DSL: wie von 1&1 wieder auf T-Com zurückwechseln?

Dieses Thema im Forum "Internet: DSL, Kabel, UMTS, LTE" wurde erstellt von snaggles, 24. März 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. snaggles

    snaggles Kbyte

    Registriert seit:
    14. Oktober 2000
    Beiträge:
    199
    Hallo!

    Habe vor 9 Monaten bei 1&1 meinen DSL-Flat und DSL-Netzanschluss 2048 abgeschlossen. Der Vertrag verlängert sich immer um 1 Jahr, wenn man vorher nicht kündigt. Kündigen kann man aber nur komplett, nur die 1&1 Flat zu kündigen, ist scheinbar nicht möglich.

    Wenn man aber den DSL-Netzanschluss kündigt, dann ist der ja weg und man hat noch nicht mal eine Möglichkeit, per DSL-by-Call ins Internet einzuwählen.

    Hat Jemand einen Tipp, wie man das bewerkstelligen kann, quasi die Flat kündigt, aber den 1&1 Netzanschluss DSL behält, so dass ein anderer Provider (z.B. T-Com) diesen zu gegebener Zeit übernehmen kann?

    Mir geht vor allem darum, dass der Übergang ohne 3 Monate Wartezeiten abgeht.
     
  2. Fiorina

    Fiorina Kbyte

    Registriert seit:
    14. Juli 2000
    Beiträge:
    159
    Würde ich auch gerne wissen wie das geht. Ich denke die Telekom müsste Dir weiterhelfen können. Ansonsten gibt es auch noch telekom unabhängige Anbieter wie Arcor oder QSC. QSC hat eigene Leitungen, das heißt Du kannst DSL bestellen und nutzen bevor Dein jetziges DSL abgestellt wird (nahtloser Übergang).

    Interessant wäre vielleicht folgender Anruf bei der Telekom:
    Ich würde gerne weiter den DSL Anschluss (nahtlos) nutzen aber ich kann ja auch zu QSC gehen. Ich denke das provoziert Reaktionen.
    Ich habe gerade weg von Telekom gewechselt und die haben sich dreimal bei mir gemeldet (auch telefonisch), um mir Angebote zu unterbreiten. Wenn der erste Anruf bei Telekom nicht fruchtet vielleicht mal einen zweiten versuchen (Anderer Telekom Mitarbeiter).
     
  3. Hoehnchen

    Hoehnchen Byte

    Registriert seit:
    17. November 2001
    Beiträge:
    27
    Hi!
    Ich denke, es ist ein Unterschied, ob man der Telekom komplett den Rücken gekehrt hat, indem man z.B. bei Arcor oder Versatel einen Vollanschluß besitzt, oder ob man einen Telekom Resale Anschluß bei z.B. 1&1 hat...
    Denn bei 1&1 entsteht ja der Telekom ja kein fianzieller Nachteil, weil sie ja die Grundgebühr dann von 1&1 kassieren. Ich denke mal, dass es somit der Telekom egal ist, ob Du bei 1&1 bleibst oder bei Ihnen einen Neuanschluß beantragt... Im Regelfall kassieren sie dann noch sogar bei Dir eine Bereitstellunggebühr...
    Ich kenne jetzt leider keinen Tip, wie Du ohne DSL Pause wieder an einen reinen T-DSL Anschluß kommen kannst...
    Vielleicht verkürzt sich ja wirklich die Pause, wenn Du mit einem Konkurrenten drohst... Vorrausgesetzt, einer ist bei Dir verfügbar.

    @Fiorina
    Ich tippe mal, Du bist jetzt entweder bei Arcor, Versatel, QSC oder ähnliches... Das dürfte dann der Grund sein, warum Dich die Telekom so bekniet, zurückzukommen.

    Gruß!!
     
  4. snaggles

    snaggles Kbyte

    Registriert seit:
    14. Oktober 2000
    Beiträge:
    199
    Ich habe bei T-Com/T-Online nachgefragt, Providerwechsel incl. dem Anschlusswechsel ist über T-Com möglich, bei DSL 1024 kostet es 99,95 Bereitstellungsgebühr (wofür eigentlich?) und man bekommt sogar 10 Euro Gutschrift (Wahnsinn, was kann ich mir da nicht alles dafür kaufen...). Bei DSL2048 und 6000 bekommt man sogar 30 Euro, da kann ich mir doch glatt 30 MC-Donalds 1 Euro - Angebote reinziehen. Autsch.

    Ich bleibe jetzt erstmal bei 1&1, so schlecht ist es da nicht, ich hätte halt nur gerne wieder DSL1024, da ich doch nicht so viel im WWW sauge, als ich gedacht hatte und für Recherchen reicht auch die kleine Leitung locker aus. Aber so ist das nun mal heute. Der Kunde ist immer der A*****.

    :aua:
     
  5. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Mir stellt sich die Lage im Moment so dar, daß die einzigen, die eine Traffic-Abrechnung (also Flatrate oder auch Call-by-call-Nutzung) solo anbieten, dann jeweils einen T-Online-Vertrag für die physische Anbindung an das DSL-Netz voraussetzen. Wer komplett zu anderen Anbietern umgezogen ist, kommt auch nicht mehr an diese Einzelleistungen heran, da dies nur Telekom als Marktgigant gegen sich gelten lassen muß.

    Ansonsten wär eben nur unter Einhaltung der Kündigungsfristen an den kompletten Umzug zurück zur Telekom zu denken. (Ich geh grad den umgekehrten Weg)

    MfG Raberti
     
  6. Fiorina

    Fiorina Kbyte

    Registriert seit:
    14. Juli 2000
    Beiträge:
    159
    Welche Probleme hast Du denn mit 1&1?
    Wenn die Leitung schlecht ist kann nur ein Wechsel zu einem DSL Anbieter was bringen der nicht über die Telekomtechnik läuft. (Alternative Leitungen). Arcor Versatel und QSC fallen mir da ein.
    Du mußt vorher checken ob die in Deiner Region anbieten. Dann kannst Du so natlos wechseln. (1&1 Kündigen und bevor es ausläuft das neue bestellen.)

    Ansonsten immer wieder bei 1&1 beschweren.
     
  7. snaggles

    snaggles Kbyte

    Registriert seit:
    14. Oktober 2000
    Beiträge:
    199
    ich habe keine Probleme mit 1&1, jedoch möchte wieder zur Telekom zurück, da ich mir erhoffe, dort neue Router-Hardware zu erhalten, dann kann ich meinen alten (oder den neuen) Router verkaufen. Der tiefere Sinn dahinter ist einfach, dass man durch den Routerverkauf einiges an Kosten, welche durch DSL entstehen, wieder einfangen könnte (ist aber nur reine Theorie) :)
     
  8. thheyer

    thheyer Byte

    Registriert seit:
    6. September 2001
    Beiträge:
    97
    worüber man sich alles Gedanken macht, nur um mal was neues abzufassen? Aber es ist halt so, Geiz ist geil.
     
  9. Wenny

    Wenny Byte

    Registriert seit:
    27. Dezember 2005
    Beiträge:
    30
    Einfach mal bei 1&1 kündigen, die machen Dir schon ein Angebot=neue Hardware, wenn Du die Kündigung zurückziehst...
     
  10. normalbürger

    normalbürger Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    3.212
    Ja genau, über die tolle 0,99€/min. Hotline, sowas gibt es bei T-COM gratis.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen