DSL-Komplettpakete: Bevorzugt T-Com T-Online?

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von LordSoban, 4. Februar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. LordSoban

    LordSoban Kbyte

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    242
    Wissensfrage:

    Wäre das dann nicht unlauterer Wettbewerb? Wenn T-Com erstmal seine Sachen verkauft als Direktvertreiber? Und letztendlich würden dann anderen Anbieter zum Zuge kommen, Oder habe ich diese News nun gänzlich falsch verstanden?

    MfG

    Lord
     
  2. ufp-scotty

    ufp-scotty Kbyte

    Registriert seit:
    12. Juli 2000
    Beiträge:
    139
    Hä? Das ist doch schon jetzt so oder war es zumindest, das die T-Online Rechnung mit der normalen Telefonrechnung zusammen war?
     
  3. Daniel Behrens

    Daniel Behrens Redaktion

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    126
    Ja, aber T-DSL erscheint als T-Com-Leistung auf der Rechnung. Bei den neuen T-Online DSL-Komplettpaketen erscheint der DSL-Anschluss als T-Online-Leistung auf der Rechnung. Wer ein Komplettpaket bei einem anderen Provider (z.B. 1&1) abgeschlossen hat, bei dem erscheint T-DSL gar nicht mehr auf der T-Com-Rechnung, sondern auf der Rechnung des jeweiligen Providers.
     
  4. ufp-scotty

    ufp-scotty Kbyte

    Registriert seit:
    12. Juli 2000
    Beiträge:
    139
    Das ist doch bestimmt den meisten die bei T-Online sind völlig egal ;) ob das nun so oder so ist.
     
  5. LordSoban

    LordSoban Kbyte

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    242
  6. piti22

    piti22 Kbyte

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    323
    Bevorzugt Tcom Tonline ???

    Also diese Frage stellt sich meiner Meinung nach doch gar nicht.
    Ich glaube das so ziemlich jedem klar ist, das die Muttergesellschaft Tcom ihre Tochter Tonline bevorzugt.
    Schliesslich werden sie doch durch den "Zufall" das andere DSL Anbieter Schwierigkeiten haben ihre Anschlüsse freizuschalten, nicht gerade wenig Tonline Pakete mehr verkauft. Die sie sonst wahrscheinlich nicht loswerden würden, da die Preise von Tonline eigentlich Preis/Leistungsmässig nicht Wettbewerbsfähig sind.

    Gruss piti22
     
  7. unixtom

    unixtom Byte

    Registriert seit:
    25. Juli 2002
    Beiträge:
    34
    ich habe bei Lycos DSL-Flat bestellt. Lycos verwendet TDSL und den Backbone der TCOM.
    TCOM hat dann mittgeteilt das es keine freien Port gibt. Somit DSL über Lycos nicht möglich.

    Jetzt habe ich direkt bei TCOM bestellt und schon gibt es eine freinen Port. Ein Schelm wer böses dabei denkt.
    Mal sehen was die REGTP dazu sagt wenn ich DSL dann bekomme (können sie mir dann ja nicht mehr wegnehmen)
    Die TCOM hat schon immer mit unlauteren Mitteln versucht die Marktherrschaft zu behalten. Mit ihren Preisen können sie das ja nicht weil ich bei Lycos für die gleiche Leistung (TDSL und Flatrate über Backbone der TCOM) um 10€/Monat weniger bezahlen.
     
  8. bsteppat

    bsteppat Byte

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    60
    unixtom wrote:
    "Lycos verwendet TDSL und den Backbone der TCOM.
    TCOM hat dann mittgeteilt das es keine freien Port gibt. Somit DSL über Lycos nicht möglich."

    Das ist so nicht ganz richtig. Die Provider, in Deinem Fall also Lycos, bekommen bei der Telekom Platz ("Schaltschraenke") gestellt für das Installieren eigener Ports. Die Installation erfolgt im Uebrigen auch vom Provider selbst, also nicht der Telekom.
    Wenn also keine Ports vorhanden sind ist das kein von der Telekom gemachtes Problem, sondern ein Problem von Lycos.
    Ich gebe aber auch zu, dass ab und an mal nicht genuegend Platz ("Schaltschraenke") von der Telekom zur Verfuegung gestellt werden kann.

    Tschau
    Bernd
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen