1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Druckdüsen trocknen ein

Dieses Thema im Forum "Multifunktionsgeräte, Drucker, Scanner" wurde erstellt von John Beton, 15. September 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. John Beton

    John Beton Kbyte

    Registriert seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    238
    Hi,

    erstmal sei gesagt, dass ich vor Jahren mal 'nen HP500 Drucker hatte, die Patronen immer selbst nachgefüllt habe und alles war ohne Probs.

    Nun hab ich seit ein paar Wochen einen Lexmark X75. Nach dem ersten Nachfüllen hab ich das Problem, dass wenn ich mal 24 Std nicht drucke, die Düsen eingetrocknet sind; und zwar total.
    Erst nach viel einweichen und mind. 10 Seiten Textdruck arbeitet die Kiste wieder in guter Qualität.

    Verwende "HAMA" Nachfüllset für Lexmark.

    Man könnt meinen, der Druckkopf fährt nicht auf seinen Austrocknungs - Gummischutz (oder der zu ihm), aber soweit ich es beobachten kann tut er's.

    Jemand 'ne Idee

    Gruss

    JB

    Nachtrag:
    Hab den Drucker und das Nachfüllset bei einem einschlägigen Grossdealer gleichzeitig gekauft.
    ?Bin ich denn blöd?
    Sollte man da nicht hingehen und sagen: ?Leut? ihr habt?s mir diesen Drucker mit jenem Nachfüllset verkauft, es funzt nicht und sich damit der Problematik entledigen, woran?s denn liegt???
     
  2. John Beton

    John Beton Kbyte

    Registriert seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    238
    Nachdem der Thread wieder ausgegraben wurde, so ging?s weiter:

    Mein Anschreiben, email:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    habe mit mit der Tinte des oben angegebenen Nachfüllset meine Lexmark
    Patrone befüllt. Seitdem trocknen die Düsen nach kurzer Zeit ein. z.B. ist
    nach 4 Std bereits eine erhebliche Beeinträchtigung des Druckbilds
    feststellbar, nach ca. 18 Std ist die Patrone so eingetrocknet, dass kein
    Spritzer Tinte mehr auf dem Papier zu sehen ist.

    Mit der Bitte um Stellungnahme und freundlichen Grüssen


    3 Tage später, Rückantwort von Hama:

    Vielen Dank für Ihre Anfrage vom 21.09.2003

    Anhand Ihrer Beschreibung gehen wir davon aus, dass die Originaltinte im
    inneren der Patrone verkrustet ist und daher die Düsen eintrocknen. Bei
    jedem Druckvorgang kristallisiert die restliche Tinte in der Patrone ein
    wenig. Je leerer die Patrone wird, desto größer ist diese
    Kristallisierungsschicht und es kommt zum Verkleben der Düsen. Derzeit wird
    bei uns aus diesem Grund der Lagerbestand umgestellt und die Zusammensetzung
    der Tinte geändert. Die neue Tinte verbindet sich dann mit dieser
    Kristallschicht und es kann ohne Probleme gedruckt werden. Wir würden Sie
    daher bitten, das Nachfüllset zu uns zu schicken, damit ein Tausch gegen die
    neue Tinte durchgeführt werden kann. Anbei die Adresse

    Hama GmbH & Co.KG
    Abt.: Produktberatung
    z.Hd. Harrer Stefan
    Dresdner Str. 9
    86653 Monheim

    Legen Sie bitte eine kurze Fehlerbeschreibung bei.

    Wir hoffen, dass wir Ihnen hiermit weiterhelfen konnten.

    Für weitere Fragen stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung.

    Mit freundlichen Grüßen

    Harrer Stefan
    Produktberatung
    Hama GmbH & Co. KG
    Tel.: 09091/502-115
    Fax: 09091/502-272
    stefan.harrer@hama.de
    www.hama.de


    Hab das Nachfüllset dann eingeschickt.
    Inzwischen hab ich die neue Tinte, aber zum Testen bin ich noch nicht gekommen.

    Positiv: Guter Service von Hama
    Negativ: Haben die bis dato tausenden von Kunden nicht funktionsfähige Nachfülltinte verkauft??
    Ich werde berichten.

    Gruss

    JB
     
  3. Der Eiserne II

    Der Eiserne II Kbyte

    Registriert seit:
    25. Februar 2003
    Beiträge:
    263
    Habe aber gehärt da Lexmark genre eindrocknet.
     
  4. John Beton

    John Beton Kbyte

    Registriert seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    238
    ja, leider

    Hab es seit Vorgestern mit einer Orginalpatrone probiert, funzt einwandfrei.
    Fazit: Die Hama Tinte ist Müll!
    Die bring ich zurück!

    JB
     
  5. busta2207

    busta2207 Byte

    Registriert seit:
    1. Mai 2002
    Beiträge:
    49
    so siehts aus junge


    :aua: :aua: :aua: :aua:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen