DSL Verbindung seht instabil !!

Dieses Thema im Forum "Internet: DSL, Kabel, UMTS, LTE" wurde erstellt von seppforum, 20. Juli 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. seppforum

    seppforum Byte

    Registriert seit:
    14. Juni 2002
    Beiträge:
    35
    Hallo!

    Ich habe mir jetzt den Rasppoe Treiber (den neuesten) runtergeladen und
    installiert. Ich komme jetzt mit der Verknüpfung auf dem Desktop
    und den Zugangsdaten (Name: 1und1/1xxx-xxx und meinem neuen, geänderten Passwort
    mit Hilfe des Kontrolcenters: H........ und nicht mehr 23........... wie auf dem grünen Zettel)

    ABER: Die Verbindung zu Ihnen klappt eigentlich nur wenn ich die Verbindung
    zum ersten Mal versuche. Dann bin ich im Internet (in der Taskleiste ist
    das Symbol Verbunden mit 768....) und ADSL Watch von Fritz sagt mir
    das sowohl ATM als auch DSL grün und aktiv sind.

    Ich komme dann relativ zügig auf ein bis zwei Internetseiten und nach
    ca. 15 Sekunden ist dann aus... Die Verbindung bleibt erhalten nur
    ich kann nix mehr runterladen bzw. keine Seiten öffen nichs!
    Der Sende-und Empfangsstatus in der DFÜ-Verbindung "klettert" nur mächlich
    ein bis zwei bytes in 1-2 Sekunden hoch.

    Nach einer Trennung kann ich mich meistens erst nach vielen Versuchen
    wieder einwählen. Es kommen Fehler wie:
    Der Remotecomputer antwortet nicht, Die Meldung "Verbindung wird hergestellt"
    bleibt eine gute Minute "stehen"...

    Laut 0800/3302000 (Telekom-Hotline)
    sollte mein DSL-Anschluss technisch gesehen funktionieren.

    Die Fritz-Karte ließ sich ohne Probleme installieren, es ist alles eingerichtet.

    Genaue Daten zum System und zu den Einstellungen:

    System:
    800 MHZ System, Windows XP Professional, AVM Fritzcard DSL, Telekomsplitter,
    Analogen T-NET Anschluss (kein ISDN)

    Einstellungen:
    Eigenschaften von LAN-Verbindung:
    Verbindung wird hergestellt über: AVM Fritz!web DSL PPP

    Diese Verbindung verwendet folgende Elemente:
    X Client für Microsoft-Netzwerke
    X PPP over Ethernet Protokol
    X Internetprotokoll (TCP/IP)
    XP-Firewall ist AUS

    Eigenschaften von PPP Protokol:
    X Limit TCP Maximum Segment Size (mss) option
    Override Maximum Transfer Unit
    x Number of lines (WAN endpoints): 1
    Specity Link Speed
    X Alle drei Logs

    Eigenschaften von TCP/IP Protokoll:
    X IP-Adresse automatisch beziehen
    X DNS-Serveradresse automatisch beziehen

    Alternative Konfiguration
    X Automatisch zugewiesene, private IP-Adresse

    Erweitert:
    IP-Einstellungen DHCP-aktiviert
    Gateway keine
    Automatische Metrik
    Schnittstellenmetrik: 1
    DNS:
    X Primäre und verbindungsspezifische...
    X Übergeordnete Suffixe des...
    X Adressen dieser Verbindung...
    WINS:
    X LMHOSTS-Abfrage aktivieren
    X Netbios über TCP/IP aktivieren

    Einstellungen der DFÜ-Verbindung:
    X Verbindung wird hergestellt über ISDN Kanal-AVM Fritz!web DSL PPP
    Rufnummer: KEINE
    Wählregeln verwenden
    Optionen:
    X Status während des Wählens anzeigen
    X Name, Kenn.... abfragen
    Windows-Anmelde...
    Rufnummer abfragen
    Anz der Wahlwiederholungen: 3
    Zeit zwischen Wahlw: 1 Sekunde
    Leerlaufzeit, nach der aufgelegt wird: 23 STd.
    X Wählvorgang wiederholen, falls Verbindung getrennt wurde

    X.25 - Netzwerk - kein

    Sicherheit:
    X Typisch - unsicheres Kennwort zulassen

    Netzwerk:
    Typ des anzurufenden Einwählservers:
    PPP:Windows 95/98/NT4/2000, Internet
    X Internetprotokoll (TCP/IP)
    X Client für Microsoft Netzwerke

    Eigenschaften von TCP-IP:
    X IP-Adresse automatisch beziehen
    X DNS.. automatisch

    erweitert:
    X Standardgateway für das Remotenetzwerk verwenden
    ppp-link:
    X IP-Headerkomprimierung verwenden

    dns:
    X Primäre und ver...
    X Übergeordnete Suffixe des...

    wins:
    X LMHOSTS Abfrage aktivieren
    X Netbios über TCP/IP aktivieren

    Vielen Dank!
     
  2. SuperMAD

    SuperMAD Kbyte

    Registriert seit:
    7. August 2001
    Beiträge:
    409
    Hehe, ja solche Leute soll es geben :-D

    Es gab schon Leute bei denen das keine Probleme verursacht hatte, allerdings hat doch eine große Zahl von Usern über derartige Probleme berichtet, welche durch das zusätzliche TCP/IP-Protokoll verursacht wurden.
     
  3. SuperMAD

    SuperMAD Kbyte

    Registriert seit:
    7. August 2001
    Beiträge:
    409
    Also Stabilitätsprobleme hatte ich weder mit dem XP Treiber noch mit dem RASPPPOE. Der XP-Treiber ist natürlich etwas leichter einzubinden, aber da ich den RASPPPOE schon unter 98 verwendet hatte habe ich das aus Gewohnheit beibehalten. Der XP Treiber ist aber durchaus zu empfehlen.
     
  4. Bamm-Bamm

    Bamm-Bamm Kbyte

    Registriert seit:
    11. Februar 2002
    Beiträge:
    491
    Hallo Bessi,

    noch eine Ergänzung:

    >ich habe auch dieses Protokol bei WindowsXP mit dsl und es läuft sehr stabil wenn es nicht sein sollte würde es nicht da sein.

    Windoof bindet ALLE installierten Protokolle an ALLE Karten und Ähnliches (gilt auch für Dateifreigaben!) Auf diese Weise läuft alles. Nicht gut, aber es läuft. Windoof ist nicht effektiv, nur konsequent (...meistens).

    mfg
    Raphael
     
  5. Bamm-Bamm

    Bamm-Bamm Kbyte

    Registriert seit:
    11. Februar 2002
    Beiträge:
    491
    Hallo Bessi!

    Das PPPoe Protokoll hat TCP/IP schon drin. Es zusätzlich nochmal zu installieren macht keinen Sinn. Im Gegenteil jedes installierte und (an die Karte) gebundene Protokoll macht eine Verbindung langsamer. Egal, ob es benutzt wird oder nicht.
    Manchmal können Protokolle (speziell diese beiden!) sich gegenseitig stören.
    Noch schlechter ist die Suche nach einer IP vom TCP/IP Protokoll. Weil dann steht das Netz alle paar Minuten bis zum Timeout (zwischen 30 und 60 Sekunden). Er sucht eine IP, die er niemals erhalten wird (Aufgabe von PPPoe)!

    Ergo:
    Keine unnützen Protokolle installieren. Weniger ist mehr (oder schneller)

    mfg
    Raphael
     
  6. c62718hris

    c62718hris Megabyte

    Registriert seit:
    17. März 2003
    Beiträge:
    1.908
    Ich weiß nicht was ich falsch gemacht habe;)

    Jedenfalls lief bei mir WIN98SE mit TCP/IP ohne irgend welche klimmzüge ohne Probleme. Einfach installieren T-DSL treiber und fertig.

    Gruß
    Christian
    [Diese Nachricht wurde von c62718hris am 23.07.2002 | 11:52 geändert.]
     
  7. elyu2

    elyu2 Byte

    Registriert seit:
    11. Mai 2002
    Beiträge:
    121
    falls du winxp hast solltest gänzlich auf rasppoe verzichten. die dsl-treiber von xp sind meiner meinung nach am stabilsten.
     
  8. SuperMAD

    SuperMAD Kbyte

    Registriert seit:
    7. August 2001
    Beiträge:
    409
    Nein, Bamm Bamm hat ganz recht, das TCP/IP Protokoll kann Störungen verursachen, muss aber nicht.

    Unter XP sind die Probleme mittlerweile geringer, unter 98 hat man fast nur Probleme. Dies liegt daran, weil das TCP/IP Protokoll ständig versucht eine IP-Addresse zu bekommen was nicht funktionieren kann, da der Provider bereits eine an das DSL-Protokoll vergeben hat. Daher sollte man es entweder entfernen oder eine feste IP (beispielsweise 192.168.0.1) vergeben.
    Das DSL-Protokoll hat ein eigebautes TCP/IP Protokoll, daher benötigt es das externe Protokoll nicht.

    Windows bindet standardmäßig ein TCP/IP Protokoll an eine Netzwerkkarte (was auch durchaus sinnvoll ist), egal was letztendlich da dran hängt. Wenn aber kein Router oder Netzwerk sondern nur ein DSL-Modem dran hängt, dann sollte man es entfernen.

    Ich habe mal den neuen RASPPPOE 0.98 ausprobiert und konnte absolut keine Probleme feststellen. Aber es hat auch keine Vorteile gebracht, man kann also bei der letzten Version bleiben.
    [Diese Nachricht wurde von SuperMAD am 23.07.2002 | 10:04 geändert.]
     
  9. Bessi

    Bessi Byte

    Registriert seit:
    19. März 2001
    Beiträge:
    13
    Hi, Bamm-Bamm,
    wie kommst Du daraf die TCP/IP Protokol löschen zu müssen ich habe auch dieses Protokol bei WindowsXP mit dsl und es läuft sehr stabil wenn es nicht sein sollte würde es nicht da sein.
    Bessi.
    Und noch was @ seppforum falls Du WindowsXP hast brauchst Du denn neuen Rasppoe nicht im gegenteil die neueren sind bekantlich nicht stabil genug, liebe bei dem Alten bleiben denn die geschwindigkeit lässt sich damit auch nicht wesentlich erhöhen.
    [Diese Nachricht wurde von Bessi am 23.07.2002 | 09:51 geändert.]
     
  10. elyu2

    elyu2 Byte

    Registriert seit:
    11. Mai 2002
    Beiträge:
    121
    könnte sein dass die fritzcard net mehr so richtig funzt. vielleicht solltest du mal ne andere karte einbauen und es so probieren. ansonsten kann ich dir ebenfalls nur sagen dass du tcp/ip nicht brauchst. wenn ich tcp/ip aktiviert habe braucht mein rechner knapp 4 minuten um überhaupt eine verbindung ins i-net herzustellen. hol dir den speedmanager von der telekom. gibts auf der t-online hp. damit kannste dein system für dsl optimieren.
    [Diese Nachricht wurde von elyu2 am 22.07.2002 | 16:43 geändert.]
     
  11. Bamm-Bamm

    Bamm-Bamm Kbyte

    Registriert seit:
    11. Februar 2002
    Beiträge:
    491
    Hallo!

    Ich hab zwar nicht alles gelesen, aber das TCP/IP Protokoll muss auf jeden Fall von der DSL Karte weg. Stört vehemend (bleibt 1 Minute stehen=sucht nach IP, die er nicht bekommen darf). TCP/IP ist bei PPPoe schon "serienmäßig"

    mfg
    Raphael

    PS XP-Firewall schützt nur vor Zugriff von außen. Raus darf alles und jeder. Schutz light
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen