1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Drucker zerlegen

Dieses Thema im Forum "Multifunktionsgeräte, Drucker, Scanner" wurde erstellt von lefg, 15. September 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. lefg

    lefg Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    640
    Hallo Forum,

    hat jemand eine Quelle mit Zerlegeanweisungen für HP-Drucker? HPDJ895Cxi, HPDJ970Cxi etc.

    Danke für Aufmerksamkeit unf Rat.
    Edgar
     
  2. Deff

    Deff Megabyte

    Registriert seit:
    27. Januar 2004
    Beiträge:
    1.357
    Manuals und Service-Unterlagen diverser Druckertypen findest Du auch P2P-Netzen!
     
  3. Rainer04

    Rainer04 Megabyte

    Registriert seit:
    3. April 2004
    Beiträge:
    1.125
    ... oder bei OBI :D :D :D
     
  4. Deff

    Deff Megabyte

    Registriert seit:
    27. Januar 2004
    Beiträge:
    1.357
    @fraiman

    Du hast vergessen: "Gibt´s nicht, gibt´s nicht!" :bse:
     
  5. lefg

    lefg Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    640
    Hallo,

    danke für die Antworten.

    Beim 970 habe ich die Haube inzwischen abbekommen. Da hat mal jemand vergessen, die Reinigungseinheit einzubauen. In der Wanne schwimmt die Tinte. Habe ähnliches bei einem 870er schon mal gehabt. Ich bräuchte nun eine Wanne und einen Kanister Isopropylalkohol zum Waschen.

    Der 895er widersetzt sich noch.

    Ich werden mal bei P2P gucken.

    Gruß
    Edgar
     
  6. mschuetz

    mschuetz Kbyte

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    267
    Hallo lefg,
    Bei meinem 970Cxi ist das auch so. Vielleicht ist das bei allen 970ern so, oder es gab ne ganze Serie. Ich hatte mir (vor ca. 2 Jahren) ein ganzes Regal versaut. :(
     
  7. Deff

    Deff Megabyte

    Registriert seit:
    27. Januar 2004
    Beiträge:
    1.357
    Und das bei HP!!!! Mann, oh Mann!!! :aua:
     
  8. mschuetz

    mschuetz Kbyte

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    267
    :( was soll ich damit, wenn die dicke, schwarze Brühe auf die Füße und das Regal tropft ??? :aua:
     
  9. lefg

    lefg Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    640
    Hallo, Allerseits,

    das ist eine interessante Neuigkeit. Das Problem kam vor ca. zwei Jahren das erstemal bei dem Drucker auf. Er blieb mitten im Druck stehen, die Anzeigen blinkten. Zuständig waren die zentralen Dienste. Ich schickte das Ding dahin. Von ZD wurden wir hier beschuldigt, selbst Hand angelegt und die Drucker zerstört zu haben. Der Drucker sei nicht reparabel. Eines Tages kam er aber funktionsfähig zurück. Es hatte sich tatsächlich dort jemand gefunden, der Lust und Zeit dazu hatte. Wahrscheinlich ein IT-Praktikant. Wenn ich den Drucker heute dahingebe, reparieren die nicht, sondern geben ihn zur Reparatur oder wollen eine Anforderung für einen neuen haben. Das Geld dafür brauchen wir im Moment für andere Dinge. Ich habe also ein Printersharing eingeführt. Es braucht ja nicht jeder einen auf dem Schreibtisch. In der Teeküche habe ich einen ganz brauchbaren LJ5 aufgestellt. Die paar Schritt können alle gehen. Die Betriebskosten für Farbtinten sind sowieso zu hoch. Den 970 werde ich zerlegen und Waschen wenn Zeit habe (zwischen Weihnachten und Neujahr :)).
    Ich habe mal mein Muli losgeschickt. Es gibt da eine Reihe von Dateien im Htm-Format. Es kam aber noch nichts runter. Es muss doch irgentwo so etwas geben.

    Gruß
    Edgar
     
  10. mschuetz

    mschuetz Kbyte

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    267
    Wenn die Wanne noch da ist, brauchst Du nur ein Stückchen festen Schaumstoff, (ca 1/3 bis 1/2 Wannenvolumen).
    Das und überwiegend dicker, eingetrockneter Tintenbrei war bei meinem 970er drin.
    Statt Isopropanol kanns Du auch das billigste "Eis- bzw. Scheibenfrei" für die Autoscheibenwaschanlage, unverdünnt oder leicht verdünnt, nehmen.
    Wattestäbchen sind auch ein gutes Hilfsmittel.
     
  11. lefg

    lefg Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    640
    Das ist eine schöne Idee. Danke.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen