Drosseln Sie den Rechner für Spiele

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von deoroller, 8. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.650
    Manche Spiele gehen damit trotzdem nicht richtig. Am Besten, man spielt ältere Spiele auf dem Rechner, der zu der Zeit üblich war. Irgendwie kann man dem Spiel eine zu schnelle Speicherachitektur und sonstige zu schnelle Systemkomponenten nicht verheimlichen.
    Was spicht denn bei dem heutigen Preisverfall dagegen, nebenher einen 486er oder Pentium 1 zu halten, um seine "Lieblinge" uneingeschränkt genießen zu können?
    (Hab einen 486DX4/100 mit purem DOS für solche Fälle)
     
  2. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.650
    Wenn man sein Lieblingsspiel ohne Einschränkungen spielen will, sind rationale Gesichtspunkte eher zweitrangig.

    Sonst hätte jeder eine Spielekonsole zum spielen.
     
  3. dkramm

    dkramm Byte

    Registriert seit:
    21. November 2001
    Beiträge:
    29
    1) ist es nervig wenn man immer hinter den Schreibtsich kriechen muss um die Kabel vom Monitor usw. umzustecken, (ich weiss es gibt auch) Umschalter 2) nehmen die Rechner schon recht viel Platz weg. Also ich hatte eine Zeit 2 Rechner unter meinem Schreibtisch und es hat sehr genervt. Und 3) Otto-normal-bei-Aldi-PC-Käufer kann mit so einem "alten" System (DOS = Befehle eingeben....) nicht viel anfangen. Und wenn man sich dann so ein Spiel z.B. auf dem Flohmarkt gekauft hat will man nicht 4) um ein sagenwirmal 3? Spiel spielen zu können noch 100? für Hardware ausgeben. Für Spielefreaks ist das natürlich alles was anderes.
     
  4. SilentHero

    SilentHero Byte

    Registriert seit:
    20. November 2001
    Beiträge:
    54
    Hallo,

    weil du nicht der erste bist, dem ein solches Problem unterkommt, haben sich findige Programmierer hingesetzt und ein Programm entwickelt worden, die DOSBox :guckstdu: (http://dosbox.sourceforge.net/). Dieser emuliert eine MS-DOS-Umgebung, mit Soundblaster- und Adlib-Emulation, mountbaren Laufwerken, korrektem Timer usw usw. Funktioniert für viele Spiele hervorragend (Kompatibilitätsliste findest du auch auf der Seite), und selbst habe ich es auch im Einsatz (Wizardry 6 aus 1990). Da es im Fenster dargestellt wird (k.A., ob auch Vollbildmodus möglich ist), kannst du z.B. dein Spiel an sich und die Lösung dazu offen haben und munter zwischen beiden hin- und herschalten. Das Schöne ist, es ist Freeware.

    Viele Grüße
    Karsten
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen