Dual Boot WinXP/Win98 manuell einrichten

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von Hawkeye_M.A.S.H, 11. August 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hawkeye_M.A.S.H

    Hawkeye_M.A.S.H Kbyte

    Registriert seit:
    22. August 2002
    Beiträge:
    232
    hallo,

    ich habe einen pc unter win xp und hatte einen kleinen für die tochter mit win98 - der ist leider hin, deshalb hab ich die partition mit win98 auf meinen grossen kopiert. dort liegt nun als partition 1 das win xp, als partition 2 das win98 (fat32) und dann noch einige partitionen für daten - der rest alles in ntfs.

    wenn ich nun boote, kommt natürlich win xp...

    in der boot.ini steht auch die partition 1 zum booten drin - soweit alles klar.

    ich hab dann mal nachträglich per hand das "berühmte" c:\ = "windows 98" mit reingeschrieben...
    aber beim versuch zum booten kam dann leider nur ein E/A-Fehler und es bootete nicht nach win98

    kann mir jemand helfen, was muss in die boot.ini rein - oder was muss/kann man sonst machen - um die nachträglich auf die platte kopierte partition 2 mit win98 aus dem xp bootmenü raus starten zu können..? :-)

    oder müsste die fat32/win98 partition als erste auf die platte - und die ntfs/xp dann als zweite...?

    ich danke vielmals für eure mühe
    viele grüsse
    martin
     
  2. raimue

    raimue Byte

    Registriert seit:
    4. Dezember 2002
    Beiträge:
    61
    Hallo,

    ja Grafikkarte sowieso beachten. Im abgesicherten Modus auf VGA zurückstellen, meist macht er das selbst. Aber die IDE-Busmaster-Treiber und Systemplatinengeräte unter dem System-Icon im Gerätemanager machen meist Probleme, wenn man VIA hatte und auf Intel geht, bzw. umgekehrt. SIS und andere Chipsaetze verhalten sich aehnlich. Naechstes Problem kann das Powermanagement werden. Vorher APM 1.x jetzt ACPI. Und dann noch ggf. die Interruptverteilung, manche Geräte bekommen gelbes Ausrufezeichen. Resourcenkonflikt oder Resource nicht mehr verfügbar, da anders Board / BIOS Design.

    r.m.
     
  3. Hawkeye_M.A.S.H

    Hawkeye_M.A.S.H Kbyte

    Registriert seit:
    22. August 2002
    Beiträge:
    232
    s den gleichen Chipsatz- Hersteller haben( VIA, Intel) <

    Wenn das Betriebssystem Windows 98 SE ist, dann dürfte es keine allzugroßen Probleme geben.
    Habe schon mehrfach HDD\'s in andere Rechner geschraubt, die WIn98SE drauf hatten.
    Win98SE hat die Geräte entsprechend umkonfiguriert und neue Treiber installiert bzw. zur Installation aufgefordert.

    Ich hatte jedoch schonmal extreme Darstellungsfehler - kommt auf die Grafikkartentreiber an.
     
  4. raimue

    raimue Byte

    Registriert seit:
    4. Dezember 2002
    Beiträge:
    61
    Hallo Martin,

    ich hoffe Du hast noch nicht angefangen mit der Arbeit. Du kannst Dein 2. System W98 startbar machen, mußt dann allerdings ein wenig die Hardwaretreiber neu installieren. Das geht aber nur gut, wenn beide PC\'s den gleichen Chipsatz- Hersteller haben( VIA, Intel).

    Mit einem zusaetzl. Bootmanager z.Bsp. GAG : http://gag.sourceforge.net/ und WIn98 (Partition2) primaer ginge es. Gut waere noch, wenn deine XP-part. mit NTFS laeuft. Dann ist die 2. Partition für W98 sowieso C: . Du würdest dann via GAG von beiden Partitionen booten. Wie GAG installiert und konfiguriert wird , steht beim Link. GAG ersetzt das Bootprogramm im MBR und kann von jeder Partition booten, egal ob primaer oder log. Laufwerk in erweiterter Partition. Ich boote mein LINUX so und WIN98 habe ich frueher mal so von D: (1. log. LW) gebootet. Nur muß man dann IO.SYS und COMMAND.COM patchen, wenn WIN98-BootLW nicht C: ist. Also dabei bleiben, dass Win98 Deine 2. Partition als C: sieht.

    Viel Erfolg r.m.

    PS: Die anderen Antworten in diesem Thread sind auch OK, nur aufwendiger.
     
  5. kazhar

    kazhar Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    4.420
    Ich fürchte das wird schwierig....

    c:\ = "windows 98" funktioniert NUR wenn
    1) die Datei bootsect.dos auf C:\ liegt
    2) wenn in C:\ die Startdateien für Win98 sind und
    3) wenn C:\ eine FAT(32)-Partition ist.

    Hintergrund: Sowohl Dos (=Win9x) als auch WinNT(=2k, XP) können nur von der Primären Partition der 1. Festplatte booten. Daher müssen alle bootbaren Systeme diese Partition lesen können.

    DOS braucht einen Bootsektor, die Dateien command.com, io.sys und msdos.sys

    WinNT braucht den Bootsektor, die Dateien ntdetect.com, ntldr und boot.ini.

    Wenn nun DOS und WinNT zusammen installiert werden, dann liegen die Dateien alle zusammen auf C:\ und der Bootsektor von DOS wird in die Datei bootsect.dos ausgelagert.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen