1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Dummes Problem

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von dogfroster, 27. März 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. dogfroster

    dogfroster Byte

    Registriert seit:
    10. Januar 2002
    Beiträge:
    33
    Also ein bekannter von mir hat ein KT4 Ultra als BS ist XP Prof. installiert.

    CPU ist ein Athlon XP 1800+ nicht OC.

    Im Bios ist der Schalter "APIC" auf Enabled gesetzt und damit der MPS aktiviert.
    Da dieses Board aber nur eine Prozzi hat, ist das recht überflüssig.
    Nun zum Problem:

    Anscheinend war diese Funktion schon bei der Installation gesetzt, wenn ich diesen deaktiviere bleibt der Rechner beim Start von Windows stehen.
    So wie es aussieht ist Windows der meinung das es sich um ein Multiprozessorsystem handelt.

    Gibt es eine möglichkeit Windows davon zu überzeugen das nur ein Prozessor im System ist(Registry, Boot.ini)?
     
  2. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    sowohl die Option "APIC" als auch MPS Table Version" sollten aktiviert (enabled) bzw. auf 1.4 stehen.

    APIC = Advanced Programmable Interrupt Controller, mit dieser Funktion wird dem BS mehr IRQ}s zugewiesen, was ein eindeutiger Vorteil bzgl. Systemstabilität und Performance ist.

    Andreas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen