dsl-provider und voip

Dieses Thema im Forum "Internet: DSL, Kabel, UMTS, LTE" wurde erstellt von nklaer, 15. September 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. nklaer

    nklaer Byte

    Registriert seit:
    30. April 2001
    Beiträge:
    39
    hallo,

    ich kämpfe mich grade durch die angebote der verschiedenen dsl-anbieter.
    da wir in einem ländlichen gebiet wohnen sind wir auf den dsl-anschluss von t-com angewiesen.
    welchen dsl-provider könnt ihr empfehlen?
    nach meinen bisherigen recherchen scheint 1&1 ganz gut zu sein ... ?
    mir geht es auch hauptsächlich darum neben den online-kosten die telefon-kosten in den griff zu bekommen.
    daher möchte ich auch eine phone-flat. habe allerdings keine ahnung/vorstellung wie es mit der sprach-qualität hierbei aussieht und was ich ggf. beachten sollte.

    danke für eure tipps und hinweise..
    gruss
    norbert
     
  2. Magical

    Magical Byte

    Registriert seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    61
    Also ich hab 1&1 und bin damit eigentlich ganz zufrieden.
    Mit DSL2000 ist die Sprachqualität bei der VoIP-Telefonie ganz gut.
    Vielleicht wäre auch noch Freenet für Dich interessant - da wäre die Bereitstellung kostenlos möglich (ab DSL2000) und mit dem aktuellen Angebot könntest Du sogar noch 6 Monate die DSL-Flatrate-Gebühr sparen.

    Die liegen im Vergleich auch ganz gut da.

    Und wie gsagt VoIP Sprachqualität ist ganz gut - vergleichbar mit normaler Festnetztelefonie.
     
  3. nklaer

    nklaer Byte

    Registriert seit:
    30. April 2001
    Beiträge:
    39
    ja, an freenet habe ich auch schon gedacht

    aber in den foren hört man eigentlich nicht so sehr
    viel gutes was services und kundenfreundlich betrifft...

    oder hat sich dies mittlerweile geändert/gebessert?

    preislich sind die auf jeden fall etwas interessanter
    wie 1&1

    was die sprachqualität von voip betrifft, dürfte der
    anbieter doch nicht so entscheidend sein (sprich die
    ist doch unabhängig sein) oder ????
     
  4. DSL-Profi

    DSL-Profi Guest

    Bei der Sprachqualität von VOIP kommt es vor allem auf die Hardware und auch auf den Provider an. Die beste VOIP/DSL-Hardware ist auf jeden Fall die AVM Fritz!Box Fon WLAN 7050. Diese ist mehrfacher Testsieger und hat einen eBay-Marktwert von 160-180 Euro.

    Der Unterschied von 1&1 und Freenet ist im großen und ganzen einzig die Hardware. Wobei bei Freenet die DSL-Flat bei dir 1 Euro teurer ist, da du die City-Flat nicht bekommst. Allerdings musst du beachten, dass du bei Freenet 18 Monate Mindestvertragslaufzeit hast. Die Qualität von 1&1 VOIP ist auf jeden Fall erstklassig, es gibt keinerlei Unterschied zum T-Com Telefonanschluss.

    Freenet hat im Servicebereich und bei der Bereitstellung sicherlich einige Probleme. Dafür musst du bei 1&1 bei DSL2000 29,90 Euro Bereitstellungspreis zahlen. Nehme auf jeden Fall DSL2000, das ist für VOIP und mehrere Gespräche gleichzeitig unbedingt notwendig.

    Ich empfehle dir auf jeden Fall: www.1und1.de
     
  5. Magical

    Magical Byte

    Registriert seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    61
    Ja, VoIP dürfte vom Provider unabhängig sein. Besonders bei 1&1, Freenet, GMX, Lycos - die basieren alle auf dem Backbone von T-DSL und sind somit von der Leistung dem gleichzusetzen.
    Aber auch Arcor und so dürften ähnliche/gleiche Technik verwenden und dann auch zum selben Ergebnis führen.

    Was den Service und Kundensupport betrifft kann ich leider zu Freenet nicht so viel sagen - hab auch einiges negatives gelesen...allerdings auch zu den meisten anderen Anbietern. Immerhin haben die Provider einiges mehr an Kunden als die die im Internet unzufrieden sind - also kann man glaub ich davon ausgehen, dass es bei jedem Anbieter einige gibt, die Pech haben und einige bei denen alles problemlos und positiv verläuft :)
     
  6. nklaer

    nklaer Byte

    Registriert seit:
    30. April 2001
    Beiträge:
    39
    tendiere sehr stark zur 1&1 lösung/angebot,
    da mir dies nach den aussagen in den verschiedenen foren
    am ausgereiftesten und überzeugendsten erscheint...

    habe noch eine frage zum anschluss des telefons bei voip:
    wenn ich die verschiedenen konfiguration-übersichten und -skizzen richtig verstanden habe, dann wird ein telefon am dsl-splitter angeschlossen (hierüber kann der bisherige normale telefon-anschluss genutzt werden und kommen die anrufen auf die normale telefonnr. rein)
    am route kann ein oder mehrere analoge telefone angeschlossen werden, über die normal ins festnetz telefoniert werden kann,
    eingehende anrufe erfolgen aber ausschliesslich auf diesen über
    die zugewiesene sondernummer

    folglich brauch ich um voip zu nutzen mindestens 2 telefone:
    eins für den normalen anschluss (damit wir auch künftig unter
    unserer bisherigen normalen telefonnr. erreichbar sind)
    und ein weiteres um es am router anzuschliessen und darüber
    raus zu telefonieren damit wir die telefon-flat nutzen können.
    sehe ich das so richtig?

    gruss
    norbert
     
  7. ohmsl

    ohmsl Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Februar 2005
    Beiträge:
    3.050
    Du brauchst nur ein Telefon, das an die FonBOX angeschlossen wird. Damit kannst du auch ins Festnetz telefonieren.

    Ich selbst bin bei AOL.
     
  8. DSL-Profi

    DSL-Profi Guest

    Du brauchst minimum 1 analoges, normales Telefon.

    Das ganze geht grob gesagt so:

    Zuerst der Splitter, daran kommt zum einen der NTBA und zum anderen die Fritz!Box (DSL-Eingang). Dann kommt noch ein ISDN-Kabel vom NTBA an die Fritz!Box. Deine PCs und deine Telefone werden dann an die Fritz!Box angeschlossen. Du bist dann sowohl per VOIP als auch per Festnetz mit deinem Telefon erreichbar. Die Verkabelung ist einfach und klar verständlich, damit solltest du keinerlei Probleme haben.

    Dann musst du nur noch deine Fritz!Box konfigurieren - Fertig!

    PS. Kannst du mal bitte mit mir per PN Kontakt aufnehmen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen