1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

DSL Zugang unter Xandros kommt nicht zustande

Dieses Thema im Forum "Internet: DSL, Kabel, UMTS, LTE" wurde erstellt von pboe51, 27. Dezember 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. pboe51

    pboe51 Byte

    Hallo,
    habe zum ersten mal Linux installiert (Xandros 3.1 dt), bin also Neuling. Installation hat gut geklappt. Nur meinen DSL-Zugang bekomme ich nicht hin. Habe Sony Vaio PCG-FX804, in dem ein eingebautes Modem sitzt (Conexant-Ambit Soft 56 Data, Fax Modem).

    Linux erkennt eth0 (Realtek semiconductor Co., Ltd).
    Laufen soll ein DSL-Zugang von GMX mit einem "Fritz!Card DSL SL USB" Modem. Habe schon einiges probiert - hat jemand eine Idee?

    Danke für jeden Hinweis.
    Peter
     
  2. Carletto

    Carletto Kbyte

    Welchen Kernel benutzt du? Version? USB-Unterstützung?
    Habe zwar selbst noch nie mit der Xandros Distribution gearbeitet, grundsätzlich empfehle ich dir aber, um 1000 Folgeprobleme zu vermeiden, einen DSL-Router mit Ethernet-Port zu verwenden und mit der Netzwerkkarte des PC zu verbinden. Das funktioniert immer und ohne Probleme, alle Ethernet-Karten mit Realtek-Chip werden unterstützt. Alle USB-Sachen für DSL sind (außer vielleicht mit Suse Linux ab Version 9.2 in Verbindung mit Fritz!Box 5050/7050) eher eine Bastelei und erfordern viel Handarbeit bei der Einstellung, bis hin zum neuen Kompilieren des Kernels. Das ist nicht unbedingt Anfängersache.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen