppix von dort starten und ist außerdem sogar schneller.

    cu

    Fabian
     
  3. Brenner_M

    Brenner_M Byte

    Registriert seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    8
    Nach einigen herumexperimentieren habe ich die Lösung gefunden.

    Es funktioniert, wenn ich ohne DMA-Beschleunigung starte (Knoppix26 nodma)

    Warum das so ist weiß ich nicht!:aua:
     
  4. Fabianx

    Fabianx Byte

    Registriert seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    50
    Ah ja, *notier*. Diesen möglichen Fehlerfall hatte ich schon ganz vergessen :-/.

    Warum das so ist?

    Nun, nicht alle Chipsätze / CD-ROMs beherrschen den DMA Modus korrekt. (Das kann auch unter Windows vorkommen und heißt da "Kompatibilitätsmodus"). Wird dieser Transfermodus aktiviert, dann kommen sie schlichtweg durcheinander und quittieren den Dienst.

    Es gibt soweit ich weiss die Möglichkeit den DMA-Modus einzuschränken, aber dazu muss man einige kompliziertere Daten am Bootprompt eingeben.

    Aber wenn es so klappt, dann ist es ja gut.

    cu

    Fabian
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen