1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Druckkopf verstopft

Dieses Thema im Forum "Multifunktionsgeräte, Drucker, Scanner" wurde erstellt von Stefan Koch, 17. Juni 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Stefan Koch

    Stefan Koch Byte

    Registriert seit:
    13. März 2002
    Beiträge:
    74
    Hallo, ich habe ein Problem mit meinem Drucker, wenn ich eine Seite in mit Schwarz gefüllt drucke sind weiße Striche enthalten. Ich habe meinen Drucker (Canon i450) erst heute bekommen, ich habe zum Drucken keine Orginalpatronen verwendet sondern die von Druckmich (www.tinte-toner-papier.de) , dann habe ich Orginale von Canon verwendet. Das Druckergebnis mit den Canon-Patronen ist besser als das mit den Druckmich-Patronen. Aber mit den von Canon sind auch Striche drin, aber schlankere. Ich habe mein Druckkopf schon mit den Optionen im Druckertreiber gereinigt, das hilft nicht viel.

    Wie reinige ich jetzt mein Druckkopf, das er wieder klar Druckt?

    Danke!
    [Diese Nachricht wurde von Stefan Koch am 17.06.2003 | 15:39 geändert.]
     
  2. ReneW

    ReneW Megabyte

    Registriert seit:
    28. Mai 2000
    Beiträge:
    2.486
    Der normale Anwender hat die Vorteile nicht und wird sich deshalb überlegen ob er 29? für eine Original oder 8? für eine Refill ausgibt.
     
  3. Yorgos

    Yorgos Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    3.963
    Hallo Andreas,

    fällt Dir dazu noch etwas ein?
    http://forum.pcwelt.de/fastCGI/pcwforum/topic_show.fpl?tid=114401

    mfg
    Y
     
  4. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Yepp, allein für die Firma und Privat verbrauche ich für die Canon i550 allein ca. 15 schwarze Patronen und ca. 7-12 farbige monatlich. Bei der Mengenabnahme bekomme ich auch andere Preise, so dass ich keinesfalls mit dem Gedanken spiele Geha, Pelikan, etc. einzusetzen.
     
  5. ReneW

    ReneW Megabyte

    Registriert seit:
    28. Mai 2000
    Beiträge:
    2.486
    Du kaufst Dir immer die teure original Tinte?
     
  6. Stefan Koch

    Stefan Koch Byte

    Registriert seit:
    13. März 2002
    Beiträge:
    74
    Meine Reinigungspatrone habe ich bei PEARL (http://www.pearl.de) bestellt.

    Tipp:

    Bei PEARL nach der Patrone suchen, unter dem Suchbegriff ?Reinigungspatronen?.
     
  7. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Wie man während der laufenden Garantiezeit "Billig"-Tinte einsetzen kann, ist mir schleierhaft.
    Wenn Canon es will reicht ein einziges kleines Tröpfchen aus um dir nachweisen zu können, dass du keine Original-Tinte benutzt hast und damit ist die Garantie für den Drucker (Druckkopf) hin.

    Ist zwar nicht 100%ig fair, pack den Drucker ein, geh} damit zum Händler und tausch ihn um - und benutz in Zukunft Original-Tinte.
     
  8. M.Riggs

    M.Riggs Kbyte

    Registriert seit:
    31. Oktober 2001
    Beiträge:
    175
    Hallo, ich hab das gleiche Problem mit meinem Epson drucker, wo kann man solche Reinigungspatronen bekommen?

    MfG,
    Torsten
     
  9. Stefan Koch

    Stefan Koch Byte

    Registriert seit:
    13. März 2002
    Beiträge:
    74
    Ich habe mir jetzt eine Reinigungspatrone bestellt.
    Muss ich eigentlich die ganze Reinigungspatrone leer Drucken, oder kann ich diese noch für das nächste Problem aufheben? Wie lange hält die Reinigungspatrone nach dem einsetzen? Kann ich Danach wieder die DRUCKmich-Patronen (www.druck-mich.de) einsetzen oder sollte ich dies nicht tun? Bei denen heißt es ja, dass die Patronen 100% kompatibel sind und nach ISO-9001 hergestellt sind. Wie kommt es eigentlich zu der Verstopfung.
     
  10. FLechler

    FLechler Byte

    Registriert seit:
    28. August 2001
    Beiträge:
    70
    Wenn es sich um waagrechte Striche im Druckbild handelt, kannst Du meistens von einer verstopften Düse ausgehen.
    Beinahe jeder Drucker bietet die Möglichleit ein Düsentestmuster zu drucken. Da druckt dann jede Düse im Druckkopf genau eine Linie. Fehlt im Druckbild dann eine Linie weißt du dass eine Düse Verstopft ist.

    Es gibt im Fachhandel spezielle Druckkopfreinigertinten.
    Diese werden anstatt der normalen Patronen eingesetzt und dann ein Testdruck gestartet. Die Flüssigkeit löst TIntenklumpen und somit die Verstopfung.
     
  11. Zaeggu256

    Zaeggu256 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    9. Februar 2002
    Beiträge:
    986
    Mal ne frage, hast du die Druckpatronen nach dem einbau ausgerichtet?
    Wenn nicht findest du diese funktion in den Optionen des Druckertreibers, so erhälst du einen probedruck auf den mehrere kolonnen mit Farbbalken, da stellst du dann in den optionen jeweils + oder - den wert ein der keine Striche im Farbbalken enthält ein.

    Gruss Zaeggu256
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen