1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

DV-Camcorder als Laufwerk

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von yankee77, 17. Dezember 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. yankee77

    yankee77 Byte

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    27
    Moin,

    hat schon mal wer probiert eine MiniDV-Videocam (mit DV in/out) als "normales" Bandlaufwerk zu benutzen - z.b. für Backup/Datensicherung?

    Ist sowas möglich? Wie und mit welchem Programm funktioniert das?
     
  2. yankee77

    yankee77 Byte

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    27
  3. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
    das muß die Firmware auch unterstützen, daß dort keine Videodaten ankommen sonst verwurstelt die die Daten zu einem MPEG-Brei
     
  4. yankee77

    yankee77 Byte

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    27
    ich schätz auf eine Mini-DV werden so ca. 20 GB an Daten draufpassen.
    Die Firmware der Cam ließe sich sicher irgendwie umgehen. Hab meine bereits umändern lassen (DV-in freigeschalten).

    Finde es seltsam, dass bisher keiner auf die Idee gekommen is, sowas zu versuchen.
     
  5. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
    jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa, das würde ich auch gerne machen, da gehen ganz bestimmt massig Gigabytes drauf und wäre außerdem äußerst Preiswert, aber ich glaube da macht uns die Firmware der Kamera einen Strich durch die Rechnung
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen