1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

DSL-Modem keine Reaktion

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von Lukhw, 31. Mai 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Lukhw

    Lukhw Byte

    Registriert seit:
    27. Februar 2003
    Beiträge:
    124
    Hallo

    Gestern Abend habe ich mein Modem vom Rechner getrennt und nachdem ich es wieder angeschlossen habe, zeigt es keine Reaktionen mehr. Was habe ich gemacht. Ich habe zuerst das DSL-Kabel aus den Rechner gezogen und danach den Netzstecker rausgezogen. Nachdem ich das Modem wieder angeschlossen habe, leuchten die Synclampen nicht mehr auf. Dieses Problem ist in diesem Jahr schon 3 mal aufgetreten und immer habe ich das gleiche Modem wieder neu (gebraucht) gekauft. Es kann doch nicht angehen, dass bei 3 Modems immer das gleiche Problem auftritt. Gibt es da nicht eine Lösung, das Modem wieder in Gang zu setzen, ohne jedesmal ein neues kaufen zu müssen ? Das Modem ist von Siemens.
     
  2. UKW

    UKW Megabyte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    1.438
    Hallo,

    poste einmal ein paar Details zu dem Modem, Typbezeichnung, Serien-Nummer. Ist das noch ein altes Siemens-Modem die kostenlos von T-Online verteilt wurden, oder anders ausgedrückt ist es bereits U-R2 kompatibel ??

    UKW
     
  3. Lukhw

    Lukhw Byte

    Registriert seit:
    27. Februar 2003
    Beiträge:
    124
    Ja, das ist noch ein "altes" Modem, was die Telekom damals kostenlos gegeben hatte. Nur ich habe dieses Modem gebraucht gekauft gehabt. Es soll (so die Telekom) aus dem Jahr 2000 sein.

    Hier technische Infos.
    Siemens D:NTAD :1I:R45:AE
    S50010-D1035-A2-E4
    CN+/M0237098
    NTBBA 40 183 340- 100
     
  4. Lukhw

    Lukhw Byte

    Registriert seit:
    27. Februar 2003
    Beiträge:
    124

    Ich korrigiere, das Modem soll aus dem Jahr 2002 sein.
     
  5. EmmaPeel

    EmmaPeel Byte

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    89
    Zum Korrigieren gibt es den "Ändern"-Button.

    Lass das Modem nach dem Wiederanstecken mal 20 Minuten in Ruhe.
     
  6. UKW

    UKW Megabyte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    1.438
    Es gibt zwei Möglichkeiten, entweder das Modem ist defekt... wenn es noch so ein größeres Gehäuse ist das beim Betrieb recht warm wird dann ist die Wahrscheinlichkeit dass es seinen Geist aufgegeben hat recht groß.

    Oder es liegt an der Vermittlungstelle, teilweise erfolgt die U-R2 Erkennung autom. Möglich dass das Ding noch mit dem alten Protokoll arbeitet und die Vermittlungsstelle nach der Trennung auf U-R2 geht oder auch versucht wird die Firmware auf den neusten Stand zu bringen.

    Also warte einmal etwas länger wie von Emma angesprochen, tut sich da nix dann rufst du die Störungsstelle an und fragst ob du auf U-R2 geschaltet bist oder was sich da überhaupt tut.

    Stellt sich heraus dass das Modem doch defekt ist dann gehst du in einen Laden und käufst einmal etwas moderneres, möglichst schon für ADSL2+ (zukünftiger Standard 24000 kbit/s) vorbereitet und U-R2 kompatibel... es darf auch gerne ein DSL-Router mit VoIP sein (zum Beispiel eine FritBox Fon WLAN).

    UKW
     
  7. UKW

    UKW Megabyte

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    1.438
    Nachtrag ... meine gespeicherten Infos zu UR-2:


    Wer einen DSL-Anschluss vor 2002 bei der Deutschen Telekom orderte erhielt gratis neben dem Splitter auch das DSL-Modem überlassen. Seit dem 1. Januar 2002 gibt es diese DSL-Modems nicht mehr gratis bei der Telekom. Sie hatten ein solches Gratis-DSL-Modem erhalten und es ist mittlerweile defekt? Dann sollten Sie sich jetzt beeilen. <!-- NO AD: 'news_internet' --> Nur noch bis zum 31. Dezember 2003 tauscht T-Com gratis die defekten gegen funktionierende Geräte aus. Nach diesem Termin kommen Sie um den Kauf eines neuen DSL-Modems nicht mehr herum. Hier gilt es jedoch einen wichtigen Punkt zu beachten: Die im Handel erhältlichen DSL-Modems können die Ex-Besitzer eines Gratis-Telekom-DSL-Modems nicht sofort einsetzen. Sie müssen vorher bei dem T-Com-Service anrufen. Seit dem 1. Januar 2002 kommen nur noch so genannte "U-R2"-DSL-Modems in den Handel, für die bei den Vermittlungsstellen eine andere Gasse bei der Beschaltung notwendig ist. Wenn Sie also bisher ein Gratis-Werks-DSL-Modem einsetzen und jetzt beziehungsweise nach dem 31. Dezember ein neues DSL-Modem kaufen, dann müssen Sie zunächst bei der Service-Nummer 0800-3302000 anrufen. Von dort aus wird bei Ihrer Vermittlungsstelle für Ihren DSL-Anschluss der Zugang für "U-R2"-DSL-Modems freigeschaltet. Wenn Sie ihr defektes Gratis-DSL-Modem noch bis zum 31. Dezember 2003 bei der Telekom einsenden, dann erhalten sie postwendend ein funktionstüchtiges Werksmodem aus dem Telekom-Fundus zurück. Bei der Vermittlungsstelle ist dann auch keine Umstellung auf die "U-R2"-Beschaltung notwendig.

    UKW
     
  8. Lextor

    Lextor Byte

    Registriert seit:
    16. Mai 2003
    Beiträge:
    57
    ich habe auch so ein älteres siemens-modem,was ich gerade gegen eine Fritzbox DSL ausgetauscht habe.leider kann ich damit zwar konnekten und bekomme eine IP,die browser gehen aber alle nicht auf bzw. bekomme ich keine webseiten zu gesicht.

    das kann an dem Ur2 liegen??
    ferner habe ich gerade meinen anschluss von T-COM auf 6000 umstellen lassen (ab nächste woche).schafft das alte s-modem das überhaupt noch?
     
  9. wetterhahn

    wetterhahn ROM

    Registriert seit:
    13. Dezember 2005
    Beiträge:
    1
    Hallo, habe gerade deinen Beitrag gelesen, nachdem ich das Problem auch hatte.
    Bei den älteren Siemens Modems dieses Typs gibt es einen Wärmefehler im Netzteil, wobei sie nach einem Stromausfall oder einer Netztrennung nicht mehr angehen.
    Einfach mal über nacht an der Steckdose eingesteckt lassen oder das Gerät kurz warmfönen. Dann gehn die Dinger wieder an.
    Am besten dann immer eigesteckt lassen.
    Ist ein bekanntes Problem, wie ich gerade auch erst erfahren habe und bei meinen zwei Modems hates sofort funktioniert.
    Hoffentlich hast du die Dinger noch nicht weggeschmissen.

    Gruß Mario
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen