Drucker lässt sich nicht installieren!

Dieses Thema im Forum "Linux-Distributionen" wurde erstellt von sandstorm, 26. September 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sandstorm

    sandstorm Byte

    Registriert seit:
    2. Februar 2004
    Beiträge:
    36
    Hallo zusammen,
    irgendwie bekommen ich meinen HP Deskjet 520 nicht unter Suse 9.1 installiert. Obwohl ich das System über YAST2 nach erfolgreicher Installation aktualisiert habe, funktioniert der Drucker einfach nicht. Es klappt nicht mal der Testausdruck!
    Da der Drucker nicht automatisch erkannt wurde, (klar ist wohl zu alt!) habe ich Ihn mit YAST2 manuell konfiguriert (parallel). Als Fehler wird mir dann Angezeigt, dass der CUPS-Server nicht erreichbar ist.
    Da ich LINUX-Neuling bin, werde ich wohl bei Installation von SUSE 9.1 einen dummen Fehler gemacht haben. Ich wollte gar keine Server-Funktion, nur eine funktionierenden Drucker.
    Wer kann mir weiterhelfen?
    Micha
     
  2. Bio-logisch

    Bio-logisch Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    18. Februar 2002
    Beiträge:
    708
    Der Cups - Server ist schon nötig, um den Drucker anzusprechen:
    Linux ist ein Netzwerk- OS, auch wenn dieses Netzwerk nur aus einem Rechner besteht...

    Wie genau hast Du versucht den Drucker einzurichten?
    Wird er nicht bei der Manuellen auswahl mit aufgelistet?
     
  3. blauerklaus2

    blauerklaus2 Kbyte

    Registriert seit:
    27. Februar 2004
    Beiträge:
    482
    Dieser Drucker wird von SuSE
    www.suse.de
    und von Cups
    www.cups.org

    untertützt

    Alles andere ergiebt sich im KDE über Druckerverwaltung :bse:

    Bei der Installation kann ich auch auf Hilfe von der
    SuSE Webseite zurückgreifen .

    Wenn sonst hiermal im Forum oder unter Knoppix
    Drucker install habe ich schon beschrieben !

    bk2 :jump:
     
  4. sandstorm

    sandstorm Byte

    Registriert seit:
    2. Februar 2004
    Beiträge:
    36
    Hallo Bio-logisch, hallo blauerklaus2,
    also ich habe die Installation über Yast2, Hardware und die Auswahl Drucker vorgenommen. Der HP Deskjet 520 wird aber nicht erkannt. Stattdessen wird "Auf entfernten CUPS-Server lauschen..." angezeigt. Über den Punkt "Ändern" habe ich dann Druckertyp "am Parallel-Port" ausgewählt. Dann Hersteller "HP" und das Modell "Deskjet 520". Der nun angebotenen "Test" klappt nicht. Auch aus diversen Anwendungen heraus ist der Drucker, der unter Windows übrigens tadellos funktioniert, nicht ansprechbar. KDE gibt sinngemäß an, dass die "Druckliste nicht vom CUPS-Server geladen werden kann".
    Da ich absoluter LINUX-Anfänger, bin tue ich mich mit der neuen Umgebung wohl etwas schwer. Trotzdem herzlichen Dank für Eure Unterstützung und viele Grüße.
    Micha
     
  5. blauerklaus2

    blauerklaus2 Kbyte

    Registriert seit:
    27. Februar 2004
    Beiträge:
    482
    Ich würde es mal so versuchen

    KDE /Einstellungen /Druckerverwaltung
    Hinzufügen/Drucker /Klasse
    Der Asistent für Druckereinrichtung wird gestartet .
    Endgeräte - Auswahl Lokaler oder /Netzwerkdrucker
    Druckeranschluss Parallelport oder USB
    Druckermodel mit Type auswählen
    weiter Testdruck
    weiter nun kann auch aus Office gedruckt werden
    aus Menüepunkt Datei/Drucken

    FERTIG

    so mache ich es und es klappt mit meinem HP Drucker

    Viel mache ich es auch weil Cups installiert ist im Browser mit

    http://localhost:631

    Viel Spass und ich hoffe es klappt nun auch

    bk2 :jump:
     
  6. biker7

    biker7 Byte

    Registriert seit:
    10. September 2003
    Beiträge:
    112
    Hallo sandstorm,

    Yast starten
    Software installieren oder löschen
    Register "Suchen" wählen
    im Suchfeld "Cups" eingeben
    Wenn Cups nicht installiert ist, nachinstallieren

    Weiter wie bei blauerklaus beschrieben.

    Toi toi toi!
    Biker7
     
  7. sandstorm

    sandstorm Byte

    Registriert seit:
    2. Februar 2004
    Beiträge:
    36
    Hallo zusammen,

    also ich habe mal versucht Eure Ratschläge so gut es mir möglich ist in die Tat umzusetzen.
    Laut Suse-CD ist Cups installiert. Versuche ich nun aber über Yast Hardware, Drucker, die Einrichtung zu starten, erhalte ich den Fehlerhinweis: "Cups Daemon konnte nicht erfolgreich initialisiert werden" Versuche ich es über die Dienstprogr. Druckerverwaltung erscheint wieder ein Fehlerhinweis: "Liste der Drucker lässt sich nicht übertragen, Fehlermeld. des Verwaltungsprogramms. Verbindung zu Cups-Server fehlgeschlagen. Überprüfen Sie, ob Cups korrekt installiert wurde und aktiv ist. Fehler Rechner ist nicht auffindbar. Versuche ich als root über die Konsole den Befehl:
    /etc/init.d/cups start erhalte ich ebenfalls einen Abruch Status 1. Ich habe mir extra noch das PC-Welt Sonderheft "Linux für alle" gekauft, aber irgendwie kriege ich den Drucker nicht ans Laufen. Habt Ihr noch eine Idee woran das liegen kann?
    Grüße Micha
     
  8. biker7

    biker7 Byte

    Registriert seit:
    10. September 2003
    Beiträge:
    112
    Hallo sandstorm

    Ansonsten druckt der Drucker, d.h. unter Win oder sonstwas druckt er? Wenn ja, liegt es nicht am Kabel und nicht am Drucker.

    Kannst du nicht das gesamte System nochmals installieren? Kann ja sein, dass es dann klappt...

    Ich würde aufpassen bei der Gerätekonfiguration; dann wird rauskommen, ob du ihn zum Laufen bringen kannst.
     
  9. sandstorm

    sandstorm Byte

    Registriert seit:
    2. Februar 2004
    Beiträge:
    36
    Hi biker7,

    vermutlich hast Du mit Deinem Hinweis recht. Das System hat ja schon einwandfrei funktioniert. Aber dann mußte ich wegen SP2 Win XP neu installieren und habe mir dabei den Bootloader abgeschoßen. Überhastet habe ich dann abends spät auch noch LINUX neu aufgespielt und dabei vermutlich bei der Gerätekonfiguration Murks gemacht. Schade nur das man so was nicht im Nachhinein irgendwie geradebiegen kann. Na ja wenigstens kann in mit Linux noch surfen. Vielen Dank nochmal für Deine Unterstützung!
    Viele Grüße Micha
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen