DSL vs. TV-Kabel (ish)

Dieses Thema im Forum "Internet: DSL, Kabel, UMTS, LTE" wurde erstellt von Krosch, 10. August 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Krosch

    Krosch Byte

    Registriert seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    22
    Hallo alle,

    habe bisher nichts zu diesem Thema gefunden, deswegen folgende Frage.

    Ich werde demnächst von Frankfurt nach Düsseldorf ziehen, deswegen stellt sich die Frage nach dem Internetzugang. Bisher habe ich DSL, in Düsseldorf käme auch das TV-Kabel (mit ish als Provider) als Alternative in Betracht.

    Wie sind denn Eure Erfahrungen?

    Was mir wichtig wäre:

    - Zuverlässigkeit, d.h. stabile U/L und D/L-Raten
    - Betrieb hinter einem Switch / Router sollte möglich sein
    - keine Portsperren / Portbremsen (für z.B. emule)

    Bisher habe ich einen Rechner als "lokalen Server" im LAN mit der IP 192.168.0.1 (dies muss auch so bleiben) und Fritz! DSL-Karte laufen, der über das LAN und ICS den Zugang dem Zweitrechner zur Verfügung stellt. Dies hätte ich gerne wieder so...

    Schonmal vielen Dank!
    Krosch
     
  2. Rainer04

    Rainer04 Megabyte

    Registriert seit:
    3. April 2004
    Beiträge:
    1.125
    Vergiß ISH - gibt's diesen Verein überhaupt noch ?
    Deine vorgegebene IP ist imo die StandardIP eines normalen Routers.
    Den Zugang beantragst du bei gmx.de und gut ist ;)
     
  3. Krosch

    Krosch Byte

    Registriert seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    22
    Danke für diese qualifizierte Antwort... :rolleyes:

    Warum sollte ich ISH vergessen?
    Bietet GMX eine Alternative zu einem T-DSL Anschluß?
    Welche Vorteile hat ein T-DSL-Anschluß mit GMX-Tarif?

    Sorry, aber Deine Antwort hilft nicht wirklich...

    Krosch
     
  4. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.948
    Hi!
    Ich kann Dir nur meine Erfahrungen mit Internet via TV-Kabel von vor 3 Jahren in Ludwigsburg mitteilen: Nachts gabs annehmbare Geschwindigkeiten (wie DSL), aber zur "Hauptverkehrszeit" ging es bis auf ISDN-Niveau runter :-(
     
  5. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.948
    ...Aber das hängt sicher stark vom Provider ab, ich hatte ne relativ kleine Gesellschaft, die hatten vielleicht nur einen DSL-Anschluß für den gesamten Häuserblock :rolleyes:

    Gruß, Magiceye
     
  6. Krosch

    Krosch Byte

    Registriert seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    22
    Danke! Das ist schon hilfreicher!

    Aber dieses Problem habe ich - grundsätzlich - bei DSL auch, oder? Kann mir denken, dass es dort mit dem Ausbau der Vermittlungsstelle zusammenhängt?

    Schönen Abend,
    Krosch
     
  7. AntiDepressiva

    AntiDepressiva CD-R 80

    Registriert seit:
    22. April 2003
    Beiträge:
    7.651
    Zu ISH.
    Ein Bekannter von mir hat in Köln seinen ISH Anschluß mit 2 Mbit down und 512 kB Upstream. Extrem stabile verbindung, gleichbleibende Raten, sehr gute Ping-Zeiten.
    Es existieren KEINE Portsperren und Mehrfachnutzung des Anschlusses ist nicht ausgeschlossen.
    Trennung erfolgt 1 mal in 24 h, wobei bei einer Neuverbindung die gleiche IP wieder zugewiesen wird.

    Du kannst allerdings Deine DSL-Karte vergessen, da der Zugang natürlich über Kabelmodem erfolgt.
     
  8. Krosch

    Krosch Byte

    Registriert seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    22
    Dummerweise hat sich rausgestellt, dass mein zukünftiger Vermieter vor zwei Jahren, als ISH finanziell am Schlingern war, lieber 'ne Gemeinschafts-SAT-Anlage als nen Kabelanschluß in den Neubau eingebaut hat... :rolleyes:

    Nehme ich halt doch wieder DSL... :)

    Aber das waren genau die Infos, die ich gebraucht hätte, deswegen danke!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen