1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Duron 1300 übertakten?

Dieses Thema im Forum "Hardware-Tuning" wurde erstellt von riese44, 4. Juli 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. riese44

    riese44 Byte

    Registriert seit:
    7. Mai 2001
    Beiträge:
    65
    Duron 1300 übertackten aber wie ?

    L1 brücken: Diese sind schon ab Werk geschlossen, zu meinem Erstaunen. (Box-CPU)

    FSB : 100 oder 133 ?
    Multiplikator: ?
    Core spannung: ?

    z.Z. läuft er FSB 100, X13, Core 1,82 V, also Default Einstellung des Boards. (MSI Turbo2 v.5.0), Stabil mit 51°C.
    Andere einstellungen, z.B. X14, führen nur zu abstürzen.

    Einer ne Idee?

    Gruß Harald
     
  2. riese44

    riese44 Byte

    Registriert seit:
    7. Mai 2001
    Beiträge:
    65
    Ist nen MSI K7T Turbo 2 VIA KT133A , kann FSB 100 und 133.
    Pc bootet nach umjumpern auf FSB 133 nicht mehr, die LED}s (D-Bracket) sagen Falscher - Fehlerhafter Proz. *grummel*

    *lach* Mein Händler sagte von dem Netzteil ..... Damit kannst Du zur Not auch schweißen. Aber im Ernst, es hat durch die hohe Leistung wenig zu tun, stimmt, ist dafür aber sehr Leise den der Lüfter läuft immer an unteren Limit.

    Gruß Harald
     
  3. riese44

    riese44 Byte

    Registriert seit:
    7. Mai 2001
    Beiträge:
    65
    Mal dumm gefragt? Jumper auf dem Board auf 133 ?
    Also im BIOS geht die Einstellung des Takts nur bis 132.
    Netzteil hatt 450 Watt (Server-Schaltnetzteil).
    Na ja wer kauft auch so eine Exotische CPU *g*

    Gruß

    Harald
    [Diese Nachricht wurde von riese44 am 04.07.2002 | 23:08 geändert.]
     
  4. riese44

    riese44 Byte

    Registriert seit:
    7. Mai 2001
    Beiträge:
    65
    Jo hab ich schon durch, aber ohne oder mit dem Erfolg das der Pc abkackt ! Die 1,82 setzt das Board selber (Default einstellung).
    Denke da hilft nur testen testen .....

    Danke erst mal

    Harald
     
  5. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.970
    Wenn Du den Multi auch auf 10 (oder zum Testen mal 9.5) runtergesetzt hattest, dann mag Dein Board wohl keine Übertaktungsversuche. Ein Athlon wäre für diese Zwecke vielleicht auch besser geeignet. Aber 1300 sind doch schon mal ne ganze Menge.
     
  6. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.970
    Was für ein Board ist es denn? Wenn es keine 133MHz offiziell unterstützt (so wie mein KT133), ist die Idee natürlich nutzlos.

    Es liegt bestimmt am Netzteil, das langweilt sich den ganzen Tag und ärgert Dich :-)
     
  7. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.970
    Hi!
    Versuch mal, den auf 10x133 laufen zu lassen. Daß 1400 nicht mehr funzen, selbst bei 1.82V, deutet wohl aber auf ein sehr geringes Übertaktungspotential hin (oder ein zu schwaches Netzteil...)
    Gruß, MagicEye
     
  8. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, ich geh mal davon aus, dass der Duron1300 schon ziemlich an seinem Limit läuft und übertaktungsmäßg nicht mehr viel hergibt. Hast du mal Multiplikator 13,5 versucht oder FSB 105 ... 114 ? Die Vcore hast du ja schon erhöht, normalerweise läuft der Duron doch mit 1,75V. MfG Steffen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen