1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

DUMME FRAGE -> U-DMA 133 für UDMA 33?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von dami2k, 15. Mai 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. dami2k

    dami2k Byte

    Registriert seit:
    1. März 2003
    Beiträge:
    71
    hi leutz,

    hab da mal ne dumme frage. funktioniert ne UDMA 33 Festplatte bei einem Board (Epox EP-8RDA) die UDMA 133 hat?

    Ein fettes DANKESCHÖN an allen, die mir weiter helfen können!!!

    mfg damian
     
  2. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    yepp, UDMA/ ATA133 Platten sind abwärtskompatibel über UDMA 33 bis hin zu PIO-Mode.
     
  3. foox

    foox Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. Dezember 2002
    Beiträge:
    725
    jepp funzt! UDMA ist voll abwärtskompatibel. Hast dann halt nur UDMA 33-Geschwindigkeit (maximal 33Mbit/s)

    Gruss, Foox!
     
  4. schepkerv

    schepkerv Guest

    Also, soweit ich weiß ist U-DMA 133 abwärtskompatibel, sollte also kein Problem sein
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen