dsl netzwerkkabel?

Dieses Thema im Forum "Internet: DSL, Kabel, UMTS, LTE" wurde erstellt von amay, 17. März 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. amay

    amay Byte

    Registriert seit:
    17. März 2002
    Beiträge:
    11
    Hallo, ich habe folgendes Problem: Mein Arbeitszimmer (PC) befindet sich drei Stockwerke über meiner Wohnung. Nun möchte ich von ISDN auf DSL umsteigen.
    Allerdings ist die einzige Funktion, für die ich ISDN nutzen möchte, die Möglichkeit, Faxe zu verschicken (vom PC aus, nicht vom Faxgerät).
    Von meiner Wohnung liegt ein 8-adriges Kabel als Verbindung in mein Arbeitszimmer. Vier der acht Adern sind für die Verbindung vom NTBA (Wohnung) zur Dose (S0 Bus) im Arbeitszimmer belegt, also habe ich noch vier Adern frei.
    Folgende Fragen:
    1. Reichen die vier Adern für die Ethernet Verbindung zwischen PC und DSL Modem (das DSL Modem, bzw. wahrscheinlich ein DSL Router muss unten in der Wohnung bleiben, weil da mein Laptop steht und mein Nachbar auch über meinen Router ins Netz möchte)?

    2. Oder gibt es mittlerweile die Möglichkeit, Faxe - wie auch immer - vom Computer über DSL zu versenden (so wie fax to mail)?

    Danke
     
  2. Thimi

    Thimi Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. April 2001
    Beiträge:
    609
    Ebenfalls: ja :) Wobei ich bei mir so vorgegangen bin, daß ich von dem Modem ein 8-adriges möglichst kurzes Kabel mit dem Stecker in eine Steckerdose gleich daneben führte, und dann an den Klemmen Nr. 1,2,3,6 im Inneren dieser Dose 4 von 8 Adern eines Unterputzkabels für die DSL-Leitung zum Compi steckte. Die restlichen 4 Adern führen ISDN aus dem Keller, wobei ich dann wiederum bei der ISDN-Steckerdose auf die richtige Stiftbelegung achten mußte. Überprüft hab ich die ISDN-Stiftbelegung mit einem kleinen sehr zu empfehlenden Prüfgerät für damals ca. 35,-- DM aus dem Telefonladen der Telekom.
    [Diese Nachricht wurde von Thimi am 17.03.2002 | 22:47 geändert.]
     
  3. mkellermann

    mkellermann Kbyte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    260
  4. amay

    amay Byte

    Registriert seit:
    17. März 2002
    Beiträge:
    11
    Ich rekapituliere: Ich belege den 1,2,3 und 6ten Kontakt des Steckers und verfüge dann über eine Leitung, die 10 MBit transportieren kann - was ja für DSL völlig ausreichend ist. Hab ich das richtig verstanden?
     
  5. Thimi

    Thimi Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. April 2001
    Beiträge:
    609
    Hallo Andreas,
    Die Stiftbelegung der 10BaseT-Schnittstelle ist: 1,2,3,6

    Michael
    [Diese Nachricht wurde von Thimi am 17.03.2002 | 17:49 geändert.]
     
  6. c62718hris

    c62718hris Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2003
    Beiträge:
    1.908
    Ich schaue auch mal nach es ist normale Ethernet Verdrahtung. Eben nur mit den 4 bisher verwendeten. So weit ich weiß die mittleren beiden Paare vertauscht. Also reicht wenn man zu Hause nicht nach dem Standard geht RJ11
    [Diese Nachricht wurde von c62718hris am 17.03.2002 | 17:42 geändert.]
     
  7. Thele

    Thele Kbyte

    Registriert seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    442
    ...http://www.router-forum.de...könnte da vielleicht helfen...mfg thomas
     
  8. amay

    amay Byte

    Registriert seit:
    17. März 2002
    Beiträge:
    11
    Vielen Dank. Wie muss ich den Stecker (RJ45??) belegen? Kennst du eventuell einen Link mit einer detaillierten Anleitung?

    Andreas
     
  9. Thimi

    Thimi Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. April 2001
    Beiträge:
    609
    Zu 1) Die 4 Adern reichen völlig für DSL, auch fürs Netzwerk.
    Zu 2) Ein anderer direkter Weg ohne Telefonleitung zum Versenden von Fax ist mir nicht bekannt.

    Gruß Thimi
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen