1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Drucker Wahl ???

Dieses Thema im Forum "Multifunktionsgeräte, Drucker, Scanner" wurde erstellt von vman, 14. Februar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. vman

    vman ROM

    Registriert seit:
    14. Februar 2005
    Beiträge:
    3
    Hallo.
    Will mir einen Tintenstrahldrucker kaufen.
    Bin aber noch am Überlegen obs der Canon Pixma ip1500 oder. der HP Deskjet 3845 wird.

    Kennt ihr die ?
    Welchen würdet ihr empfehlen ?

    Danke
    Bernhard
     
  2. DS-Base

    DS-Base Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    7. April 2002
    Beiträge:
    617
    Die Frage stelle ich mir auch.

    Hier die PC-Welt Tests.

    Canon

    http://www.pcwelt.de/tests/hardware-tests/tintenstrahl-drucker/102764/index.html

    HP

    http://www.pcwelt.de/tests/hardware-tests/tintenstrahl-drucker/105665/index.html

    Ich tendiere hierbei fast zu dem Canon Drucker. Der hat ein besseres Preis Leistungsverhältnis, weniger Verbrauch und bessere Druckqualität.

    Wo steckt man bei dem Canon eigentlich das Papier rein? Ich nehme an, dass man sie auf den Tisch legen muss davor. Das ist das einzige was mich stört. Gibts da keine Ablage zum anbauen?
     
  3. vman

    vman ROM

    Registriert seit:
    14. Februar 2005
    Beiträge:
    3
    Danke.
    Werd mir das bei der nächsten Gelegenheit durchlesen.

    Wichtig sind auch die Kosten von den Patronen.
    Da gibts ja auch Unterschiede.

    LG

    Bernhard
     
  4. reinie

    reinie Kbyte

    Registriert seit:
    15. September 2003
    Beiträge:
    197
    Ich habe mir vor einiger Zeit einen IP4000 geleistet. Zurzeit gibt es bei Real den IP3000 für recht schmalles Geld. Solltest Dir vielleicht überlegen, bei dem Preis eventuell zum besseren Modell zu greifen.
    Für das Modell gibt es auch preiswertere Tintenpatronen.
    Wenn Du vorhast primär Fotos zu drucken, würde ich dir in jedem Fall zu einem hochwertigeren Drucker raten.
    Nur so zur Anmerkung, für reinen Text habe ich mir vor ein paar Jahren für etwa 20 € einen alten Sharp JX9500e Laserdrucker gekauft. Coronadraht gibt es für ein paar Cent. Toner für 8tsd. Seiten Kostet etwa 50 €
     
  5. DS-Base

    DS-Base Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    7. April 2002
    Beiträge:
    617
    Nach den Patronenpreisen habe ich natürlich auch geschaut.

    HP

    13,57 Euro Black
    16,52 Colour

    Canon

    6,03 Black
    13,25 Colour

    Preise sind von gestern bei Mindfactory.de. Auch hier hat Canon wieder die Nase vorn.
     
  6. tuni

    tuni Kbyte

    Registriert seit:
    25. September 2002
    Beiträge:
    163
    Keinen von Beiden.Bei den Billigduckern sind die Druckkosten unverhältnismäsig hoch.Bei HP mehr als beim Canon.Ich würde lieber ein paar Euro mehr ausgeben und einen besseren Drucker kaufen.
    Empfehlenswert wär der C86 oder der IP 3000,wobei der Canon zwar teurer ist aber in den Verbrauchskosten günstiger.Dafür bietet der Epson wischfeste Ausdrucke und druckt auf jedem Papier guten Text.Der Canon ist da etwas wählerischer.
    Sollte dein Druckvolumen eher gering sein wär ein HP der Mittelklasse noch eine Alternative.So z.B.Ein Drucker der 51xx oder 56xx Serie.Ich selbst hab den 5145 und bin hoch zufrieden.Mein Druckvolumen ist auch nicht allzuhoch und hab festgestellt das dabei die Druckkosten unschlagbar günstig sind da bei HP die Zwangsdruckkopfreinigungen wegfallen.Man kann auch wenn man nur Text druckt die Farbpatrone ganz weglassen was mit keinem anderen Drucker der Konkurrenz geht.Will man aber erstklassige Fotos drucken kann man ihn zu einem 6-Farbdrucker machen wobei allerdings die Druckkosten wesentlich ind die Höhe gehn.
     
  7. DS-Base

    DS-Base Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    7. April 2002
    Beiträge:
    617
    Werde mich wohl für den Canon Prixma IP3000 entscheiden. Der hat eigentlich alles was ich brauche bzw. gut finde.

    Zur Zeit für 95 Euro bei Mindfactory.de. Hat jemand einen günstigeren Anbieter parat?
     
  8. reinie

    reinie Kbyte

    Registriert seit:
    15. September 2003
    Beiträge:
    197
    Vergiss das USB Kabel nicht, wird bei Canon nicht mitgeliefert.
     
  9. whisky

    whisky Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2001
    Beiträge:
    11.014
    :spitze:

    Kann ich nur zustimmen - lieber ein paar mehr Euros für den Drucker ausgeben

    Vorteile:

    *Tinte ist meist billiger
    *Drucker druckt dann meist schneller und leiser
    *Qualität ist besser
     
  10. DS-Base

    DS-Base Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    7. April 2002
    Beiträge:
    617
    Habe mir den Canon Prixma IP3000 + passendes USB Kabel bestellt.

    Danke erstmal allen.
     
  11. sacky

    sacky Byte

    Registriert seit:
    16. August 2004
    Beiträge:
    40
    Hey nun aber Vorsicht bei den Druckkosten! In den Tests werden lediglich sog. Cost-per-page-Tests gemacht - man druckt einen Satz Patronen leer. Der Canon hat aber den ekletanten Nachteil, dass seine Druckköpfe beim Patronenwechsel nicht mitausgetauscht werden! Druckköpfe sind wahre Verschleißteile, die auch im Falle des Canon bei längerer Nichtbenutzung eintrocknen. Grund ist die Schnittstelle zwischen Tinten-Tank und Kopf - diese ist nicht "hermetisch" abgeriegelt und es kommt jede Menge Luft hin. Zudem sind bei den Canon Modellen keine wirksamen Abdichtungen an den Köpfen vorhanden, die ein Austrocknen der Selben verhindern können. Abgesehen davon spühlt ein Canon-Drucker nach jedem Einschalten (und auch zwischendurch) und "verbrät" so bis zu 8ml an Tinte die er in den Überlauf spritzt und die nicht weiter verwendbar ist. Beim HP ist das nicht so, dank der integrierten Köpfe an der Patrone. Keine Spühlvorgänge, kein Eintrocknen der Tinte, selbst wenn der Drucker 12 Monate unbenutzt bleibt. Die effektiven Druckkosten sprechen ganz klar für den HP!

    Ein neuer Druckkopf für den Canon ip3000 kostet um 180,-EUR und ist in aller Regel nach dem dritten Satz Patronen fällig (je nach Druckverhalten).
     
  12. tuni

    tuni Kbyte

    Registriert seit:
    25. September 2002
    Beiträge:
    163
    8ml sind natürlich Quatsch.Man spricht so von 1-2% der Patronenkapazität die pro Reinigung in den Aussguss fliessen sonst wär ja bei manchen Patronen bei der 2. Reinigung selbige leer.

    Aber ansonsten kann ich sacky nur zustimmen.Die Die Tests entbehren jeglicher Praxisrealität aber das lässt sich wohl auch nicht anders bewerkstelligen.Und manch Canonbesitzer wird sich noch wundern das er nicht auf die angegeben 1 cent pro Textseite kommt.

    Auch die Abdichtung des Druckkopfes ist bei HP wesentlich effizienter,da kann sich Epson und Canon noch ne Scheibe abschneiden.

    Ich bin ja auch auf HP umgestiegen weil mir 50-80 cent pro Textseite bei meinem Epson 880 einfach zu viel waren.Ich muss allerdings dazusagen das ich ein sehr wenig drucke,bei jemandem der oft und viel druckt sieht das sicher anders aus
     
  13. sacky

    sacky Byte

    Registriert seit:
    16. August 2004
    Beiträge:
    40
    >>8ml sind natürlich Quatsch.Man spricht so von 1-2% der Patronenkapazität die pro Reinigung in den Aussguss fliessen sonst wär ja bei manchen Patronen bei der 2. Reinigung selbige leer.

    Tuni ich meinte damit die Menge insgesamt, aus allen vier oder fünf Patronen zusammen, nicht aus einer einzigen! 1-2% sind indess nicht richtig, Canon versicherte mir dass es rund 8% sind des Tankinhalts der zum Spülen verwendet wird. Laut Canon muss der Drucker auch mindestens 2x pro Woche eingeschaltet werden, da sonst die Köpfe eintrocknen können. In einem Test reichte es den Canon i560 52x einzuschalten um die Patronen leer zu machen.
     
  14. tuni

    tuni Kbyte

    Registriert seit:
    25. September 2002
    Beiträge:
    163
    @ sacky

    Ok.wenn du alle Patronen meinst ist das was andres.Aber 8%könnens nicht sein,das geht irgendwie nicht auf oder hab ich da irgendwo einen Rechenfehler?Bei 8% wären die Patronen ja nch etwa 12x reinigen leer.
    Das nach 52x reinigen die Patronen leer sind kommt hin,ich glaub mal irgendwo gelesen zu haben das die Dinger nach 50 -60 Reinigungen alle sind.Da kommt man dann in etwa auf 2%.Das entspricht auch in etwa meinen Erfahrungen mit meinen Epsondruckern.Ich druck sehr wenig und nach 40 bis 50 gedruckten Blättern waren beide Patronen leer.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen