DSL Modem

Dieses Thema im Forum "Linux-Distributionen" wurde erstellt von Bruder Bop, 4. September 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Bruder Bop

    Bruder Bop Kbyte

    Registriert seit:
    3. September 2002
    Beiträge:
    242
    Hallo!

    Wenn hier ein Knoppix Entwickler "sein Unwesen" treibt :D, kann ich hier ja mal eine Frage stellen, die mir in einem anderen Forum eher halbherzig beantwortet wurde. Also....

    Ich überlege bei Arcor DSL einzusteigen. Der Typ am Telefon versicherte mir, dass das Arcor DSL-Modem unter Linux funzt. In meinem Rechner ist keine Netzwerkkarte enthalten, weshalb mir der Typ an der Hotline vorschlug, ich solle das DSL Speed Modem 100 nehmen. Beim Betrieb über USB sei kein Einbau einer Netzwerkkarte erforderlich. Angeblich funzt das auch mit Linux. Ich habe aber mal gelesen, dass Knoppix nicht so toll mit solchen USB-Geräten klarkommt. Was soll ich also glauben? Notfalls wäre die Anschaffung einer Netzwerkkarte ja auch nicht so teuer, aber praktisch wäre so ein Modem, das mir den Einbau einer solchen Karte erspart, natürlich schon. Bin für einen Hinweis dankbar.

    Gruß
    Bruder Bop
     
  2. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Hi!

    Ich hab mir die Beschreibung fürs Modem bei Arcor beaugapfelt. Falls es mit USB nicht funzt, bleibt immer noch der Anschluß per Ethernet-LAN. Also ist beides möglich.

    Ich bin auch grad unter Linux (Knoppix ist ja auch ein Linux-Produkt) unterwegs, aber mein USB-Modem hab ich in die Ecke gefenstert. Nachteil von DSL über USB ist zB, daß dann keine netzwerkweite Nutzung des Internets möglich ist. Sobald der zweite PC auch ins Web können soll, gibts also Hickhack. Und USB-Modems sind ohnehin unter Linux schwierig.

    Aber das vorgeschlagene Modem wäre dann ja keine Fehlinvestition. Und eine Karte einzubauen ist echt kein Drama, sofern Du in der Lage bist, einen Kreuzschlitz-Schraubendreher zu benutzen.

    Aber rechne nochmal mit nem spitzen Bleistift nach, welcher Provider für Dich der beste ist. Hier bei PC-Welt gabs dazu noch diesen Beitrag

    MfG Raberti
     
  3. Fabianx

    Fabianx Byte

    Registriert seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    50
    Hi,

    das ehrt mich ja ;)

    Leider kann ich dir aber nicht helfen.

    Die Webseite von ARCOR gibt leider keinerlei Infos, was das für ein Chipsatz oder Treiber sein könnte. Insofern kann ich dir auch nicht sagen, ob dieses USB-Modem von Knoppix unterstützt wird. Aber generell kann man schon sagen, dass Knoppix mit USB-Modems eher (noch) Probleme hat.

    Bei den Netzwerkkarten dagegen sollte sogut wie jede laufen. Da muss man schon unglaubliches Pech haben um eine zu erwischen, die nicht unter Linux geht.

    Insgesamt gesehen kannst du aber mit dem Speedmodem-100 nichts falsch machen, da es genauso teuer wie das 50er ist und auch einen Netzwerkanschluss hat.

    Eine Netzwerkkarte im Rechner zu haben ist, aber generell praktisch. (Kommt mal der Kumpel mit dem Laptop vorbei, was dann ? ;-) )

    cu

    Fabian
     
  4. Bruder Bop

    Bruder Bop Kbyte

    Registriert seit:
    3. September 2002
    Beiträge:
    242
    Hallo!

    Ok, danke an alle, die mir geantwortet haben! Dann werde ich mir besser noch eine Netzwerkkarte dazu kaufen. Sicher ist sicher.

    Gruß
    Bruder Bop
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen