1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Druckpatronen-Refill und Chip

Dieses Thema im Forum "Multifunktionsgeräte, Drucker, Scanner" wurde erstellt von blumenernst, 1. April 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. blumenernst

    blumenernst ROM

    Registriert seit:
    1. März 2005
    Beiträge:
    7
    Ich habe gehört, daß man das kostengünstige Refillen der Druckpatronen seitens der Druckpatronen-Hersteller dadurch unterbinden will, indem man mittlerweile einen Chip einbaut hat, der das Nachfüllen verhindern soll, denn man will ja mit den neuen Druckpatronen die Geschäfte machen. Es soll aber schon Geräte am Markt geben, die ein "Reset" der leeren Patronen ermöglichen und somit diesen Chip ausschalten würden.
    Ist das richtig??
    Gruß Ernst
     
  2. tuni

    tuni Kbyte

    Registriert seit:
    25. September 2002
    Beiträge:
    163
    Ja,aber das ist schon ein alter Hut.Epson verwendet schon einige Zeit solche Chips.Die ersten Chips liessen sich noch per Software resetten.Für neuere braucht man einen Chipresetter der bei vielen Onlineshops die Nachfülltinte verkaufen erhältlich ist.
    Auch HP versucht das Nachfüllen zu erschweren,dort hilft aber schon das Abkleben bestimmter Kontakte oder der 3 Patronentrick.
     
  3. Summerwindsky

    Summerwindsky ROM

    Registriert seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    1
    Ich habe meine Patronen für den Lexmark X83 Nachfüllen lassen aber die Füllstände werden nicht angezeigt. Er sagt mir immer wieder "wenig schwarze Tinte" und die Farbpatrone erkennt er überhaupt nicht ! Was kann ich tun b.z :bet: .w. Wer kann mir helfen ???? :bet:
     
  4. belsin

    belsin Byte

    Registriert seit:
    5. April 2005
    Beiträge:
    10
    Hallo, ja das mit dem Chip stimmt. Aber die meisten kompatiblen Druckerpatronen haben ebenfalls einen Chip eingebaut und es gibt somit keine Probleme. Beim Nachfüllen ist das nicht so einfach, bei HP-Patronen gibt es den 3 Patronen-Trick oder das Abkleben bestimmter Kontakte. Für Epson Patronen gibt es spezielle Chipresetter. Persönlich empfehle ich die Patronen nicht selbst nachtzufüllen, da oft Tinte ausläuft und man sich nur die Finger schmutzig macht. Ich kaufe lieber kompatible Patronen, z.B. bei www.drucker-daniel.de

    Hoffe ich konnte weiterhelfen

    Gruß
     
  5. cosmodog

    cosmodog Byte

    Registriert seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    22
    Das mit dem Nachfüllen lohnt doch nicht mehr.

    Stiftung Warentest Testsieger Patronen gibts bei Patronenmax schon ab 2,10 euro. Hat man kein Ärger mit dem Nachgefülle, und die Finger bleiben sauber :)
    Gruss cosi
     
  6. motte888

    motte888 ROM

    Registriert seit:
    15. April 2005
    Beiträge:
    1
    hallo,
    na das hört sich ja interessant an! hab auch nach einem resetter für meinen hp business inkjet 1100 gesucht. allerdings bislang nur den von epson finden können. dachte schon fast dran, aufgeben zu müssen. kannst du mir vielleicht erklären, wie man die sache mit dem abkleben bewerkstelligt?
    (bin neu hier - hab von technik am pc wirklich keine ahnung - kannst du mir das vielleicht für "dummies" erklären?)
    grüssle
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen