DS360: CD-Shredder vernichtet sensible Daten

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Glyndohr, 14. Februar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Glyndohr

    Glyndohr Byte

    Registriert seit:
    23. Mai 2002
    Beiträge:
    54
    Mit ner Schere kostet es 2 Euro, geht sehr schnell, kostet keine Kraft und wiegt nicht 6,5 kg. (und kostet keine 100+ Euro....)

    :)

    Mfg,

    Glyndohr
     
  2. Weichei

    Weichei Byte

    Registriert seit:
    10. August 2001
    Beiträge:
    50
    Splittert das ganze nicht mit einer Schere?
     
  3. knop290

    knop290 Kbyte

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    236
    Kommt auf den Rohling an, bei mir blättert nur etwas von der Beschichtung ab, das wars dann.

    Was anderes: Wie laut soll denn das Teil sein? Stelle mir gerade vor, dass alle paar Sekunden (ausgehend von einem mittelgroßem Büro) jemand da ein Scheibe schreddert (private Bestände werden da auch noch durch gejagt) und ich Nachts davon meine Albträume kriege...
     
  4. don lupo

    don lupo Kbyte

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    215
    Ich zerstöre meine alten CD/DVD mit einer Tesla-Spule. Die Plastikscheibe bleibt intakt, aber die Metallschicht löst sich in einem heftigen Blitzgewitter in Rauch auf.
    Gibt ein tolles Feuerwerk!
     
  5. P.A.C.O.

    P.A.C.O. Ex-Foren-Bulle

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    19.129
    LOL und doppel ROFL!

    aber ich benutze so eine art flux-compensator wie "doc" aus "zurück in die zukunft"...

    sämtliche scheiben werden in ihre atome zerlegt und die gewonnene energie betreibt meinen energiehungrigen pentium vier der wo mit drei gigahertz mehr strom frisst als mein föhn mit dem ich mir jeden morgen meine schamhaarfrisör zu recht machen tu... ;)
     
  6. Red Zet

    Red Zet Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    530
    Früher hatte es gereicht, das man eine Kaffeemaschine aufgestellt hat, anschliesend waren es Getränkeautomaten, danach die Frischobstsaftpressen.
    Und nun auch noch `ne Betriebsfräse ins Büro ..., Ja, das schafft Atmosphäre :totlach:


    Gruß Red
     
  7. Michi0815

    Michi0815 Guest

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    3.429
    teslaspule? :huh:
    du grillst elektronik wohl recht gern auf 100m entfernung :D

    ich persönlich zerbreche cds händisch. allerdings sollte man das mit der reflexionsschicht nach unten in einem müllsack tun, sonst regt sich das reinigungspersonal auf. der flitter kann verdammt weit fliegen :)
     
  8. sheinz1

    sheinz1 Kbyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2004
    Beiträge:
    195
    Ähhh...

    Ich kratze mit nem Kuli draufrum. Kann kein Rechner mehr lesen. Und dann ab in die Tonne. Reicht das nicht? :nixwissen:
    :comprob:
     
  9. PC-Schrotti

    PC-Schrotti Byte

    Registriert seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    63
    Hey Leute, cool bleiben und nicht übertreiben.

    Die Dinger können problemlos wiederverwendet werden, zerstören oder entsorgen ist keine sinnvolle Lösung.
    Für die Datenbewußten: Die Silberscheinen können leicht unlesbar gemacht werden und dann ab zum Recycling (Wertstoffhof oder an die Verwerter schicken => www.cd-collect.de hat die Adressen).

    Vernünftige EDV-Dienstleister (für Privat oder Geschäftlich ist egal) nehmen die Dinger auch gleich mit, wenn sie vor Ort beim Kunden sind.
    Bsp.: www.atebo.de
    :D
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen