Druckvorlage mit Fireworks oder Paint Shop Pro 7 erstellen

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von Horst1806, 8. Oktober 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Horst1806

    Horst1806 Kbyte

    Registriert seit:
    10. September 2000
    Beiträge:
    421
    Moin!
    Ich möchte eine Druckvorlage aus og Programmen erstellen. Der Briefkopf besteht aus einer grafischen Vorlage, Symbol(pfeilähnliche Form), Text (Arial 8-10 pt), und Linien 1pt in verschiedenen FArben. Das ganze Teil wird als .tif, als .jpeg oder als .gif Datei abgespeichert.
    Es muß aber noch ein besseres Format geben.
    Denn meine Vorlagen unter obigen Formaten ergeben ein etwas "zerfleddertes" Druckbild ab.
    So soll es nun gerade nicht sein, meine Optimierungsversuche waren leider ergebnislos bis Verschlechterung.
    Wer kann mir den richtigen Anstoss für eine gute Lösung geben :confused:

    thx und Gruß
    Horst
     
  2. mschuetz

    mschuetz Kbyte

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    267
    Hallo, für eine Druckvorlage würde ich erst mal klären, was die Druckerei für Formate wünscht/braucht.
    Oder wolltest Du selbst drucken?
    GIF ist eher für INet oder Monitor geeignet. Bei JPeg unkomprimiert oder mit geringem Qualitätsverlust einstellen. JPeg mit Kopmression bringt immer Verluste (Artefakte).
    TIF wird ohne Qualitätsverlust komprimiert. Gut ist auch BMP, braucht dafür aber mehr Platz.
    Die Auflösung der Datei sollte zum Drucken möglichst 300 dpi betragen. Mehr bringt meist keine Verbesserung. Wenn 72 dpi, für den Monitor, eingestellt ist, wirds im Druck eher pixelig.
    Die Bildgröße sollte ungefähr auch der Druckgröße entsprechen, sonst muss zum Drucken vergrößert werden und das bedeutet auch immer Qualitätsverlust.
    EDIT: Manchmal bevorzugen Druckereien das EPS, AI oder PS Format (PostScript)
     
  3. Horst1806

    Horst1806 Kbyte

    Registriert seit:
    10. September 2000
    Beiträge:
    421
    Danke für die ausführliche Antwort!
    Ich möchte eine Briefvorlage für Word erstellen (Dokumentenvorlage). Es wird entweder über Tintenstrahler (hp 940c) oder laserjet 1010 gedruckt.
    Das tif-Logo war fransiger als das jpeg, das bmp noch schlechter.
    jpeg war in bester Qualität.
    Das war das Ergebnis aus fireworks. Vielleicht sollte ich das Ganze noch mal aus paint shop pro versuchen?

    Ich habe in Originalgröße hergestellt und in Originalgröße in die Vorlage kopiert.
    Auf dem Bildschirm sieht die Vorlage jeweils auch recht gut aus.
    Das Resultat im Druck katastrophal.
    dpi Einstellungen muß ich noch mal kontrollieren, das könnte es sein. Muß mal sehen, wo.
    Nochmal danke für die Aufmerksamkeit!
    Gruß Horst
     
  4. Donmato

    Donmato Megabyte

    Registriert seit:
    23. September 2002
    Beiträge:
    1.877
    nur mal so zum überprüfen
    wie is denn dein drucker eingestellt
    wenn der auf " entwurf " steht kannst du dir nen wolf verbessern :D

    der sollte dann min. auf high quality stehen
    dann kannst du den bildschirm erst mit dem druck vergleichen


    Don
     
  5. Horst1806

    Horst1806 Kbyte

    Registriert seit:
    10. September 2000
    Beiträge:
    421
    ganz so blöd bin ich nun nicht. :aua:

    nur Textdruck drucke ich gewöhnlich mit meinem hp 940c unter Entwurf mit gutem Ergebnis, etwas anspruchsvollere Briefe mit Normal und fotoähnliche Drucke mit optimal.

    Spart ganz enorm Tinte.

    Selbstverständlich habe ich die Versuche mit oben genannten Entwürfen in allen Modi mit unzureichendem Ergebnis gedruckt.
    Ich habe jedoch eine Druckvorlage (Grafik) als Briefkopf aus anderer Quelle, die unter all diesen Modi zufriedenstellende Ergebnisse liefert.

    Das ist ja mein Problem
     
  6. Horst1806

    Horst1806 Kbyte

    Registriert seit:
    10. September 2000
    Beiträge:
    421
    Danke. Das war es. Bildebene mit 300 dpi, Grafikvorlage erstellt und selbst unter Druckoption "Entwurf" gestochen scharfer Ausdruck.
    Grafik hält sich mit 40 - 50 Kb noch im Rahmen (tiff), jpeg komprimiert muß man ausprobiren, bis wann man komprimieren kann mit noch erträglichem Schärfeverlust.

    Nochmals: danke. :p

    Schönen Sonntag noch.

    Horst
     
  7. mschuetz

    mschuetz Kbyte

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    267
    Auch Danke, für die Rückmeldung, dass es geklappt hat.

    Guten Wochenanfang wünsche ich Dir.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen