1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Duron 1100 übertakten - wie hoch?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von CLKI, 30. Juli 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. CLKI

    CLKI Byte

    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    13
    hi,
    könnt ihr mir mal eure Erfahrungen beim übertakten von Duron-Prozessoren berichten?
    Und: Sind 1400 MHz realistisch?

    Danke
     
  2. CLKI

    CLKI Byte

    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    13
    schon möglich, dass nach dem Update da was zu machen sein könnte, aber da hab ich mich bis jetzt noch nicht rangewagt.
     
  3. CLKI

    CLKI Byte

    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    13
    hi,
    mit Jumper läuft leider nix.
    Das Board ist das Enmic 8TAX3+ und es sollten, laut Herrsteller, alle XPs bis 1,666 GHz laufen, auch ohne Biosupdate.
    Es gibt zwar auf der Herrstellerseite ein B-Update, leider konnte ich keine genauere Beschreibung dazu finden, was sich dadurch verbessern oder ändern sollte.
    Dann werd ich vielleicht noch auf die nächste Preissenkung AMD\'s warten und mir den XP 2000+ leisten.
     
  4. CLKI

    CLKI Byte

    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    13
    Stimmt, das Forum ist wirklich gut und man bekommt immer schnelle Hilfe. Ein Lob an alle fleißigen Schreiber, denn ich weiß wie nervig es ist immer und immer wieder die gleichen Fragen zu beantworten. Aber es ist wesentlich hilfreicher und vor allem günstiger als irgendwelche Hotlines o.ä.
     
  5. CLKI

    CLKI Byte

    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    13
    nem neuen Prozessor umsehen.
    Mit \'nem XP ist man wohl nicht schlecht beraten oder?
     
  6. B Magic

    B Magic Kbyte

    Registriert seit:
    3. Mai 2002
    Beiträge:
    437
    Hei Clemens!
    wenn Du unbedingt noch höher willst, musst Du das über den Multi machen. Da das aber bei den neuen CPUs mit Morgan Kern nicht mehr so einfach ist, würd ich mich erstmal ein wenig umschauen.
    z.B. hier http://www.ocinside.de
    Wenn Du da unter Workshops schaust, findest Du sogar eine Interaktive Malanleitung zum unlocken.

    Der Duron benötigt übrigens bei 1400Mhz schon 2,0V und drüber geht er *soweit ich weiss* nur, wenn Du Ihm bis 2,25 Volt zutrauen möchtest.

    MfG alex
     
  7. CLKI

    CLKI Byte

    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    13
    t umgestiegen. Auch fand ich das Niveau der PC-Welt nicht mehr sonderlich ansprechend.
    Aber keine Ahnung, wie du das siehst. Für \'ne Einschätzung deinerseits, würd ich mich sehr interessieren.
     
  8. CLKI

    CLKI Byte

    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    13
    Naja, die aktuelle Temperatur liegt bei etwa 48°C. Wenn man nun den FSB auf 133 MHz einstellen würde und den Multiplikator bei 11 belassen würde, hätte man eine theoretische Taktung von 1463 MHz. Bei überdimensionierter Kühlung, wie z.B. einem "Super Silent Pro", der theoretisch einen Duron bis 2.2 GHz kühlen würde, könnte man das Experiment doch mal wagen!?
    Oder was meinst du?
     
  9. CLKI

    CLKI Byte

    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    13
    Leider kann ich aber den Multiplikator nicht per Bios oder Jumper ändern. Mit der Spannungsänderung siehts auch dünne aus. Derzeit läuft das Teil ja schon mit 1232 MHz, aber nun macht die Soundkarte, wegen des FSB von 112, Probleme.
    Wäre da mit \'ner extragroßen Kühlung nichts weiter drin?
     
  10. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.956
    Moin!
    Die Enmic-Boards sind doch eigentlich baugleich mit Epox und die wiederum sind die Übertaktungsboards schlechthin. Ich kann mir daher nicht vorstellen, daß weder Multiplikator noch Spannung irgendwie geändert werden können. Per Jumper vielleicht nicht, aber im Bios sollte das doch gehen. Wenn wirklich nicht, weiß ich wenigstens, warum ich mehr Geld für mein Epox hingeblättert habe :-).
    Gruß, MagicEye
     
  11. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Vielleicht kannst Du auf dem Motherboard via Jumper den VCore einstellen? Oder Dir mal einen BIOS-Update reinziehen?
    Wenn Athlon XPs draufpassen sollen, dann sollte man irgendwie den VCore rumbiegen können... mit 95 % Garantie.
    Was hast Du übrigens für ein Motherboard?

    Ein Athlon XP ist sicher eine gute Sache. Im Moment finde ich den XP 1800+ vom Preis/Leistungsverhältnis sehr interessant. Passt der auf Dein Motherboard (nach BIOS-Update)?

    Gruss,

    Karl
    [Diese Nachricht wurde von megatrend am 31.07.2002 | 02:11 geändert.]
     
  12. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.956
    Nee, meine letzte PC-WELT hab ich vor 3 Jahren gekauft. Ich blättere zwar ab und zu mal im Laden drin rum, aber hat mich seitdem nicht mehr vom Hocker gerissen. Ich lese lieber auch die c\'t im Abo und diverse Internet-Magazine oder wie auch immer man das so bezeichnen soll.
    Aber das Forum der PC-WELT ist einfach das ansprechendste und umfangreichste, was ich kenne. Hier werden eben alle Themen mal angesprochen. Ich bin vor 2 Jahren drüber gestolpert und seitsem schau ich regelmäßig rein.
     
  13. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.956
    Achja, sorry der multi war ja 11, ich war von 12 ausgegangen, warum auch immer...
    Die Kühler von Arctic sind allesamt in Ihren Spezifikationen etwas sehr optimistisch, damit wäre ich also vorsichtig.
    Einen 700er Duron hab ich aber auch mal auf 950 gebracht, das entspräche einem Zuwachs von 36%, also liegt in dem von Dir erwünschten Bereich. Allerdings hatte ich die VCore dafür um 0.35V angehoben, das macht nicht jedes Board mit. Der 1100er Duron hat ja von Haus aus schon 1.75V, also ich denke mal 2V sind dafür mindestens nötig. die Wärmeentwicklung wäre dann statt 50W schon 87W und das macht der Arctic-Kühler mit Sicherheit nicht mit, da ist schon ein Alpha PAL8045 oder SwiftechMCX462 mit ordentlichem Lüfter nötig. Oder eben Wakü.
    Du könntest das Experiment zwar wagen, aber u.U. hast Du nur ein paar Sekunden Freude dran.
     
  14. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.956
    Nagut, wenn nur der FSB zu verstellen geht, ist natürlich nicht viel Spielraum da. Bei mir war schon ab 108MHz Schluß mit Stabil, hab allerdings haufenweise Karten drin und noch keinen Morgan-Duron in den Fingern gehabt.
    Wenn die Soundkarte Probleme macht, dürfte wohl auch mehr Kühlung nix helfen, es sei denn Du haust die Karte raus.
    Wie warm wird den der Duron nach stundenlanger Vollast?
    Die Spannung kannst du zur Not auch erhöhen, indem Du auf der CPU die entsprechenden Brücken zumalst (siehe ocinside.de).
    1600MHz mit FSB 133 wären auf jeden Fall zuviel, denke ich mal.
     
  15. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.956
    Nee, 1400 sind Utopie. Ich denke mal mit 1.85V Vcore dürfte irgendwas zwischen 1200 und 1300 möglich sein, je nach Kühlung.
    Wenn Dein Board 133MHz FSB unterstützt, versuchs mal mit 9x133, dann hast Du 1200 und durch den höheren FSB auch noch leichte Vorteile.
    Der 1.1er Duron schluckt schon 50W und durchs Übertakten wirds im Bereich von 60-70W gehen. Und da brauchst Du dann schon einen verdammt guten Kühler.
    Gruß, MagicEye (Athlon1400@1300)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen