1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Duron 900

Dieses Thema im Forum "Hardware-Tuning" wurde erstellt von Freestyler77, 26. November 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Freestyler77

    Freestyler77 ROM

    Registriert seit:
    26. November 2002
    Beiträge:
    3
    Morgen ich möchte gerne meinen Duron 900(Mainboard MSI-6330) übertakten, welche Möglichkeiten gibt es und auf wieviel MHZ Dürfte ich ihn übertakten um ihn komplett ausreizen zu können??
     
  2. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Hi,
    wie weit du kommst, hängt von der CPU und Deinem Kühler ab.

    Das MSI-Board kenn ich nicht, kannst Du damit den Multiplier im BIOS verstellen? Wenn ja, besorg Dir ein Tool, mit dem Du die CPU-Temp im laufenden Betrieb sehen kannst, z.B. CPU-Cool. Dann schließ mit Silberleitlack die L1-Brücken der CPU (2 gute Augen, eine ruhige Hand und 4 kleine Striche ;-) ). Lüfter wieder drauf und mal laufen lassen. Wenn die CPU-Temp nach ner halben Stunde Gamen deutlich unter 50 Grad liegt, kannst Du mit dem Übertakten beginnen, ansonsten vergiß es, Dein Kühler oder die Wärmeabfuhr aus dem Gehäuse ist zu schwach für ne nennenswerte Steigerung.
    Dann einfach den Multi im Bios um einen Schritt erhöhen und wieder ne halbe Stunde spielen, das Ganze so lang wiederholen, bis er abschmiert oder die Temp über 55 Grad klettert. Wenn die Temp über 55 Grad klettert, is Feierabend (ok, der CPU macht}s noch nichts aus, aber der nächste Schritt ist dann wahrscheinlich zuviel und das System wird instabil), dann brauchst Du nen besseren Kühler. Schmiert er vor Erreichen der 55 Grad ab, ist die Spannung zu gering. Dann im nächsten Schritt im BIOS die Vcore um 0,25V hochsetzen und wieder versuchen.
    Auf diese Weise kannst Du Dich an die Grenze herantasten, allerdings solltest Du die Vcore um nicht mehr wie 0,1V insgesamt erhöhen, sonst geht}s massiv an die Lebensdauer der CPU.

    Wenn Du Dich an diese Grenzen hältst (55 Grad und 0,1V), kann eigentlich nicht viel passieren. Trotzdem weise ich Dich darauf hin, daß die Ausführung dieser Tips auf eigene Gefahr passiert, mach mich nicht für ne abgerauchte CPU verantwortlich.

    Ein guter Kühler für solche Spielchen ist der alte Alpha Pal 6031 mit Delta-Lüfter drauf, is nur nicht so leise wie manch anderer. Aber ich hab damit nen Athlon 1200@1466 und nen Duron 600@1050 stabil seit geraumer Zeit am Laufen. Der Duron rennt seit einem halben Jahr so, vorher lief er bereits über ein Jahr als 900er.
    Grüße
    Gerd

    PS: fällt mir grad noch ein: der Kühler darf bei sowas auf keinen Fall auf die CPU blasen, er MUSS saugen. Sonst grillst Du das RAM und die Graka;-)
     
  3. Sisco2000

    Sisco2000 Byte

    Registriert seit:
    4. Juli 2002
    Beiträge:
    12
    ich hatte mal das selbe board müsste ein msi k7tpro sein, oder?
    wenn die da in letzter zeit nich noch was geändert haben kannst dus da mit übertakten ziemlich vergessen weils im bios keine einstellung für den multiplikator gibt. wenn du willst kannst du aber den fsb erhöhen, viel mehr als 50 mhz ist aber damit nicht drin
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen