DSL-Anschluss: Sonderkündigungsrecht bei zu langer Wartezeit

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von gyniko-onkel, 19. August 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. gyniko-onkel

    gyniko-onkel Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    27. Mai 2005
    Beiträge:
    566
    Ich habe auf meinen 1&1-Anschluss auch mehr als 2 Monate warten müssen. Aber das wohl nicht allein die Schuld von denen.
    Vielmehr müsse die Verschleppungstaktik der T*** ins Visier genommen werden. Dort werden zunächst die eigenen Anmeldungen abgearbeitet, dann, wenn noch Zeit ist, 2 oder drei Anträge der "anderen" ran genommen. Hab es gerade erlebt, das es einem Freund von mir zu lange gedauert hat (6 Wochen!), und er jetzt doch wieder bei der T*** ist. Komischerweise lief das dann innerhalb einer Woche. T***: der letzte Verein...
    Sonderkündigungsrecht ist nicht die Lösung, sondern spielt der Teledoof nur wieder Kunden in die Arme.
    Wer dieses Recht wohl wieder gesponsort hat?...
     
  2. rwleo

    rwleo ROM

    Registriert seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    4
    :D
    Was sind schon 2 Monate Wartezeit auf einen DSLanschluss von 1 und 1. Ich musste bei Freenet 5 Monate warten bis mir der Kragen geplatzt ist ( Bis dorthin konnte mir keiner sagen wann ich es bekomme ) und von meinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch gemacht habe.
    Bei 1 und 1 hat ( Es war erst neu angeboten worden )
    es gerade mal 12 Tage gedauert und lief ohne Probleme ab.
    Wenn es jetzt etwas länger dauert liegt es meistens nicht an 1 und1 sondern an der Telekom.
     
  3. rwleo

    rwleo ROM

    Registriert seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    4
    Ich habe noch vergessen:
    Gestern 18.08.05 erhielt ich von Freenet die Emailbestätigung meiner Kündigung. Nach 8 Monaten Dauer der ganzen Bearbeitung ( Dezember 04 Anmeldung ).
    Das ist ne Rekordleistung.
    :)
     
  4. RedRascal

    RedRascal Byte

    Registriert seit:
    4. März 2004
    Beiträge:
    25
    Sorry, aber es ist legitim, dass die eigenen Kunden zuerst bedient werden. So wird jedes Unternehmen egal in welcher Brache handeln. Und wenn du deswegen meinst, T-COM/T-Online wären der letzte Haufen dann hast du die Mechanismen des Marktes nicht kapiert.
    Entweder du akzeptiert eine Flat für 2,99 und wartest bekannterweise eine längere Zeit oder du nimmst eine Flat für 9,99 und hast das dann sofort. Aber bitte hör auf hier so rumzuflennen,
    und wegen deinem eigenen Unvermögens jemanden zu difamieren. Nimms wie ein ganzer Kerl...

    Gruß RedRascal
     
  5. sg69

    sg69 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    977
    Hast Du die Spinner von 1&1 Mal gefragt, ob die nicht auch die EIGENEN Kunden zuerst bedienen ?
    Die T-Com macht das, was JEDER andere Anbieter mit derart vielen Kunden auch machen würde.

    Die anderen Anbieter jammern unaufhörlich. Die können sich ja eigene Netze legen ... oder sich an den Schulden der Telekom für den Netzaufbau aus Bundespostzeiten beteiligen - ERST DANN HABEN DIE IRGENDWELCHE RECHTE !!!
     
  6. AS_X

    AS_X Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    585
    Hi rwleo!

    Wie sieht es denn aus mit der Frist, bevor man das machen kann? weißt du, wie hoch die ist? Ich warte auch schon drei Monate und bei Anruf bei Freenet werde ich darauf hingewiesen, dass die T-Com solange braucht, um den Anschluss zu schalten. Die Nase habe auch ich voll...
    So ne Sch****!
     
  7. rwleo

    rwleo ROM

    Registriert seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    4
    Hallo AS_X,
    ich habe nach keiner frist gefragt.( Bei freenet )
    daas die telekom so lange braucht ist wohl die standartausrede bei freenet.
    ich habe die hotline von freenet angerufen meine geschichte ( sehr lange wartezeit ) erzählt und gesagt, das sie mir nun sagen sollen wann ich den anschluss erhalte. :confused:
    nachem dies nicht möglich war habe ich gefragt ob es möglich ist den auftrag sofort zu stornieren und das war möglich. also habe ich es getan mit der bitte der zusendung einer bestätigung der stornierung per email oder brief.
    der kam aber erst monate später bei mir an.
    aber die storierung hat wenigstens geklappt.
    :)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen