DSL mit Wireless Lan

Dieses Thema im Forum "Internet: DSL, Kabel, UMTS, LTE" wurde erstellt von os299, 4. November 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. os299

    os299 Byte

    Registriert seit:
    4. November 2003
    Beiträge:
    15
    Hab einmal ne Frage. Ich überlege mir gerade ob ich mir bei 1und1 die 2 GB Tarif für 9.90 ? holen soll und auch gleich den W - Lan Router mit eingebautem DSL Modem. Jetzt wollte ich fragen ob das mit 2 GB überhaupt geht. Muss ich den Router dann nach jeder Onlinesitzung wieder ausschalten oder deaktiviert der sich selber nach einer bestimmten Zeit, so das keine Daten übertragen werden mehr?
    Das nächste Problem ist das ich das Modem wohl in den Keller stellen werden müssen, und der Raum mit dem PC liegt rund 10 Meter höher im Haus. Reicht dann die Reichweite überhaupt aus?
    Währe net wenn ein paar super Antworten dabei wären.
    Oliver :bet:
     
  2. imogen

    imogen Kbyte

    Registriert seit:
    20. August 2002
    Beiträge:
    243
    Hi,
    da kann ich nur zustimmen. Selbst wenn der Fragende keine Antwort auf einen Ping bekommt (weil abgeschaltet) arbeitet der Router und hält die Leitung online.
    Wegen der 1MB-Abrechnung sollte man die Verbindungszeit auf z.B. eine Stunde stellen und jedesmal manuell ein 'Disconnect' ausführen. Ist umständlich, aber ein wenig sicherer.
    Ganz sicher ist, den Reconnect wegzulassen, hohe Verbindungszeit und und immer manuell zu verbinden/trennen.
    (Und dann beten, dass Sie es nicht vergessen)
    Ich nutze die Möglichkeit mein Preislimit festzulegen. Kann dann schlimmstenfalls dazu führen, dass ich nicht mehr online gehen kann bis zu nächsten Rechnung.
    Elegant (und 50 EUR teuer) ist die Lösung, über den USB-Port eine Steckdose zu steuern, die das Modem ganz ein- und wieder ausschaltet.
    ciao
    imogen
     
  3. Der_Michael

    Der_Michael Byte

    Registriert seit:
    26. Oktober 2003
    Beiträge:
    18
    Das mit dem ausschalten ist sehr wohl nötig - wenn man Pech hat bekommt man eine IP zugewiesen, die vorher von einem Filesharing User benutzt wurde. Das kann zu ungewollten Traffic führen.

    Wlan hab ich keins, nur eine Auerswald 4410 mit integriertem Router, den kann ich per Software Offline schalten - die Zeitvariante führte bei mir schonmal dazu, das ich die ganze Nacht ungewollt Online war (s.o.). Mein Systemtelefon zeigt mir die DSL Verbindung an. Seitdem mache ich es manuell. Suche doch mal mit Google nach dem Routertyp und überprüfe ob du den "von Hand" ausschalten kannst.

    Gruß
    Der Michael
     
  4. rogerhedrich

    rogerhedrich Guest

    Die Lösung mit dem Draytek ist meiner Meinung nach optimal. Habe ich nur beste Erfahrung damit. 3 Rechner hängen drahtlos dran. Ausschaltzeit kannst du einstellen ist aber nicht unbedingt nötig, da du ja nur bezahlst wenn Daten fließen und wenn dir 2 GB nicht genügen gehst Du einfach auf 5. Das kannst kannst du alle 4 Wochen umstellen.
    Grüße Roger
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen