Drucker: Versteckte Infos sollen Fälschern das Handwerk legen

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von ThadMiller, 26. Oktober 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ThadMiller

    ThadMiller Guest

    Registriert seit:
    9. Januar 2001
    Beiträge:
    396
    Gut zu wissen :D


    gruß
    Thad
     
  2. pikaro

    pikaro Byte

    Registriert seit:
    22. Juli 2000
    Beiträge:
    38
    Har Har Har!
     
  3. kretschmert

    kretschmert ROM

    Registriert seit:
    23. Januar 2001
    Beiträge:
    1
    Ich ahtl das mal wieder für eine ganz große Ente.
    Erst mal widerspricht sich die Meldung mehr oder weniger. Am Anfang ist von Laserdruckern die Rede, dann heißt es plötzlich Druckkopf undspäter gelbe Tinte. Passt nciht so ganz oder?
    Die meisten Laserdrucker sind immer noch schwarz/weiß-Geräte.
    Wenn man dann mal zu rechnen anfäng erhält man bei 1200 dpi und einer Schrifthöhe von 0,1 mm eine Druckhöhe von 4,7 dots. Das macht die Entzifferung schon schwierig, versucht mal Zahlen nur mit vier Punkten in der Höhe eindeutig darzustellen.
    Letztlich wäre das auch gar nicht so versteckt, denn bie der notwendig langen Nummer ergäbe das eine Strich, den mann erkennen könnte.
    Und noch etwas: bei der Feinhati macht einem regelmäßig das Papier Probleme, die Fasern nzw. Zwischenräume sind bald größer.

    Tobias :aua:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen